Microsoft

Nadella: Unternehmen soll mit PC und Xbox zum Netflix für Spiele werden

Microsoft CEO Satya Nadella will das Unternehmen mit PC und Xbox zum Netflix der Siele aufziehen.

Gerne wird die Phrase „Netflix für Spiele“ in Verbindung mit Xbox und insbesondere dem Xbox Game Pass genutzt. Doch auch Satya Nadella, CEO von Microsoft, nutzt diese drei Worte, um zu beschreiben in welche Richtung das Unternehmen im Bereich Spiele und Streaming gehen möchte.

Gegenüber Journalisten sagte Nadella laut Business Insider: „Wir beschreiben es als, kurz gesagt, Netflix für Spiele.“ Laut Nadella haben man die gleiche Chance einen Abonnementdienst aufzubauen, wie alle anderen auch.

Über die nötigen Inhalte und die Struktur, um einen solchen Service zu füllen und zu betreiben, mache man sich keine Sorgen. Das habe man sowohl auf PC als auch auf Konsolen.

„Wir haben einen riesigen Backkatalog, d.h. wir haben unsere eigenen Spiele. Wir haben eine strukturelle Position, indem wir sowohl ein Konsolen- als auch ein PC-Geschäft haben, das zufällig größer ist als das Konsolengeschäft, wenn es um Spiele geht.“

= Partnerlinks

43 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. cycloop 53815 XP Nachwuchsadmin 6+ | 21.01.2019 - 18:11 Uhr

    Bin bereit für die Zukunft. Solange Microsoft nicht die gleichen Verluste wie Spotify, Netflix und co einfährt ist alles in Butter.

    Ich mag das Netflix Prinzip und meine Internetleitung ist potent genug.
    Auf geht’s. 👍😁

    5
  2. swagi666 49285 XP Hooligan Bezwinger | 21.01.2019 - 18:48 Uhr

    Das Ding ist – von Filmen und Musik in physisch hat man einen klaren Vorteil – nämlich höhere Bitstream-Raten bzw. überlegene Soundformate.

    Spiel ist Spiel, ob physisch oder digital erworben. Daher gerne weiter so. Werde den GamePass demnächst auch wieder aktivieren.

    1
  3. Rikibu 7840 XP Beginner Level 4 | 21.01.2019 - 18:53 Uhr

    Wer will eigentlich spiele per Stream erwerben und sich in ein Abo knechten lassen?
    ich jedenfalls nicht. mir scheint, als würde sich das Vermarktungsmodell künftig so verändern, dass die „Basisspiele“ in einem Abo landen und der eigentliche Content in Season passes ausgelagert wird. So wird im Umschwung das Geld mit dem Content verdient, Spiele haben einen längeren Lebenszyklus, Entwickler müssen weniger entwickeln, weil spiele länger leben – win win für publisher und Entwickler…

    Aber wer will jeden Tag pizza essen?

    Ein netflix artiges Spiele Abo hat doch den faden Beigeschmack der strikten Abhängigkeit + dem Problem, dass man dann auch die Projekte querfinanziert, die einfach mittelmaß bis scheiße sind…

    ich habe es bisher immer so gehalten, dass die Künstler, Filmemacher, Schauspieler mein Geld direkt für ihre Arbeit kriegen – und nicht mit so einem asozialen Preismodell, wie es spotify den Künstlern anbietet…

    ich will jedenfalls nicht diese billig 16 bit grütze durchfüttern und finanzieren… da kauf ich lieber weniger spiele, unterstütze aber damit die jeweiligen Entwickler, Künstler, Studios direkt.

    5
    • Thegambler 56275 XP Nachwuchsadmin 7+ | 21.01.2019 - 20:29 Uhr

      Sorry, aber deine Kritik ist mal wieder nicht nachvollziehbar!

      Du kritisierst die Entwickler weil zukünftuge DLC nicht im Gamepass enthalten sind? Im ernst? Was kostet dich denn der Gamepass im Jahr? So gut wie nichts!

      Wer Forza Horizon 4 über den Gamepass zu Release gespielt hat, hat sich enorm viel Geld erspart im Vergleich zur normalen Retail Version und da noch die beiden Erweiterungen gratis zu fordern ist schon ein Ding.

      Scheiss, geiz ist geil Kundschaft!

      Zockern wie dir haben wir es zu verdanken warum viele Spiele keinen Nachfolger bekommen. So eine Spieleentwicklung kostet enorm viel Geld und ja, die Hersteller wollen deshalb auch Einnahmen und auch Gewinne haben.

      Von Luft und Liebe finanzieren sich keine Spiele!

      5
      • Rikibu 7840 XP Beginner Level 4 | 21.01.2019 - 22:29 Uhr

        Man macht es sich immer einfach die verantwortung auf käufer bzw nichtkäufer abzuwälzen

        Was hätte wohl der pac man erfinder rumgeheult bei einer damals so kleinen zielgruppe

        Wie so ofr falsche schlussfolgerung aus ursache und wirkung

        Was willst du eigentlich mit der schuldfrage betwecken?

        Ich habe alle splinter cell, time splitters, turoks , burnout 1-4 , top spins und und und gekauft

        Und bekomme doch keine nachfolger

        Merkste was???

        Der gamepass ist resterampenvermarktung und daher nicht mehr wert als das was er in aktionen zum anfixen kostet, aber selbst dann würde ich metro lieber für nen 10er kaufen als diesen pass

        Ich kritisiere keine season pässe sondern eher den umstand, dass man in abo modellen viel mittelmaß content querfinanziert um quantitativ auf die kacke hauen zu können

        Der umstieg weg vom verkauf von hauptspielen als haupteinnahmequelle hätte zudem den rapiden preisverfall gleich eliminiert, während season pass geraffel in einem monopolmarkt wie dem xbox markt für preisstabilität sorgt und folglich gewinne garantiert

        Fragt sich nur, an welcher stelle der kette die kunden und ihre bedürfnisse kommen

        3
        • Jogo79 3560 XP Beginner Level 2 | 22.01.2019 - 09:35 Uhr

          Kann dir da nur Recht geben. Leider werden diese Abos die Zukunft. Jetzt sind 10€ noch günstig, wenn es aber keinen Markt mehr gibt, wo ich Games physisch bekomme, werden die Preise nach oben korrigiert. Sieht man doch an Netflix und Co. Dort steigen die Preise auch allmählich. Wer kann es sich dann leisten? Die, die eh genug Cash haben und somit ist man vermutlich vorher günstiger gewesen. Weil man eben gezielt eingekauft hat. Ich hoffe echt nicht, dass dies die Zukunft wird. Dann bin ich nämlich raus. Ich kann mit diesen Abo Abzocke nix anfangen. Bin vielleicht auch einfach zu alt um das zu beurteilen, keine Ahnung!

          1
      • Rikibu 7840 XP Beginner Level 4 | 21.01.2019 - 22:31 Uhr

        Wo fordere ich eigentlich erweiterungen gratis? Nirgends
        Hab ich nirgends geschrieben

        1
  4. Thegambler 56275 XP Nachwuchsadmin 7+ | 21.01.2019 - 22:35 Uhr

    „Der gamepass ist resterampenvermarktung und daher nicht mehr wert als das was er in aktionen zum anfixen kostet, aber selbst dann würde ich metro lieber für nen 10er kaufen als diesen pass“.

    Sorry, aber dich KANN man einfach nicht ernst nehmen! Der Service ist der Hammer und würde es ihn auf der Ps4 geben würdest du bestimmt jetzt ganz anders reden 😉

    5
    • Rikibu 7840 XP Beginner Level 4 | 22.01.2019 - 06:25 Uhr

      Die handvoll neuer titel die obendrein exclusiv ist plus der geringen menge an interessanten ungespielten titeln ist so klein, dass der direkte erwerb der lizenzen nebst play anywhere für mich lukrativer ist

      Ich zahl doch nicht 120 euro und besitze außerhalb des abos keinerlei lizenz?
      Aber einen haufen non dtand alone season pässe

      2
  5. FoXD3vilSwiLd 8920 XP Beginner Level 4 | 22.01.2019 - 11:28 Uhr

    Ja der gamepass ist nicht schlecht, bisher habe ich aber noch die Spiele selbst geholt, wenn ich sie spielen wollte.

    Es wundert mich, dass ubi noch keinen abo Dienst hat…

    0

Hinterlasse eine Antwort