Mortal Kombat 11: Game Awards 2018 Trailer, Kampfspiel erscheint im April 2019

Netherrealm Studios hat Mortal Kombat 11 offiziell angekündigt. Das brutale Kampfspiel erscheint im April 2019.

Die legendäre Mortal Kombat Kampfspielreihe geht weiter. Am 23. April 2019 erscheint Mortal Kombat 11 für Xbox One und PlayStation 4. Bei den Game Awards 2018 wurde ein erster Trailer präsentiert. Am 17. Januar 2019 präsentieren dann die Entwickler in einem Live-Stream weitere Spielszenen.

Der Musik-Track aus dem Video stammt übrigens von Saint Laurent Don alias @21savage. Hier ist der Trailer:

33 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. TrueDarkness35 7955 XP Beginner Level 4 | 07.12.2018 - 13:28 Uhr

    Die Ankündigung war genial, dabei wollte ich doch die Gewinner der Kategorie sehen xD Ich geh jetzt auf die 37 zu ob das noch was wird 🤣

    0
  2. de Maja 88365 XP Untouchable Star 4 | 07.12.2018 - 13:40 Uhr

    Macht schon iwie Laune aber iwie werd ich zu alt für diesen Scheiß😀😂

    0
  3. Spongebuu 76480 XP Tastenakrobat Level 3 | 07.12.2018 - 15:10 Uhr

    wirkt wies letzte Mortal Kombat und das man jetzt noch Waffen hinzugefügt hat.. extra gore, extra X-ray, etc.. meins ist es nicht mehr.

    0
    • Halmi89 9235 XP Beginner Level 4 | 07.12.2018 - 17:58 Uhr

      is halt mortal kombat wie immer, waffen hatten die doch auch schon des öfteren
      noch mehr „details“ sind doch was grad bei MK ^^

      0
  4. LPStormi 16785 XP Sandkastenhüpfer Level 3 | 07.12.2018 - 19:13 Uhr

    Das einzige was mich an dem Trailer stört, ist die nicht passende Musik.

    0
  5. TheLastSlayer 7680 XP Beginner Level 4 | 07.12.2018 - 23:59 Uhr

    Musik kacke, aber der Rest ist MK at it’s best! Um die Qualität muss man sich denke ich keine Sorgen machen, ich bin aber mal auf den Umfang und die Charakterauswahl gespannt.

    0
  6. Thegambler 93185 XP Posting Machine Level 2 | 08.12.2018 - 00:51 Uhr

    Ganz ehrlich, warum so etwas nicht verboten ist, ist mir echt schleierhaft!
    So eine brutale Schei….. 🙁

    0
      • Thegambler 93185 XP Posting Machine Level 2 | 08.12.2018 - 01:07 Uhr

        Ja, aber mal im ernst!

        Hast du nicht auch das Gefühl, dass die Prüfungsstelle(n) teilweise mit zweierlei Maß messen? Das denke ich mir auch oft, wenn ich Filme- und Spielekennzeichnungen vergleiche.

        0
        • dancingdragon75 36240 XP Bobby Car Raser | 08.12.2018 - 01:22 Uhr

          nein, es ist doch ganz klar festgelegt…

          zum einen, ja es ist krasser Scheiss da.. aber ich muss auch drüber lachen.. hey es ist Scorpion der immer wieder auftaucht und der zerlegt den Gott Raiden.. so und da ist schonmal die größte Sache..

          es sind klar ersichtlich keine Menschen, man führt hier also keine Menschengruppe vor und „misshandelt“ sie oder stellt sie bloß.. es sind fiktive Figuren..

          und ja, wegen der massiven Gewaltdarstellung ist es FSK18 ..
          aber eben nicht verboten..
          das wäre angebracht wenns es real erkennbare Menschen verschiedener was auch immer wären, die warum auch immer bis zum Tod gegeneinander kämpfen müssten..

          ich würds meinem 10Jährigen auch nicht zeigen, nur weils erfundene sind.. ganz klar.. das sind Bilder die kann er nicht verarbeiten..

          0
          • Thegambler 93185 XP Posting Machine Level 2 | 08.12.2018 - 01:34 Uhr

            Tja, aber wenn man dann bedenkt wie lange Gears of War 1+2 in Deutschland indiziert war. Da sind wir dann wieder beim Thema zweierlei Maß!

            Ich kann die Entscheidungen der Prüfungsstellen oft gar nicht nachvollziehen. Alleine, wenn ich daran denke welche krassen Filme heutzutage eine Altersfreigabe ab 16 bekommen!

            0
        • Morgoth91 70890 XP Tastenakrobat Level 1 | 08.12.2018 - 11:47 Uhr

          Naja die Entscheidungen sind immer in der jeweiligen Zeit zu betrachten, da sich die Gesellschaft nun mal verändert. Ein Vergleich mit Entscheidungen der Vergangenheit macht nur in einem relativen nahen Rahmen sinn. Wenn man bedenkt das Doom mal indiziert war.
          Wenn ein Medium geprüft wurde steht das Urteil bis zur nächsten beantragten Prüfung fest. Es gibt keine automatische oder zyklische Prüfung schon geprüfter Medien, daher ist die dauer einer Indizierung nicht aussagekräftig.
          Gears of War und Mortal Kombat Armageddon (beides aus 2006) wurde beide indiziert. Beides sind durchaus brutale Spiele. Sehe nicht wie da mit zweierlei Maß gemessen wurde.

          0

Hinterlasse eine Antwort