Microsoft: Kostenlose Cloud-Dienste sollen der Menschheit beim Kampf gegen Covid-19 helfen

Microsoft hat seine Microsoft Cloud für gemeinnützige Organisationen bekannt gegeben und möchte durch Technologie verbesserte Lösungen für gemeinnützige Organisationen entwickeln.

Justin Spelhaug, Leiter Tech for Social Impact bei Microsoft, hat Details zu den Plänen bezüglich der Cloud-Services des Unternehmens bekannt gegeben. Mit der Cloud für gemeinnützige Organisationen möchte Microsoft erschwingliche Technologie und Dienstleistungen als Non-Profit Lösung anbieten. Ziel ist eine höhere Effizienz sowie die Beschleunigung der Reichweite und des Wachstums wohltätiger Organisationen.

Die Leistungen von Microsoft 365, Power Platform, Dynamics 365, Azure und LinkedIn sollen kombiniert und damit der Einsatz und die Zusammenarbeit von Freiwilligen optimiert werden. Ein weiteres zentrales Ziel ist die Erhöhung von Spendeneinnahmen. Laut Microsoft konnte das Unternehmen Right to Play, seit der Implementierung der Services, seine monatlichen Spendenzahlen allein auf dem kanadischen Markt um 3.000 % erhöhen.

In Zeiten von Corona hat sich Microsoft das Ziel gesetzt, gemeinnützige Organisationen bei der Bereitstellung von benötigten Diensten und Schulungen zu unterstützen und die Nutzung der Plattform voranzutreiben.

23 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Destructor 2850 XP Beginner Level 2 | 26.02.2021 - 20:35 Uhr

    Sehr schön aber nichts destotrotz ist Microsoft nur ein Unternehmen welches mit solchen Aktionen ihr Image aufbessern will

    0
  2. de Maja 150580 XP God-at-Arms Bronze | 27.02.2021 - 07:33 Uhr

    Stellt die Cloud einfach kostenlos für Schulen zur Verfügung, die brauchen das zur Zeit so überlastet wie wie ihre Plattformen gerade ständig sind.

    0
  3. MetalGSeahawk21 30570 XP Bobby Car Bewunderer | 27.02.2021 - 09:32 Uhr

    Gute Sache, aber würde mich auch freuen wenn Sie Ihre Probleme auch in den Griff bekommen. Im Moment kann ich keine Gold Spiele zocken. Die Spiele starten, brechen aber gleich wieder ab.
    Hat noch jemand das Problem?

    0
    • Maxolomeus 17280 XP Sandkastenhüpfer Level 3 | 27.02.2021 - 13:44 Uhr

      Weshalb sollte es nicht? In dem wenigen Produktnamen versteckt sich eine ausgewachsene Business Intelligence Lösung, dazu ERP und CRM Lösungen mit Dynamics, Cloud computing und eine ausgewachsene Business Plattform. Sollte sowas günstig oder sogar kostenlos Organisationen zur Verfügung gestellt werden, musst du die Mächtigkeit der Tools nur noch zu beherrschen lernen, bist aber gut versorgt. Und sicherlich auch erst einmal gefangen. „Land and expand“ könnte man als Strategie sagen. 😁

      0
  4. SturmFlamme 33790 XP Bobby Car Geisterfahrer | 28.02.2021 - 13:31 Uhr

    Und so trägt jeder seinen Beitrag zur Bekämpfung der Pandemie bei. 🙂
    Wie Maxolomeus sagt, wenn die das auch noch beherrschen können, dann hat es tatsächlich einen Mehrwert.

    0

Hinterlasse eine Antwort