Mixer: Ninja streamt jetzt exklusiv für Microsoft Streamingdienst

Fortnite-Streamer Ninja wechselt von Twich und streamt exklusiv auf Mixer.

Der wohl bekannteste Fortnite-Streamer der Welt, wechselt den Streaming-Service. Der zuvor bei Twitch streamende Tyler Blevins, besser bekannt unter seinem Spitznamen Ninja, streamt ab sofort nur noch auf Mixer.

Mixer wurde 2016 von Microsoft übernommen. Damals hieß der Streamingdienst noch Beam. 2017 wurde er dann in das heute bekannte Mixer umbenannt, da man diesen Namen auch global nutzen kann.

Auf Twitch haben Ninja 14,7 Millionen Menschen abonniert. Auf seinem Mixer Kanal hat er derzeit knapp 240000 Follower.

Auf einer Presskonferenz beantwortete Ninja dann noch die wichtigen Fragen zum Wechsel auf die neue Streaming-Plattform:

In einem Folgevideo nach seiner Ankündigung, zeigt sich Ninja aufgeregt und gibt an, mit dem Wechsel zu seinen Wurzeln zurückkehren zu wollen:

= Partner- & Affiliate-Links: Mögliche aufgeführte Angebote sind in der Regel mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Xboxdynasty. Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision und können diese Website kostenlos für euch anbieten.

56 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. dhbxxst3f4nxx 17500 XP Sandkastenhüpfer Level 4 | 02.08.2019 - 13:19 Uhr

    naja man muss ehrlich zugestehen , er hat sich das schon selber erarbeitet!

    bin selber auch kein so grosser fan, eigentlich gar keiner, aber er hat es einfach geschafft, fortnite liegt mir gar nicht, ihm hat es geholfen, und MS hat da bestimmt ordentlich was geboten, was keiner von uns abgeschlagen hätte!!!

    3
  2. Birdie Gamer 124140 XP Man-at-Arms Silber | 02.08.2019 - 13:36 Uhr

    Warum sind solche blassen schmalbrüstigen Döddel mit blauen Haaren so beliebt, obwohl sie so talentfrei sind? #rezo #ninja

    Coole aber wahre Kommentare findet man dazu xD

    6
    • doT 74100 XP Tastenakrobat Level 2 | 02.08.2019 - 13:39 Uhr

      Bei solchen antworten, frage ich mich immer, wer soll stattdessen der Auserwählte sein? ^^

      Glaube hab noch kein Stream/Video von ihm gesehen

      0
    • Lord Maternus 132400 XP Elite-at-Arms Bronze | 02.08.2019 - 13:44 Uhr

      Streamer, Konsolen, Autos, Handys … es geht nicht darum gut oder sogar der/die/das Beste zu sein. Wichtig ist, wie man sich verkauft, welches Image man vermittelt. Wenn man der Zielgruppe das vermittelt, was sie haben will, kommt man auch gut an, so einfach ist das.

      2
  3. Robilein 546605 XP Xboxdynasty MVP Silber | 02.08.2019 - 13:39 Uhr

    Bin zwar kein Fan von diesem Influencer Zeugs, aber er ist eine gute Werbung für Microsoft und mixer.

    4
    • Rapza624 98700 XP Posting Machine Level 4 | 02.08.2019 - 20:47 Uhr

      Ich denke auch, dass damit einige Leute zu Mixer wechseln und die Plattform dadurch an Beliebtheit zulegen kann.

      1
  4. Ranzeweih 82855 XP Untouchable Star 2 | 02.08.2019 - 16:38 Uhr

    Ich schau mir solche Sachen zwar nie an (zocke lieber selbst), aber er scheint ne ganze Menge Fans zu haben und MS hat mit Mixer einen Dienst, der noch nicht so gut läuft, wie er sollte, also bringt man beides zusammen, um den Dienst für viele attraktiver zu machen. Wird MS ne Stange Geld gekostet haben, aber könnte sich im Endeffekt evtl rechnen.

    1
  5. Senseo Mike 53240 XP Nachwuchsadmin 6+ | 02.08.2019 - 21:14 Uhr

    Bin zwar „zu alt für den scheiß“, kann die Investition in den Streaming Ninja aber nur gut heißen.
    Wir alle wollen doch, das Microsoft mehr Werbung macht, damit sich die Xbox gerade auch in Deutschland etwas besser verkauft.

    Während meine Generation Werbung eher im TV erwartet, wie vor ein paar Jahren gefühlt jeder 2. Spot „PS4 Die stärkste Konsole der Welt för The Players“ war, hat sich die Erde wieder ein Stück weiter gedreht. Die Influenzer sind heute wohl der große Shit, darauf zielt Microsoft.
    Den Milliarden Minecraft Deal hat doch auch jeder nur Kopfschüttelnd zur Kentnis genommen, im Nachhinein scheint sich der Deal wohl mächtig zu lohnen.
    Und den Ninja im Stream mit Gears 5 und Halo Infinite könnte Leute von der Playstation locken, die bis heute gar nicht wussten, das es eine Xbox gibt.

    Also liebe Leute, nehmt es nicht so schwer, wenn wir alten Säcke auf der Couch nicht mehr zur Zielgruppe gehören, der Action und Geschichten auf Bildschirm tut das keinen Abbruch.
    Ich werde mit 100 noch zocken, so Gott will, der Rest ist mir egal.
    Mixer kenne ich auch nur, weil die mir schon ein paar echt schöne Games für’s E3 gucken spendiert haben. Habe ich vom RTL oder ZDF noch nie bekommen.
    Ok, da läuft ja auch nichts von der E3, nur Der Alte?

    6
    • Thegambler 0 XP Neuling | 02.08.2019 - 23:06 Uhr

      Tja, da soll noch jemand behaupten Microsoft steckt zu wenig Geld in die Werbung 😉

      Ich denke Online Werbung macht man mehr als genug, was fehlt sind mehr Marketingaktivitäten in westlichen Kaufhäusern, sponsoring im öffentlichen TV usw. aber das sagt halt ein Kind der 80er..

      Wer weiss, vielleicht erreicht man heutzutage ja mehr Leute mit Social Media Zeugs? Was weiss ein alter Zocker wie ich schon? 😉

      0
  6. Robilein 546605 XP Xboxdynasty MVP Silber | 02.08.2019 - 23:18 Uhr

    Krass. Hab gerade gelesen das der Marktanteil von Twitch bei 72,2% liegt. Mixer liegt bei nur 3%. Könnte sich durch Ninja echt ändern.

    0
    • doT 74100 XP Tastenakrobat Level 2 | 03.08.2019 - 22:25 Uhr

      Twitch – 3Milliarden hours of View
      Youtube – 700 Millionen
      Mixer – 100 Millionen

      Hatte ich kurz nach dem Ninja wechsel mal gelesen

      0
  7. de Maja 172215 XP P3P3 L3 P3W P3W Shot 1 | 03.08.2019 - 09:38 Uhr

    Das zeigt doch nur wieder wie krank mittlerweile diese Welt ist. Da werden Nichtskönner mit Unsummen bezahlt weil Marketing einen höheren Stellenwert hat als das eigentliche Produkt. Eigentlich sollte sich doch das Produkt durch seine Qualität und die daraus resultierende Mundpropaganda von selbst verkaufen. Kotzt mich schon bei Spielen und Filmen an, da kostet das Marketing teilweise genauso viel wie die Produktionskosten und dann wird gejammert das die Einnahmen zu gering sind, ohne Produkt gibt es auch keine Werbung also sollte man da mal seine Prioritäten verändern.

    0
    • Senseo Mike 53240 XP Nachwuchsadmin 6+ | 03.08.2019 - 11:29 Uhr

      Wieso mittlerweile? Das ist doch (leider) schon lange so.
      Nur wegen Marketing und Image konnte sich die Dreamcast nicht gegen die PS2 behaupten, wurde sogar eingestampft, und Sega komplett den Stecker gezogen.
      Die Dreamcast selbst war ein absolut geniales Produkt, eine Top Konsole, nur die Masse hat es nicht interessiert.

      4

Hinterlasse eine Antwort