Microsoft

Kein VR-Support mehr für Xbox geplant

Microsoft wird seine Xbox Konsolen nicht mehr mit VR-Headsets unterstützen.

Die Xbox One Konsolenfamilie wird seitens Microsoft keinen Support von VR-Headsets erfahren. In einem Interview mit Gamesindustry.biz sagte Mike Nichols, Chief Marketing Officer of Gaming bei Microsoft, dass man keine spezifischen Pläne für Xbox Konsolen in Virtual Reality oder Mixed Reality habe. Laut Nichols sei der PC vermutlich die beste Plattform für beide Formen. Bei der Xbox, liege der Fokus hingegen auf Erfahrungen am TV.

= Partnerlinks

59 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. NATTER 5890 XP Beginner Level 3 | 26.06.2018 - 16:41 Uhr

    VR ist der Hammer, vor allem für Flugsimulator Fans, wie mich. Aber ich kanns verstehen, warum MS da nichts mehr macht. Die One und One S sind einfach zu schwach für VR. Außerdem hat MS mit Windows auf dem PC eine passende Plattform, die VR bestens betreiben kann. Auf dem PC findet man dann auch eher die Leistungsdaten, die für VR benötigt werden.

    Wer VR noch nicht kennt, sollte es sich definitiv mal irgendwo ansehen. Lohnt sich (mit der richtigen Software, natürlich…) Moss, X-Plane 11 und VTOL VR, aber auch Superhot, Zaccaria Pinball VR und viele mehr zeigen, was alles heute schon geht.

Hinterlasse eine Antwort