Microsoft: Unternehmen plant Abbau tausender Arbeitsplätze

Laut einem neuen Bericht plant Microsoft aufgrund der weltweiten Wirtschaftskrise die Streichung von 11.000 Arbeitsplätzen.

Wie Sky News berichtet, plant Microsoft im Zuge der weltweiten Wirtschaftskrise, wie schon zahlreiche namhafte Technologie-Unternehmen zuvor, mit dem Abbau tausender Arbeitsplätze.

Insgesamt erwäge der US-Softwareriese die Streichung von etwa fünf Prozent seiner Belegschaft, was 11.000 seiner weltweit 220.000 Mitarbeiter entsprechen würde. Ein nicht namentlich genannter Wall Street-Analyst geht sogar von einer noch höheren Zahl aus.

Laut dem Bericht soll die offizielle Ankündigung des Personalabbaus noch vor dem 24. Januar 2023 öffentlich gemacht werden, wenn Chairman und Chief Executive Satya Nadella Anlegern die neuesten Daten zur finanziellen Entwicklung des Unternehmens präsentiert.

In den vergangenen Wochen und Monaten hatten unter anderem Twitter, Meta, Amazon, Salesforce und HP den Abbau von Stellen im vierstelligen oder sogar fünfstelligen Bereich bekannt gegeben.

= Partner- & Affiliate-Links: Mögliche aufgeführte Angebote sind in der Regel mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Xboxdynasty. Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision und können diese Website kostenlos für euch anbieten.


69 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Dr Gnifzenroe 195690 XP Grub Killer Master | 18.01.2023 - 10:47 Uhr

    MS nagt ja nun nicht unbedingt am Hungertuch und schreibt auch keine Verluste. Ich fände es da fair, wenn man auch bei niedrigerem Gewinn die Mitarbeiter behält. Verstehen tue ich Entlassungen in solchen Situationen nur, wenn die Leute nicht mehr benötigt werden, weil neue Arbeitsabläufe eingeführt wurden oder Projekte beendet wurden und das Personal somit nicht mehr benötigt wird.

    0
    • Steven83 5980 XP Beginner Level 3 | 18.01.2023 - 13:36 Uhr

      Ist denn der Gewinn wirklich geschrumpft?
      Aber gut, das alles wäre ja auch kein Grund den Gewinn durch Entlassungen weiter zu steigern.
      Gefällt den Aktionären

      0
  2. Lindel 6340 XP Beginner Level 3 | 18.01.2023 - 11:05 Uhr

    Einerseits investiert man Milliarden in neue Technologien und Unternehmen, andererseits entlässt man einen Großteil der Belegschaft. Unverständlich.

    1
  3. FaMe 99445 XP Posting Machine Level 4 | 18.01.2023 - 11:29 Uhr

    Oje dann bekomme ich auf der Arbeit keine Langeweile 😩

    0
  4. Lord Hektor 95880 XP Posting Machine Level 3 | 18.01.2023 - 12:50 Uhr

    Tja ist halt so wie ei sehr vielen Konzernen aktuell. Corona hat vieles leider verändert 😳.

    0
  5. karmacar 2140 XP Beginner Level 1 | 18.01.2023 - 15:29 Uhr

    Toll Microsoft, erst O365 und Azure um 10-20% teurer machen, jetzt wird MS Teams noch zur cashcow.. erst schön die Kunden mit kostenlosem Teams gelockt und wenn man sie abhängig macht wird der Preis angezogen. (Das ist übrigens typisch für US Tech Firmen) Und als Dank werden jetzt 11.000 Leute auf die Straße gesetzt.

    Absehbar war es aber, und MS ist nur ein weiterer Technologiekonzern der jetzt extrem sparen muss nachdem man in der Coronazeit zu viele Leute eingestellt und zu stark gewachsen ist. Facebook, Amazon, Salesforce, Oracle, bald SAP.. alle sind am entlassen, Restrukturieren, sparen.

    3
  6. Hey Iceman 531480 XP Xboxdynasty MVP Silber | 18.01.2023 - 18:39 Uhr

    Ist ja gerade nicht unüblich, kaum schwächeln die Zahlen oder Erwartungen wird der Rotstift angesetzt 🙁

    0
  7. Kenty 110970 XP Scorpio King Rang 1 | 18.01.2023 - 22:07 Uhr

    Oh oh, und wenn dann OpenAI und ChatGPT noch kreativ genug werden, können gleich noch mehr Leute aus anderen Branchen ihren Hut nehmen.

    Einer von den kreativen Köpfen, denen ich auf Youtube folge hat letztlich ein paar Videos einfach nur durch ChatGPT erzeugen lassen und es mit einem Sprachgenerator mit seiner eigenen Stimme unterlegt. Es war also alles mit quasi nur einem einzigen Satz erzeugt. Und das Ergebnis war dann kaum noch zu unterscheiden von seinen normalen Videos.

    Wenn OpenAI dann demnächst auch für die Werbung und andere Branchen eingesetzt wird, wird das mit den Entlassungen alles noch viel schlimmer werden.

    0
  8. Terio 27780 XP Nasenbohrer Level 4 | 18.01.2023 - 22:18 Uhr

    Bethesda Game Studios und vor allem 343i sollen es wohl laut Jason Schreier ordentlich erwischt haben bei den Entlassungen. Bei letzterem wundert es mich nicht, bei Bethesda allerdings schon. Hoffentlich gibt das der FTC nicht wieder Munition wegen dem ABK-Deal.

    1
    • Thor21 80785 XP Untouchable Star 1 | 18.01.2023 - 22:23 Uhr

      Naja, Gerüchte schwirren so viele im Internet umher. Wenn du da jeden glauben würdest hätte Sony schon alle gekauft 🤣

      Ausserdem hat 343 mit Forge so richtig abgeliefert. Die Fanreaktionen sind bis jetzt sehr gut ausgefallen!

      1
      • Terio 27780 XP Nasenbohrer Level 4 | 18.01.2023 - 22:35 Uhr

        The Coalition ist wohl auch betroffen und auch andere Zenimax Studios. 343i hat heute angeblich über 60(!) Leute entlassen. Das ist schon eine kritische Menge für so ein Entwicklerstudio, darunter größtenteils Leute die an Singleplayer-Inhalten gearbeitet haben. Aber 343i war wohl auch ein einfaches Ziel für Kürzungen und Entlassungen, denn ich glaube, dass Microsoft mit Halo Infinite kein Geld verdient.

        1
  9. Robilein 762130 XP Xboxdynasty All Star Silber | 18.01.2023 - 23:00 Uhr

    Man darf auch nicht vergessen das Microsoft die letzten Monate 70.000 Stellen besetzt hat, besonders während der Corona Pandemie. Macht die Entlassungen nicht besser, natürlich. Aber im Endeffekt sorgt Microsoft für Arbeitsplätze. Das solche gestrichen werden die keinen nutzen bringen ist natürlich schade, aber gang und gäbe. Microsoft ist ein Wirtschaftsunternehmen. Und durch solche Methoden können andere Arbeitsplätze behalten werden.

    1
    • Thor21 80785 XP Untouchable Star 1 | 18.01.2023 - 23:45 Uhr

      Ich finde die Reaktionen im Netz immer so schräg. Wenn bei Microsoft ein Mann geht ist es irgendwie immer „kritisch“ und bei Sony sind die Leute ganz gelassen 🤣🤣

      Dabei wird übersehen, dass seit der Pandemie in sehr vielen Bereichen Stellen abgebaut werden. Die Pandemiegewinner lassen eben gerade Federn 😉

      0

Hinterlasse eine Antwort