Microsoft: Microsoft will iPod-Killer entwickeln

Bei Microsoft sind es die Verantwortlichen offenbar leid, sich immer neue Erfolgsmeldungen von Apple zu den iPod-Verkaufszahlen anhören zu müssen. Der Software-Riese will daher nun selbst Hand anlegen und…

Bei Microsoft sind es die Verantwortlichen offenbar leid, sich immer neue Erfolgsmeldungen von Apple zu den iPod-Verkaufszahlen anhören zu müssen. Der Software-Riese will daher nun selbst Hand anlegen und plant die Herstellung eines iPod-Konkurrenten. Bislang überließ Microsoft den Bau von Hardware, die mit der Windows-Media-Software aus Redmond harmonieren sollte, immer Partnerfirmen.

Doch genau daran scheiterten bislang sämtliche Versuche, die Marktdominanz des iPod zu beenden. Nur wenige MP3-Player mit dem Gütesiegel „Plays For Sure“ funktionieren mit Windows Media so problemlos wie der iPod mit iTunes. Laut einem Bericht der „Business Week“ hat Microsoft bereits eine Arbeitsgruppe zusammengestellt, die an dem iPod-Killer arbeitet. Dieses Gerät soll jedoch nicht nur zur Musikwiedergabe geeignet sein. Ganz so weit wie der Bericht suggeriert sei man allerdings noch nicht, erklärte Microsoft inzwischen.

Es gebe intern noch kein grünes Licht für das Projekt. Peter Moore, bei Microsoft als Vice President für das Marketing der Xbox zuständig, ließ durchblicken, dass man dabei unbedingt die Stärken der Firma im Gaming-Bereich zum Einsatz bringen müsse. Daher sei es durchaus denkbar, dass Microsofts iPod-Gegenspieler das Xbox-Logo tragen werde.

Quelle: Musikwoche.de

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort