Mixer: Mitbegründer verlässt Streaming-Plattform

Mixer Mitbegründer Matt Salsamendi kehrt der Plattform den Rücken, um sich neuen Aufgaben zu widmen.

Über Twitter hat Matt Salsamendi, Mitbegründer der Streaming-Plattform Mixer, seinen Weggang aus dem Unternehmen verkündet.

Salsamendi gründete das Unternehmen 2016 gemeinsam mit seinem Jugendfreund James Boehm unter dem Namen Beam, bevor es 2017 in Mixer umbenannt wurde, nachdem Microsoft die Plattform aufgekauft hatte.

Salsamendi wird als Mixer Partner zwar erhalten bleiben, doch künftig will er sich einer anderen Leidenschaft widmen: Lasern. Seit jeher sei er fasziniert von der Verwendung von Licht und Lasern in Musik gewesen und wie sie dort repräsentiert wurden. So will er nun seinen Traum im größeren Rahmen verfolgen und bei EDM Festen und Tourneen für die Lichttechnik verantwortlich sein.

10 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. doT 18260 XP Sandkastenhüpfer Level 4 | 11.10.2019 - 12:37 Uhr

    Da ist die „Mindestzeit“ vom Vertrag wohl vorbei, dass er & James Mixer an sich nun mit ein paar Cents in der Tasche, so kurz nach einander verlassen.

    0
  2. McLustig 88255 XP Untouchable Star 4 | 11.10.2019 - 12:42 Uhr

    Die können jetzt ganz entspannt wieder was neues aufbauen. Sehr komfortable Sache 😊.

    0
  3. Thoridias83 35750 XP Bobby Car Raser | 11.10.2019 - 14:02 Uhr

    Mal sehen wie lange MS Mixer noch laufen lässt bevor sie es einstampfen. Denke mal es ist nur eine Frage der Zeit das Mixer in die Fußstapfen von Groove und WinMobile tritt.

    2
    • masterdk2006 78225 XP Tastenakrobat Level 4 | 11.10.2019 - 14:25 Uhr

      Das denk ich auch, in 1-2 Jahren war es das. Dann verschwindet hoffentlich auch der mistige Mixer Tab vom Xbox Dashboard.

      0
    • Merowinger 3740 XP Beginner Level 2 | 12.10.2019 - 00:40 Uhr

      Microsoft ist im Gegensatz zu anderen halt konsequent. Sonys Smartphones haben bspw seit langer Zeit nur noch einen Marktanteil von 0,1%. Sollte auch nur noch eine Frage der Zeit sein, bis die Geräte in die Fußstapfen von PS Vita oder dem Halbleiter Geschäft von Sony tritt…

      1
  4. snickstick 162755 XP First Star Silber | 11.10.2019 - 14:26 Uhr

    Der Untergang begann doch mit der Umbenennung nach dem Kauf. Hat viele Nutzer sauer aufgestoßen. Für die Gründer freut es mich, haben wohl genug Kohle gemacht.

    0
    • Thoridias83 35750 XP Bobby Car Raser | 11.10.2019 - 14:35 Uhr

      Für die Gründer kann man sich natürlich freuen. Wenn sie jetzt anderen Träumen nachgehen können ohne sich Gedanken machen zu müssen 👍🏻

      0
  5. Archimedes 178480 XP P3P3 L3 P3W P3W Shot 4 | 11.10.2019 - 18:33 Uhr

    Wahrscheinlich hat er ja auch gut genug abkassiert beim Kauf von MS. Da kann man sich solche Träume erfüllen

    1
  6. Spongebuu 77820 XP Tastenakrobat Level 4 | 12.10.2019 - 17:27 Uhr

    finds immer lustig, dass der Abgang von Gründern immer direkt mit dem Untergang der Kiste in Verbindung gebracht wird, dabei ists das normalste auf der Welt ^^ wenn ne Firma aufgekauft wird, bleibt der Kern generell für weitere 2-3 Jahre am Start, damit die Übernahme und alles andere reibungslos abläuft und wenn die vertragliche Übergangszeit abgelaufen ist, sind se weg :f

    0

Hinterlasse eine Antwort