Mixer: Trotz Ninja Deal wird der Abstand zu Twitch immer größer

Die Marktanteile von Mixer sind winzig und der Abstand zu Twitch wird immer größer.

Microsoft hat mit der Übernahme des Streamers „Ninja“ für den hauseigenen Streaming-Dienst „Mixer“ für reichlich Aufsehen gesorgt. Leider war der Erfolg nur von kurzer Dauer und die neuen Quartalszahlen der Streaming-Anbieter zeigen deutlich, dass die Marktanteile von Mixer gegenüber der Konkurrenz winzig sind.

Nach Angaben von StreamElements und der Datenverfolgungsfirma Aresenal.gg hat Twitch um 3 % im 3. Quartal im Vergleich zum 2. Quartal zugelegt. Der große Deal, Ninja im August für Mixer zu verpflichten, zeigt noch keinen großen Einfluss.

Image Source: arsenal.gg

= Partner- & Affiliate-Links: Mögliche aufgeführte Angebote sind in der Regel mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Xboxdynasty. Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision und können diese Website kostenlos für euch anbieten.

45 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. zockerhans72 3800 XP Beginner Level 2 | 09.10.2019 - 04:27 Uhr

    Nun ja, Starstreamer sind eben nicht alles. Sollte Mixer mal drüber nachdenken was da falsch läuft. Warum gehen so viele zu Twitch und nicht zu Mixer? Naja warten wir es mal ab, wie es in der Zukunft wird.

    0

Hinterlasse eine Antwort