Microsoft: Sony und Microsoft Partnerschaft bei Gaming und Cloud

Sony setzt in Zukunft auf die Technologie von Microsoft Azure. Dazu arbeiten Sony und Microsoft bei Gaming und Cloud zusammen.

Sony und Microsoft haben eine offizielle Partnerschaft bekannt gegeben. Dabei werden beide Unternehmen zusammenarbeiten, um Gaming und Cloud weiter voranzutreiben. Sony wird somit in Zukunft auf Microsoft Azure setzen.

Sony Corporation (Sony) und Microsoft Corp. (Microsoft) gaben bekannt, dass die beiden Unternehmen neue Innovationen entwickeln werden, um das Kundenerlebnis für ihre „Direct-to-Consumer“ Entertainment-Plattformen und KI-Lösungen zu verbessern.

Im Rahmen der von den Parteien unterzeichneten Absichtserklärung werden die beiden Unternehmen die gemeinsame Entwicklung zukünftiger Cloud-Lösungen mit Microsoft Azure nutzen, um ihre jeweiligen Spiele- und Content-Streaming-Services zu unterstützen.

Darüber hinaus werden die beiden Unternehmen den Einsatz aktuell basierter Microsoft Azure Rechenzentrum-Lösungen für Spiele- und Content-Streaming-Services von Sony untersuchen. Durch die Zusammenarbeit wollen die Unternehmen ihren weltweiten Kunden ein noch besseres Unterhaltungserlebnis bieten. Zu diesen Bemühungen gehört auch der Aufbau besserer Entwicklungsplattformen für Entwickler.

Als Teil der Absichtserklärung werden Sony und Microsoft auch die Zusammenarbeit in den Bereichen Halbleiter und KI untersuchen. Bei Halbleitern gehört dazu auch die mögliche gemeinsame Entwicklung neuer intelligenter Bildsensorlösungen. Durch die hybride Integration der hochmodernen Bildsensoren von Sony mit der Azure-KI-Technologie von Microsoft über Cloud und Edge hinweg sowie Lösungen, die die Halbleiter von Sony und die Microsoft Cloud-Technologie nutzen, wollen die Unternehmen ihren Unternehmenskunden erweiterte Funktionen bieten. Im Hinblick auf die KI werden die Parteien die Integration der fortschrittlichen KI-Plattform und der Tools von Microsoft in die Konsumgüter von Sony prüfen, um eine äußerst intuitive und benutzerfreundliche KI-Erfahrung zu ermöglichen.

„Sony ist ein kreatives Unterhaltungsunternehmen mit einem soliden technologischen Fundament. Wir arbeiten eng mit einer Vielzahl von Content-Erstellern zusammen, die die Phantasie von Menschen auf der ganzen Welt anregen, und durch unsere hochmoderne Technologie bieten wir die Werkzeuge, um ihre Träume und Visionen in die Tat umzusetzen“, sagte Kenichiro Yoshida, Präsident und CEO von Sony. „PlayStation selbst entstand durch die Integration von Kreativität und Technologie. Unsere Mission ist es, diese Plattform nahtlos zu einer Plattform zu entwickeln, die weiterhin die besten und eindrucksvollsten Unterhaltungserlebnisse bietet, zusammen mit einer Cloud-Umgebung, die das bestmögliche Erlebnis garantiert, jederzeit und überall. Microsoft ist für uns seit vielen Jahren ein wichtiger Geschäftspartner, aber natürlich stehen die beiden Unternehmen auch in einigen Bereichen im Wettbewerb. Ich glaube, dass unsere gemeinsame Entwicklung zukünftiger Cloud-Lösungen wesentlich zur Weiterentwicklung interaktiver Inhalte beitragen wird. Darüber hinaus hoffe ich, dass die Nutzung der Spitzentechnologie jedes Unternehmens in den Bereichen Halbleiter und KI in einer sich gegenseitig ergänzenden Weise zur Schaffung neuer Werte für die Gesellschaft führen wird“.

„Sony war schon immer führend in den Bereichen Unterhaltung und Technologie, und die heute angekündigte Zusammenarbeit baut auf dieser Geschichte der Innovation auf“, sagte Satya Nadella, CEO von Microsoft. „Unsere Partnerschaft bringt Sony die Leistungsfähigkeit von Azure und Azure KI, um den Kunden neue Spiel- und Unterhaltungserlebnisse zu bieten.“

In Zukunft werden die beiden Unternehmen, wenn verfügbar, zusätzliche Informationen veröffentlichen.

102 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Thegambler 109745 XP Master User | 17.05.2019 - 08:45 Uhr

    Tja, Microsoft macht also in Zukunft einen auf Samsung. Samsung verdient ja auch bei jedem verkauften I-Phone mit 😉

    Und Microsoft wird in Zukunft von Sony dafür kassieren, dass sie Azure nutzen können gg

    Wie wohl die Sonyfans darauf reagieren werden? 🤔

    2
  2. swagi666 63645 XP Romper Stomper | 17.05.2019 - 09:02 Uhr

    Wieder der Beweis…das Ursprungskonzept der One war einfach zu früh.

    Manchmal wüsste ich gerne, wie weit Cloud Gaming jetzt schon wäre, wenn man einfach dabei geblieben wäre.

    6
    • Thegambler 109745 XP Master User | 17.05.2019 - 09:09 Uhr

      Ich denke heute noch oft an diese Power of Cloud Bashings – während Microsoft Milliarden mit Azure verdient hat. Aber so etwas interessiert ja Hater nicht!

      3
  3. Phonic 42250 XP Hooligan Krauler | 17.05.2019 - 09:11 Uhr

    Achtung die Harcore Sony Fanboys sehen darin bestimmt eine Verschwörung das MS eigentlich Sony nur schaden möchte in dem sie irgendwann den Stecker ziehen😂😜

    7
    • Commandant Che 62320 XP Stomper | 17.05.2019 - 18:03 Uhr

      Für die spioniert MS Sony schon seit was weiß ich wann mit ihren Windows Systemen auf den firmeninternen Rechnern von Sony.
      😉

      0
    • freak4holic 93640 XP Posting Machine Level 2 | 17.05.2019 - 22:03 Uhr

      Nö, für mich klingt das immer mehr danach als ob sich Microsoft in den nächsten 10-15 Jahren aus dem Hardwaregeschäft zurück ziehen will und schon jetzt den Grundstein dafür legt. So kann man seine Software auf Nintendo- und Sony Plattformen anbieten und spart sich Millionen für Hardwareentwicklungen. Ist nur so ein Gedanke.

      1
  4. alesstunechi 31715 XP Bobby Car Bewunderer | 17.05.2019 - 09:12 Uhr

    Ob die Entscheidung so klug ist? Hier sollte MS vielleicht weniger an das Geld denken, sondern viel mehr seinen Vorsprung in Sachen Cloud-Gaming weiter ausbauen. So hält man die angeschlagene Konkurrenz in Sachen Cloud-Gaming doch noch auf den Beinen, hätte hier eher den Todesstoß begrüßt. 😄

    6
    • Thegambler 109745 XP Master User | 17.05.2019 - 09:16 Uhr

      Warum? Die Technologie bleibt ja bei Microsoft. MS kassiert in Zukunft brav mit 😎

      Wenn jetzt Microsoft eine Highend Konsole auf den Markt bringt und stark subentioniert, kann MS ordentlich Druck auf Sony ausüben gg

      2
      • alesstunechi 31715 XP Bobby Car Bewunderer | 17.05.2019 - 09:24 Uhr

        Na, weil Sony beim Crossplay genauso gehandelt hat. Die wissen dass die in Sachen Spieleranzahl deutlich überlegen sind und wollen den Vorteil natürlich nicht durch Crossplay verlieren. Das ist zwar unsympatisch, aber nachvollziehbar.

        MS hätte es jetzt denen gleichtun können und ihre bessere Stellung in Sachen Cloud Gaming weiter festigen können. Wenn Sony jetzt am Ende z.B. auf die gleiche Infratruktur zugreifen kann, dann verdient MS zwar Kohle, verliert aber auch ein starkes Argument für die Xbox.

        4
        • Thegambler 109745 XP Master User | 17.05.2019 - 09:29 Uhr

          Das darfst du nicht überbewerten. Sony hätte sich auch amazon oder jemand anderen als Partner suchen können. Mich imponiert ehrlich gesagt wie Microsoft im Cloudgeschäft dasteht.

          Nicht nur Sony kooperiert mit Microsoft, sondern auch VW. Da sprudeln die Kassen und beide machen sich von der Technik von Microsoft abhängig gg

          Ausserdem macht es für Sony und Microsoft Sinn Google Stadia sehr schnell das Wasser abzugraben. Denn Google ist keine leichte Konkurrenz.

          Die werden sicher viel Geld in die Hand nehmen um selber exklusive Inhalte zu bekommen und vielleicht ein paar Entwickler übernehmen. Unterschätzen würde ich die nicht.

          4
          • alesstunechi 31715 XP Bobby Car Bewunderer | 17.05.2019 - 09:36 Uhr

            Ich glaube das hätte MS auch ohne Sony hinbekommen.. 🙂

            5
    • swagi666 63645 XP Romper Stomper | 17.05.2019 - 09:19 Uhr

      Ich ehrlich gesagt nicht. Im Bezug auf die Technik ist Nintendo als Dritter Player einfach keine Konkurrenz.

      Und ohne das „Wettrüsten“ von MS und Sony gäbe es wohl kaum so große Hardware-Fortschritte.

      Weiterhin denke ich, dass MS relativ fest im Sattel sitzt. Die Hardware der XBOX-Familie ist in meinen Augen vom Design (insbesondere Kühlkonzept) meilenweit vor Sony.

      Klar haben alle über das externe Netzteil der One gelacht. Aber Fakt ist – auch die Konsole lief wesentlich leiser als das PS4-Pendant.

      11
      • alesstunechi 31715 XP Bobby Car Bewunderer | 17.05.2019 - 09:28 Uhr

        92 Mio. Spieler hat die schlechtere Kühlung nicht davon abgehalten sich eine PS4 zu kaufen. 🙂

        Und wie du schon selbst sagst, die Fortschritte kommen durch wettrüsten und nicht dadurch dass man gemeinsame Sache macht.

        12
        • Thegambler 109745 XP Master User | 17.05.2019 - 09:52 Uhr

          Wenn man eins aus der Vergangenheit gelernt hat dann dies, das man Konkurrenz niemals unterschätzen sollte. Wehret den anfängen!

          Nicht nur Google Stadia will am Konsolenmarkt mitmischen, sondern es ist auch jederzeit mit Apple und Amazon zu rechnen. Allianzen eingehen um denen gleich von Beginn an möglichst das Wasser abzugraben, zeigt von Weisheit und nicht Dummheit ☝

          Lieber 3 Player am Markt, als 6! 😎

          2
          • alesstunechi 31715 XP Bobby Car Bewunderer | 17.05.2019 - 10:02 Uhr

            Erstmal müssen Stadia & Co. beweisen, dass die nicht nur auf dem Papier ernstzunehmende Konkurrenz sind. So schön die Technik auch klingen mag, wieviele Entwickler werden denn für die Stadia Spiele entwickeln? Was bringt einem die beste Technik, wenn es dann an guten Spielen mangelt?

            Die Allianz war aus Sonys Sicht klug, aber MS, als meiner Meinung nach Marktführer in diesem Sektor, hätte das nicht nötig gehabt.

            4
        • Thegambler 109745 XP Master User | 17.05.2019 - 10:19 Uhr

          Weisst du was Google, Amazon, Apple im Hintergrund planen? Eben!

          Die 3 haben die Kohle einfach im vorbeigehen den The Witcher Entwickler, Bungie, Bethesda oder gleich ein grösseres Studio zu schlucken wenn ihnen danach ist. Wer hält sie denn auf? du? ich?

          War schon klug von MS, dass sie sich einige Entwicklungsstudios inkl. deren Marken geschnappt haben, denn was man mal hat kann einem keiner mehr nehmen. 😉

          0
          • alesstunechi 31715 XP Bobby Car Bewunderer | 17.05.2019 - 10:58 Uhr

            Ach komm, denkst du wirklich ein großes Entwicklerstudio lässt sich von einem Quereinsteiger in der Gaming Branche schlucken? Die lassen sich nicht einmal von etablierten Unternehmen wie Sony/Microsoft kaufen, geschweige denn von Amazon.. 😁

            Warum auch? Multiplattform bringt idR mehr Kohle als Exklusiv für eine Plattform zu entwickeln.

            4
        • Phonic 42250 XP Hooligan Krauler | 17.05.2019 - 14:53 Uhr

          Die 92 Mio Spieler sind dem Marketing Sonys geschuldet. MS damals bei der Ankündigung verpackt und Sony das als Marketing aufgenommen, noch dazu die negative PR im Netz und Shitstorms und schwupp sind alle zu Sony gerannt. Und der Kumpel kauft eben die Konsole die der andere Kumpel hat ganz einfach, daher kommen die Zahlen

          3
          • alesstunechi 31715 XP Bobby Car Bewunderer | 17.05.2019 - 15:14 Uhr

            Ja das bestreite ich ja auch nicht, es zeigt einfach nur dass die Leute nicht automatisch das kaufen, was auch besser ist. Da fließen mehrere Faktoren in die Kaufentscheidung, du hast ja gerade schon sehr gute Beispiele genannt.

            3
    • Commandant Che 62320 XP Stomper | 17.05.2019 - 18:07 Uhr

      Die viel wichtigere Frage dürfte lauten: Was wissen die, was wir nicht einmal erahnen?
      Hat diese Zusammenarbeit vielleicht den Hintergrund, dass Unternehmen wie Google, Apple etc. etwas planen, was im Grunde das Aus für Sony und gleichzeitig einen Marktverlust für MS bedeuten könnte?
      Hat solch eine Zusammenarbeit vielleicht den Grund, dass man sich zusammen der kommenden und zukünftigen „Herausforderungen“ gegenüber besser gewappnet sieht?

      Während MS noch massig Knete hat, besitzt Sony eigentlich nur das Kapital des Markennamens Playstation.
      Finanziell ist da nicht mehr wirklich viel drin und es stehen Investitionen an, die selbst ein großes Unternehmen wie Sony in den Ruin schicken könnten, wenn die PS5 nicht so einschlägt, wie von Sony erhofft.

      0
  5. Me81 27225 XP Nasenbohrer Level 3 | 17.05.2019 - 10:05 Uhr

    irgendwie scheint hier vergessen zu werden, dass nicht nur microsoft in sachen cloud und AI etwas beisteuert sondern auch von sony profitiert, da es bei dem deal auch um bildsensor und halbleitertechnologie geht – in diesem bereich ist sony wohl ganz gut aufgestellt

    also ich würde in einigen jahren durchaus eine playbox pro x oder notfalls auch eine xstation x pro kaufen – das wär doch die absolute traumkonsole für uns alle 😀

    3
    • alesstunechi 31715 XP Bobby Car Bewunderer | 17.05.2019 - 10:16 Uhr

      Klar bringt der Deal beiden etwas, aber hier geht es trotzdem primär um Cloud Gaming und da wäre Sony ohne MS aufgeschmissen. Deswegen denke ich das Sony mehr von dem Deal hat wie MS. Eventuell geht der Deal auch so tief, dass MS nicht einmal daran verdient, sondern nur Know How zwischen beiden Unternehmen ausgetauscht wird. Aber egal was da im Hintergund passiert, ich bekenne mich zur Xbox. 💚

      10
      • Me81 27225 XP Nasenbohrer Level 3 | 17.05.2019 - 10:20 Uhr

        ich zock beides und werd das auch in zukunft so machen … bis eine gemeinsame traumkonsole rauskommt *g

        worauf ich insgeheim ein wenig hoffe, ist tatsächlich, dass cross platform play jetzt langsam fahrt aufnimmt … vor allem auch darauf, dass ein plattform übergreifendes partychattool wie z.b. teamspeakt auf beiden konsolen dafür verwendet werden kann

        2
  6. TheMarslMcFly 20300 XP Nasenbohrer Level 1 | 17.05.2019 - 10:32 Uhr

    Hoffentlich beendet dass endlich die Console Wars, wenn dann noch Crossplay kommt bin ich happy. Von Cloud Gaming halte ich immernoch nicht viel bis mir jemand zeigt dass das auch in Deutschland mit unserem „spitzen“ Internet möglich ist.

    6
    • ORO ERICIUS 60640 XP Stomper | 17.05.2019 - 10:35 Uhr

      Hoffentlich NICHT! Das Geschäft lebt vom Konkurrenzkampf. Wer sich durch kindisches gebashe oder irgendwelches Fanboygelaber beeindrucken lässt ist selbst schuld. Entwicklungen werden nur mit Druck vorangetrieben oder überhaupt erst erfunden wenn es eine Konkurrenten gibt der auch schon wieder neue Dinge erfunden hat für den Kunden und seine >Geldbörse. Sowas bliebe auf der Strecke.

      3
      • Lord Maternus 68680 XP Romper Domper Stomper | 17.05.2019 - 10:42 Uhr

        Würde ich so unterschreiben. Der Konsolenkrieg tobt größtenteils in den Köpfen der Fans. Und hier würde ich noch zwischen »Fans« und »Spielern« unterscheiden. Das ist so real wie der Turnschuhkrieg oder die unzähligen Kaffeemaschinenschlachten.
        Das nennt man einfach Konkurrenz und die haben wir alle bitter notwendig.

        1
        • Thegambler 109745 XP Master User | 17.05.2019 - 11:02 Uhr

          Du musst zwischen Fans und Hatern unterscheiden. Gibt dir heuer mal die gehässigen Youtube-Kommentare von der Liveübertragung der MS Pressekonferenz auf der E3 und Facebook und überlege noch mal, ob dir diese Fanszene abgehen würde?

          Wenn diese Kooperation mit Sony und Crossplay dazu führt, dass diese Idioten weniger werden, dann sage ich nur: Immer her damit! 🤗

          Diese Form von Konkurrenzkampf würde sicher niemand vermissen!

          Also ich feiere diese Kooperation mit Sony. Zu 2. gegen Apple, Amazon, Google ist sicher besser als jeder alleine. Mit Diplomatie kommt man oft weiter im Leben als mit dem Schwert 😉

          2
          • Lord Maternus 68680 XP Romper Domper Stomper | 17.05.2019 - 11:21 Uhr

            Diese Hater werden nicht verschwinden, solange Menschen und Internet parallel existieren. Sie werden vielleicht weniger, wenn MS und Sony fusionieren und gemeinsame Konsolen entwickeln, aber dazu wird es wohl nicht kommen.
            Aber darum ging es auch gar nicht. Ein Ende dessen, was manche als Konsolenkrieg bezeichnen, wird es erst geben, wenn es ein Monopol gibt, d. h. alle machen gemeinsame Sache oder alle außer einer steigt aus. Beides würde den Fortschritt extrem verlangsamen, wenn schon nicht komplett verhindern. Und dazu darf es nicht kommen.

            Und zu Apple, Amazon oder Google: Die haben Kohle, ja. Aber das macht sie noch lange nicht super gefährlich in dieser Branche. Oder zittern Mercedes oder General Motors vor dem Google Car und suchen Kooperationspartner? (könnte tatsächlich so sein, ich verfolge keine Auto-News xD)

            tl;dr:
            Kooperation, um Entwicklungen (für alle) voranzutreiben = Super!
            Kein »Konsolenkrieg« und damit keine Konkurrenz / Diversität mehr = Nicht so toll. Mehr wollte ich damit nicht aussagen.

            8
          • ORO ERICIUS 60640 XP Stomper | 17.05.2019 - 11:32 Uhr

            Wen interessieren die Hatersprüche? Erwachsene Menschen bestimmt nicht ;-).
            @ Lord Maternus genau so wie du es dargestellt hast sieht die Realität aus.
            Ich meine über was reden wir hier überhaupt??? Eine Fusion oder sonstwas wird es niemals geben und das ist auch gut so!

            6
          • de Maja 95885 XP Posting Machine Level 3 | 17.05.2019 - 11:50 Uhr

            Das ist dann nur ein anderer Konkurrenz Kampf, am Ende wird dann von der Microsony Entourage auf die Google, Amazon, Apple Fans gehetzt und andersherum.

            3
  7. alesstunechi 31715 XP Bobby Car Bewunderer | 17.05.2019 - 11:32 Uhr

    @LordMaternus

    Sehr gutes Beispiel, sehe ich absolut genauso. 👍🏻

    Und dieses ganze Hater-Ding juckt mich sowieso nicht, wen es stört der sollte einfach nur noch an die Konsole und sich nicht in Foren aufhalten, dann bekommt man davon auch nix mit..

    10
  8. Thegambler 109745 XP Master User | 17.05.2019 - 12:34 Uhr

    @Lord Maternus

    „Und zu Apple, Amazon oder Google: Die haben Kohle, ja. Aber das macht sie noch lange nicht super gefährlich in dieser Branche. Oder zittern Mercedes oder General Motors vor dem Google Car und suchen Kooperationspartner? (könnte tatsächlich so sein, ich verfolge keine Auto-News xD)“

    Also wenn es ums Autonome fahren geht, dann müssen die Autohersteller ebenfalls massiv mit Google und Apple rechnen. Ob sie deswegen zittern? Nun, keiner weiss wo der aktuelle Entwicklungsstand von den beiden ist. Sind sie gefährlich für die renomieren Autohersteller? Absolut!

    Ich beschäftige mich schon seit vielen Jahren mit Aktien und ich kann euch aus Erfahrung sagen, dass manche Unternehmen auch ein hoher Kaufpreis nicht abschreckt. Siehe u.a Bayer, Disney!

    Selbst ein 2 stelliger Milliardenbetrag ist für manche kein Hindernis ein Unternehmen zu schlucken.

    Ich würde die 3 (Apple, Amazon, Google) auf keinen Fall unterschätzen. Davon warne ich übrigens schon seit Jahren. Vielleicht schliessen sie sich sogar im Bereich gaming zusammen? Auch Capcom oder Take Two sind von einer Übernahme nicht sicher.

    Und wer weiss, vielleicht folgt sogar noch Disney irgendwann nach? Take Two mag zwar alles andere als ein Schnäppchen sein, aber wenn mal überlegt welche Summen Disney in letzter Zeit ausgelegt hat..

    0
    • alesstunechi 31715 XP Bobby Car Bewunderer | 17.05.2019 - 13:29 Uhr

      Dein Ängste sind absolut unbegründet, denkst du nicht dass das Kartellamt einem Fusionsvorhaben in irgendeiner Form, der von dir genannten Unternehmen, einen Strich durch die Rechnung machen würde? (Stichwort: Fusionskontrolle).

      Von daher finde ich das Szenario ziemlich realitätsfern. Man darf auch nicht so tun als müsste nur MS sich vor der Konkurrenz fürchten, Microsoft ist selbst ein Big Player und könnte sich, vom finanziellen her gesehen, auch mal eben mit EA oder Ubisoft eindecken. Aber so einfach ist das eben nicht, zu so einem Deal gehören immer 2 Parteien. Und ein Entwickler, in der Größenordnung der von mir genannten Studios, ist nicht so blöd sich abhängig zu machen und freiwillig auf Multiplattform Kohle zu verzichten.

      2
      • Thegambler 109745 XP Master User | 17.05.2019 - 13:41 Uhr

        1. Apple und Google könnten (rein theoretisch) auch gemeinsam eine Konsole herausbringen. Verhindern könnte das wohl keiner. So meinte ich das. Vor allem gefährlich sind die ja deshalb, weil sie alle Milliardenschwer sind.

        2. Amazon, Google, Apple, und eventuell auch Disney sehe ich als Bedrohung für den gesamten Konsolenmarkt. Das betrifft nicht nur Microsoft, sondern auch Sony und Nintendo.

        Deshalb macht eine Allianz in gewissen Dingen auch Sinn um denen den Eintritt so schwer als möglich zu machen. 😎

        Lieber einen Kuchen durch drei, als durch 5, oder gar 6 teilen gg

        Und wie jemand schon angemerkt hat betrifft die Kooperation ja nicht nur Cloudgaming.

        0
        • alesstunechi 31715 XP Bobby Car Bewunderer | 17.05.2019 - 13:53 Uhr

          Du denkst also dass Google nach der großen Stadia Ankündigung, welche mit massenhaft selbsternannten Innovationen gespickt war, tatsächlich Pläne für eine klassische Konsole haben könnte? Da fehlt es mir ehrlich gesagt an Fantasie.

          Angenommen das Szenario bewahrheitet sich und Google und Apple bringen eine gemeinsame Konsole raus. Was könnten die Konsolen was die Xbox nicht kann? Wie @LordMaternus schon angedeutet hat, fehlt es denen doch an greifbaren Punkten. Selbst bei Stadia sehe ich nur eine bemerkenswerte Innovation und das ist die, dass der Controller direkt mit dem Wlan verbunden ist und dadurch die Latenz minimiert. Alles andere kann MS auch oder hat MS vielleicht auch schon auf die Beine gestellt. Spätestens nach der E3 wissen wir bzgl. xCloud mehr. 🙂

          3
      • Lord Maternus 68680 XP Romper Domper Stomper | 17.05.2019 - 13:41 Uhr

        Sehe ich auch so. Mein ganzes Geld nützt mir nichts, wenn keiner was verkaufen will. Und die Studios, die es wert wären, so tief in die Tasche zu greifen, sind meiner Meinung nach alle in der Position, sich einen Käufer auszusuchen, wenn sie das überhaupt wollen würden.

        @thegambler :
        »Sind sie gefährlich für die renomieren Autohersteller? Absolut!«

        Sie sind gefährlich für sie in diesem speziellen und noch nicht ausgereiften Segment. Das ist wahr. Weil sie eben früher erkannt haben, wohin die Zukunft weist.
        Aber wie würde das beim Gaming aussehen? Wo wollen diese »neuen« Firmen am Markt richtig fett auftreten? Womit wollen sie überzeugen und zeitnah eine Bedrphung darstellen?
        Games für die ganze Familie und innovative Hardware? Ohja, Nintendo schlottern schon die Knie.
        Core Gaming? Riesiges Spieleangebot (wie durch AK)? Cross Play oder Play Anywhere?
        In Sachen VR könnte Sony bei Konsolen Konkurrenz gebrauchen und müsste sie vielleicht sogar fürchten, aber sonst fällt mir spontan kein Feld ein, auf dem sie bestenfalls einfach nur neue Mitspieler sind in einem Spiel, das von alten Profis beherrscht wird.

        Wohlgemerkt auf absehbare Zeit. In Zukunft kann sich das sehr wohl ändern, die XBox war auch mal diese komische neue Konsole neben der Playstation 2.

        2
    • swagi666 63645 XP Romper Stomper | 17.05.2019 - 18:42 Uhr

      Also im Bezug auf die Vernetzung der Autos solltest Du mal nachlesen, was die künftige VW-Flotte auf die Beine stellen wird.

      Sowohl Golf 8 als auch die ID Flotte werden alle anonym miteinander kommunizieren. Und man kopiert zum Beispiel im Bezug auf die Rückfahrkamera den Tesla-Weg. Die Hardware wird in alle Autos eingebaut, die Aktivierung in der Software kostet extra.

      0
      • Thegambler 109745 XP Master User | 17.05.2019 - 18:54 Uhr

        Na warten wir es mal ab wie das am Ende für den Endverbraucher aussehen wird.

        Autonomes fahren werde ich wohl erst in der Pension erleben und da sind derzeit noch viele Jahre hin 😉 (über 20)

        Da sind noch einige technische Hürden zu nehmen und auch andere Fragen zu klären. Wie z.b wer übernimmt Haftung wenn mal was schief geht und die Software falsch entscheidet?

        Hast du das gemeint?

        0
        • swagi666 63645 XP Romper Stomper | 18.05.2019 - 00:21 Uhr

          Nee. Geht da mehr so um Real-time Verkehrsfluss, effiziente Stauvorhersage und Navigation. Also ähnlich wie bei Google, nur eben alle Autos permanent, und nicht nur, wenn jemand mit dem Handy navigiert.

          Ich bin wahrlich kein VW Freund, aber wenn die diese Vernetzung bei ihrem Volumenmodell wirklich hinkriegen, wird das ein Game Changer.

          0
  9. XoneX 6285 XP Beginner Level 3 | 17.05.2019 - 13:01 Uhr

    Der erste Schritt ist gemacht, toll. Hoffe das in zukunft mehr kommt und MS und Sony beginnen ihr Knowhow zu teilen. Und irgendwann mal sehen wir vl. die Plattform die sich so viele wünchen, eine Playbox 😁

    1
  10. Z0RN 185525 XP Battle Rifle Master | 17.05.2019 - 15:04 Uhr

    Mal sehen, ob ein gemeinsamer Streaming-Dienst oder ein Austausch beider für den jeweiligen Partner umgesetzt werden.

    2

Hinterlasse eine Antwort