Microsoft

Kein VR-Support mehr für Xbox geplant

Microsoft wird seine Xbox Konsolen nicht mehr mit VR-Headsets unterstützen.

Die Xbox One Konsolenfamilie wird seitens Microsoft keinen Support von VR-Headsets erfahren. In einem Interview mit Gamesindustry.biz sagte Mike Nichols, Chief Marketing Officer of Gaming bei Microsoft, dass man keine spezifischen Pläne für Xbox Konsolen in Virtual Reality oder Mixed Reality habe. Laut Nichols sei der PC vermutlich die beste Plattform für beide Formen. Bei der Xbox, liege der Fokus hingegen auf Erfahrungen am TV.

= Partnerlinks

59 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. snickstick 85075 XP Untouchable Star 3 | 21.06.2018 - 18:21 Uhr

    Sehr gute Entscheidung, Sony hat aufs falsche Pferd gesetzt und MS sollte den toten Gaul nicht reiten.




    11
  2. OzeanSunny 1300 XP Beginner Level 1 | 21.06.2018 - 18:28 Uhr

    VR ist kein Verlust. Hab es mal auf meiner Ps4 Pro getestet. Ich persönlich fand es scheiße. Die Optik sah echt bescheiden aus. In der nächsten Gen mit mehr Power würde ich es nochmal testen aber nicht so. Das hat mir keinen Spaß gemacht.




    6
  3. MeK 187 40835 XP Hooligan Krauler | 21.06.2018 - 18:38 Uhr

    Naja man kann ja auch nicht sony vr mit richtigen vr brillen vergleichen. Das wäre ja fast so wie das heutige 3D mit dem grün /rot 3d von damals zu vergleichen. Da ist schon noch ein gewaltiger unterschied. Ist zwar nicht so das ich es unbedingt bräuchte aber ein nettes feature wäre es trotzdem gewesen. Gerade wenn man vorhandene pc games ja so leicht portieren kann. Dann doch nen vr pc holen für den graffiti und star wars simulator.




    1
    • Xone 35495 XP Bobby Car Raser | 22.06.2018 - 13:15 Uhr

      Ganz genau darum geht es auch. Hieß es nicht das man NUR Maximal 48h bräuchte um ein Win10 Spiel auf der Xone lauffähig zu machen oder andersrum? Mixed Reality (Windows10) Brillen gibt es doch viele, von unterschiedlichen Herstellern zu unterschiedlichen Preisen. Man benötigt nicht einmal starke Hardware für MS Mixed Reality. Und mit der X hätte man ohnehin reichlich Power. Wenn MS einsteigen würde dann würde sich auch Nintendo gedanken über eine VR machen. Spätestens dann würde der trend erst so richtig anfangen wenn alle großen Konsolenhersteller eine eigene VR unterstützen würden.




      0
  4. Dr Gnifzenroe 43460 XP Hooligan Schubser | 21.06.2018 - 18:46 Uhr

    Auch wenn ich es gerne auf der Xbox gesehen hätte, kann ich die Entscheidung sehr gut nachvollziehen, dass dort kein Geld in ein zurzeit vor sich hin siechendes Medium investiert wird.




    6
  5. MRlucke 36740 XP Bobby Car Raser | 21.06.2018 - 19:14 Uhr

    Ich hatte auch nicht mehr mit einem VR-Support gerechnet. Zumal es ja auch schon sehr lange keine News mehr diesbezüglich gab.
    Brauchen tue ich es aber soweiso nicht, bin sehr zufrieden mit dem TV als Screen 🙂




    0
  6. Xclouder 12990 XP Sandkastenhüpfer Level 2 | 21.06.2018 - 19:20 Uhr

    Finde ich absolut prima das MS den Kunden nicht auch so einen Schrott wie PSVR andreht. Solange es keine vernünftige Wireless Lösung mit beeindruckender Grafik-Qualität gibt sollte das auch so bleiben.




    2
  7. Sharijan 60 XP Neuling | 21.06.2018 - 19:38 Uhr

    VR ist weiterhin tot und wir es auch bleiben. Ich hatte selbst jetzt über 1Jahr die PSVR und war sehr entäuscht, mehr als eine Spielerei war das nie und es ist bis heute mit Resident Evil nur ein einzig lohnenswerter Vollpreistitel erschienen.




    7
  8. Kenty 1805 XP Beginner Level 1 | 21.06.2018 - 20:05 Uhr

    Finde ich nicht gut. Ich will VR auf der XBox haben, und finde das enttäuschend! Die Brille kann auch gerne ein Kabel haben, solange es nicht irgendeinen Kabelsalat gibt – rumlaufen will ich selber nicht, dass mache ich dann mit dem Controller 8-P




    0
  9. Mojitu 6340 XP Beginner Level 3 | 21.06.2018 - 21:26 Uhr

    Alle, die ich kenne, haben die VR-Brille wieder verkauft. Eine interessante Erfahrung, aber zum Spielen auf Dauer viel zu anstrengend und der Mehrwert hält sich Grenzen. Ich kann die Entscheidung von Microsoft absolut nachvollziehen. Ist nicht schade drum, man muss nicht auf jeden Zug aufspringen.




    17
    • juicebrother 8140 XP Beginner Level 4 | 21.06.2018 - 23:18 Uhr

      Ich find die Vive sehr beeindruckend und hätte nix gegen eine ähnliche Erfahrung auf meiner X einzuwänden gehabt. Aus finanzieller Sicht macht’s natürlich kaum Sinn. Man hat halt bereits einiges an Geld locker gemacht indem man in neue Studios investiert. Alles geht eben nicht : )




      2

Hinterlasse eine Antwort