Microsoft

Kein VR-Support mehr für Xbox geplant

Microsoft wird seine Xbox Konsolen nicht mehr mit VR-Headsets unterstützen.

Die Xbox One Konsolenfamilie wird seitens Microsoft keinen Support von VR-Headsets erfahren. In einem Interview mit Gamesindustry.biz sagte Mike Nichols, Chief Marketing Officer of Gaming bei Microsoft, dass man keine spezifischen Pläne für Xbox Konsolen in Virtual Reality oder Mixed Reality habe. Laut Nichols sei der PC vermutlich die beste Plattform für beide Formen. Bei der Xbox, liege der Fokus hingegen auf Erfahrungen am TV.

= Partnerlinks

60 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Mojitu 6280 XP Beginner Level 3 | 21.06.2018 - 21:26 Uhr

    Alle, die ich kenne, haben die VR-Brille wieder verkauft. Eine interessante Erfahrung, aber zum Spielen auf Dauer viel zu anstrengend und der Mehrwert hält sich Grenzen. Ich kann die Entscheidung von Microsoft absolut nachvollziehen. Ist nicht schade drum, man muss nicht auf jeden Zug aufspringen.




    17
    • juicebrother 7920 XP Beginner Level 4 | 21.06.2018 - 23:18 Uhr

      Ich find die Vive sehr beeindruckend und hätte nix gegen eine ähnliche Erfahrung auf meiner X einzuwänden gehabt. Aus finanzieller Sicht macht’s natürlich kaum Sinn. Man hat halt bereits einiges an Geld locker gemacht indem man in neue Studios investiert. Alles geht eben nicht : )




      2
  2. shdw 909 5025 XP Beginner Level 3 | 21.06.2018 - 22:03 Uhr

    Habe lange überlegt mir das Ganze für die PlayStation zu kaufen. Finde die Erfahrung auch echt ganz ordentlich. Ich käme aber quasi nie auf die Idee mir so ein Teil zum Feierabend ummen Kopp zu schnallen.

    Und dann kommt noch die echt magere Spiele-Ausbeute dazu. Hm. Für mich deshalb kein Verlust. Die Ressourcen sollen jetzt aber sinnvoll anders genutzt werden.




    1
  3. German Outlaw 21585 XP Nasenbohrer Level 1 | 21.06.2018 - 22:06 Uhr

    Die Technik dahinter ist eh noch zu unausgereift und zu teuer .. von daher kein echter Verlust .. vielleicht in 10 Jahren mal.




    2
  4. Duck-D 23940 XP Nasenbohrer Level 2 | 21.06.2018 - 22:32 Uhr

    Bei VR werde ich auch nicht einsteigen, bevor die Technik weiter ist, als der Röhrenfernseher.
    Die Brillen haben jedenfalls das Format, Gewicht und die Auflösung von einer Glotze.

    Hab die Kinect und die Wii Erfahrung mitgemacht und jetzt kommt nur noch reife Technik ins Haus.




    0
  5. BLACK 8z 28850 XP Nasenbohrer Level 4 | 21.06.2018 - 22:44 Uhr

    MS hat diesesmal gott sei Dank aufs richtige Pferd gesetzt und den VR Kram weggelassen.
    Es ist zwar mal cool damit gespielt zu haben aber solange Grafik, Framerate, Motion Sickness, kabellos, kein Klotz aufsetzen müssen, etc. nicht ordentlich vorhanden ist dann will ich es auch nicht. Gleiches wie 3D schon fast verschwunden ist.
    Ich hoffe MS arbeitet weiterhin an AR und lässt zeitig die Bombe platzen und hat was geniales am Start! Das interessiert mich mehr (wenn gut umgesetzt)




    5
  6. Jogo79 1700 XP Beginner Level 1 | 21.06.2018 - 23:05 Uhr

    Also VR hat mich schon damals 95-98 nicht interessiert. Ich fand zwar den Virtual Boy ganz gut, aber ein VR Erlebnis war es dann doch nicht. Ich konnte diesen Hype um VR eh nie verstehen – vermutlich bin ich zu Alt 😉 – aber dennoch fand ich MS und AR mega geil. Dort wird Realität und Virtuelle Gegenstände verschmolzen. Heißt es jetzt also auch ein Ende für AR?!? Das wäre echt schade!




    1
  7. zocker2000 740 XP Neuling | 22.06.2018 - 00:03 Uhr

    Das nicht mal Linda aka Andreas Wegscheider hier PSVR in den Himmel lobt zeigt wie tod das Teil schon ist 😉

    Auf Ebay tummeln sich die Leute, die den Schrott wieder los werden wollen!




    1
  8. oldschool 580 XP Neuling | 22.06.2018 - 13:16 Uhr

    Wirklich sehr schade! Habe lange darauf gewartet und gehofft dass MS hier mitmacht. Resident Evil in VR ist die intensivste Videospielerfahrung die ich je erlebt habe und mir daraufhin sofort einen aktuellen PC organisiert habe um das wahre Potenzial von VR zu erleben. Nur leider – und da verstehe ich die Entscheidung von MS – ist VR m.E. noch nicht für „unsere“ Generation von Gamern (>>ü30) geeignet. Klassische und uns bekannte Spielprinzipe lassen sich einfach nicht in VR übertragen. Hierfür müssen komplett neue Konzepte her, und dafür ist der PC die eindeutig bessere Grundlage. Und alle die gegen diese Technik „haten“ und ihre BFs mit Controller in VR zocken wollen, sollten sich unbedingt erst mal so ein Ding aufsetzen und den Verstand von VR verzaubern lassen. Das ist eine andere Welt. Kannte auch mal Leute die zu Smartphones gesagt haben: „Emails auf dem Handy?!? Brauch ich nicht..“ 🙂
    Zuletzt: Hi XBD Community! Oldschool nach Jahren des Voyeurismus selbst am Start. Peace to all TRUE Zockers!




    0
    • Z0RN 118990 XP Scorpio King Rang 4 | 22.06.2018 - 13:37 Uhr

      Dann ein herzliches Willkommen! Und warum hat das so lange gedauert? 🙂




      1
  9. Muehle74 40545 XP Hooligan Krauler | 22.06.2018 - 13:44 Uhr

    Ich bin sonst immer für technische Neuerungen zu haben (Blu-ray, HD-DVD, Mini-Disc, 3D etc.) aber VR hat mich bisher nicht interessiert und beeindruckt. Ich kann es daher verschmerzen.




    0

Hinterlasse eine Antwort