Microsoft: NFT ist für Phil Spencer mehr Ausbeutung als Unterhaltung

Microsofts Phil Spencer hält NFT für mehr Ausbeutung als Unterhaltung, gegen die man Maßnahmen ergreifen würde.

Xbox Chef Phil Spencer hat sich zum Thema Non-Fungible Token (NFT) geäußert.

Im Interview mit Axios sagte der Chef der Xbox-Sparte bei Microsoft, dass er NFT heute eher als ausbeuterisch betrachte, als unterhaltsam. Man befinde sich derzeit in einer Phase, in der Leute das herausfinden würden. Grundsätzlich hält er NFT aber nicht für ausbeuterisch.

Weiterhin sagte er, dass man Maßnahmen ergreifen würde, wenn man sie in dieser Form in den eigenen Storefronten sehen würde. Solche Inhalte wolle man nicht.

„Was ich heute über das NFT sagen würde, ist, dass ich denke, dass es eine Menge Spekulationen und Experimente gibt, und dass einige der kreativen Arbeiten, die ich heute sehe, eher ausbeuterisch als unterhaltsam sind.“

„Ich denke nicht, dass jedes NFT-Spiel zwangsläufig ausbeuterisch ist. Ich denke nur, dass wir uns in einer Phase befinden, in der die Leute das herausfinden. Ich denke, dass alles, was wir in unserem Storefront sehen, was wir als ausbeuterisch einstufen, etwas ist, bei dem wir Maßnahmen ergreifen würden. Wir wollen diese Art von Inhalten nicht.“

= Partner- & Affiliate-Links: Mögliche aufgeführte Angebote sind in der Regel mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Xboxdynasty. Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision und können diese Website kostenlos für euch anbieten.

35 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Remo1984 38585 XP Bobby Car Rennfahrer | 18.11.2021 - 21:23 Uhr

    Wenn man weiß wie, kann man nicht schlecht etwas dazuverdienen mit Krypto. Es gibt Projekte die unterstützt man, wie NFTG und es gibt die sogenannten Shitcoins die eher zum Spaß sind wie ShibaInu. Diese kann man einfach kaufen, ein bisschen warten und wieder verkaufen….reich werden dadurch nur die wenigsten, aber wenn man ein paar Euro übrig hat die nicht weh tun, warum nicht?

    0

Hinterlasse eine Antwort