Mindjack: Manipulierter Totalausfall im Test

Mit Mindjack wollte Square Enix in Kooperation mit feelplus inc. direkt für das erste Highlight im Jahre 2011 sorgen. Im Jahre 203 erlaubt es euch eine bahnbrechende Technologie den Geist von Menschen und Maschinen zu übernehmen…

Mit Mindjack wollte Square Enix in Kooperation mit feelplus inc. direkt für das erste Highlight im Jahre 2011 sorgen. Im Jahre 203 erlaubt es euch eine bahnbrechende Technologie den Geist von Menschen und Maschinen zu übernehmen. Dabei gelangt ihr als Agent der Regierung direkt in die Schussbahn und müsst euch nicht nur beim Anblick des Spiels immer wieder aufrappeln. Warum Square Enix direkt zu Jahresbeginn gleich die erste Spielgurke abliefert, erfahrt ihr heute im Xboxdynasty Test.

22 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Redblade Sama 29205 XP Nasenbohrer Level 4 | 28.01.2011 - 01:11 Uhr

    Schade, schade, schade!
    Ich hatte eigentlich einen guten Titel erwartet. Aber das er so schelcht sein würde und quasi unspielbar ist, finde ich echt blamabel! Grundlegende Sachen wie Steuerung, Graphik und KI sollten doch eher leicht zu bewerkstelligen sein. Ok, eine richtig gute KI zu entwerfen ist schwer, aber zumindest ein durchschnittliches Level hätte doch schon genügt. Das Spiel wäre ja eh wahrscheinlich hauptsächlich ein MP-Spiel gewesen.

    0
  2. Bibo1GerUk 19340 XP Sandkastenhüpfer Level 4 | 23.04.2011 - 02:44 Uhr

    Mindjack als Preis? Der mit den 2,8 Punkten? Wollt Ihr die Leute hier verärgern? 😀

    0

Hinterlasse eine Antwort