Moons of Madness: Roter Planet voller Horrorgeschichten

Erlebt den Schrecken im Weltraum! Funcom veröffentlicht neues 12-minütiges Gameplay-Video für Moons of Madness.

In einer streng geheimen Forschungseinrichtung auf dem Mars gefangen, gibt es buchstäblich keinen Ausweg aus dem Horror, der sich für den Spielercharakter Shane Newehart entfaltet. Moons of Madness wird zu Halloween auf PC, Playstation 4 und Xbox One erscheinen.

Das kosmische Horrorspiel, das als „Lovecraft im Raum“ bezeichnet wird, wurde während seiner Präsentation auf der E3 Anfang des Jahres gut aufgenommen. Jetzt geben die Entwickler Rock Pocket Games und der Publisher Funcom euch einen weiteren Einblick, was ihr vom Spiel erwarten könnt.

In Moons of Madness spielt ihr Shane Newehart, einen Techniker, der am Invictus stationiert ist, einer geheimen Forschungsstation der Orochi-Gruppe. Eure geringe Sicherheitsfreigabe bedeutet, dass ihr völlig unwissend seid und euch ist nur bekannt, dass es ein mysteriöses, intelligentes Signal gibt, das auf dem roten Planeten entdeckt wurde.

Eure Aufgabe ist klingt einfach: Licht anlassen, bis das Transportschiff Cyrano ankommt und ein neues Team mitbringt, das eure Aufgaben übernimmt. Bald gibt es aber seltsame und ungewöhnliche Rückschläge. Wichtige Systeme funktionieren plötzlich nicht richtig, das Gewächshaus ist mit einem seltsamen Nebel gefüllt und der Rest eures Teams ist noch nicht von seiner EVA-Mission zurückgekehrt. Ihr fangt an, Dinge zu sehen und zu hören, die nicht da sind. Visionen, Halluzinationen – oder ist es das, was es ist? Ist das echt oder steigt ihr langsam in den Wahnsinn hinab?

Moons of Madness stützt sich auf die reiche Überlieferung und Mythologie von Funcom’s Secret World Legends. Beide Spiele existieren im gleichen thematischen Universum, aber es ist keine Voraussetzung die Spiele zu kennen, um Moons of Madness zu genießen.

Das Spiel wird während der Halloween-Saison 2019 auf PC, Xbox One und PlayStation 4 veröffentlicht.

8 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. FaMe 12870 XP Sandkastenhüpfer Level 2 | 11.07.2019 - 09:10 Uhr

    Joar! Das Setting wäre passend. Bedrückend genug für eine Horror Atmosphäre.

    0
  2. -SIC- 55575 XP Nachwuchsadmin 7+ | 11.07.2019 - 09:57 Uhr

    Sieht schon eher nach dem Spiel aus, das Creative Assembly Entwickeln sollte (Helden Shooter, wenn ich das schon höre 🙄)

    0
    • BountyGamerX 46210 XP Hooligan Treter | 11.07.2019 - 10:27 Uhr

      ja schlimm nicht? Wollen halt alle noch auf den Zug aufspringen und wie Apex Legends schnelles Geld machen. Von 90% der Games hört man nach ein paar Monaten nix mehr.

      0

Hinterlasse eine Antwort