Mortal Kombat 11: RoboCop Gameplay-Trailer

RoboCop zeigt im Gameplay-Trailer zu Mortal Kombat 11: Aftermath seine kybernetischen Kampfkünste.

Halb Mensch, halb Maschine. Wer kein Kind der 1980er Jahre ist und vielleicht auch die Neuauflage von 2014 nicht gesehen hat, der kennt RoboCop vielleicht gar nicht.

Der kybernetische Ordnungshüter mischt mit der Veröffentlichung der Aftermath Erweiterung für Mortal Kombat 11 am 26. Mai mit.

In einem neuen Gameplay-Video könnt ihr RoboCop jetzt bei der Arbeit zuschauen und erleben, welche Fähigkeiten seine Gegner im Kampf abkriegen werden.

9 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Crusader onE 73105 XP Tastenakrobat Level 2 | 25.05.2020 - 14:38 Uhr

    Ich Feier Mortal Kombat echt und fand Teil 10 richtig genial. Aber hab bisher keinen Anreiz gehabt mir den 10. Zu holen. Ich denke aber das nächste Spiel von Netherrealm auf series x könnte richtig krass werden 🙂

    2
  2. Dickschwein 49465 XP Hooligan Bezwinger | 25.05.2020 - 14:48 Uhr

    Ich weiß nicht…. irgendwie verstaubt MKX bei mir und MK11 reizt mich nicht zu kaufen… Die Idee mit Robocop finde ich irgendwie unpassend, verstehe das Warum nicht.

    0
  3. Robilein 393265 XP Xboxdynasty Veteran Platin | 25.05.2020 - 14:50 Uhr

    RoboCop ist ein mega Neuzugang. Und dann mit der Original Stimme von Peter Weller. „You are under Arrest, Dirtbag“, Herrlich.
    Freue mich drauf morgen damit loszulegen. Natürlich werde ich mir den epischen Kampf T-800 vs. RoboCop nicht entgehen lassen???

    Mortal Kombat gefällt mir echt gut. Die Story ist Hammer und die Kämpfe wie immer sehr spaßig.

    4
    • Thegambler 0 XP Neuling | 25.05.2020 - 19:47 Uhr

      Ich bin kein Mortal Kombatfan, aber Robocop und Terminator als Spielfiguren sind schon mega reizvoll für mich. Mich kribbelt es schon ein wenig in den Fingern 😉

      1
      • Robilein 393265 XP Xboxdynasty Veteran Platin | 25.05.2020 - 19:55 Uhr

        Wo hast du das sonst noch? T-800 vs. RoboCop. Mega. Für mich sind die Charaktere einfach ein Kindheits Flashback. Die 80er waren einfach das beste Jahrzehnt. Schade das ich es nie richtig erleben durfte. Dafür liebe und lebe ich es jetzt umso mehr.

        3
        • Commandant Che 77040 XP Tastenakrobat Level 3 | 25.05.2020 - 22:17 Uhr

          Danke für solch eine schöne Feststellung, Robi!!
          Wegen dir bzw. deinen Worten wurde ich gerade wieder richtig nostalgisch.
          Ja, die 80er waren eine echt coole Zeit.
          Wir hatten uns geprügelt ohne Ende und spätestens nach 5 Min. gemeinsam Fußball gezockt.
          Wenn da mal einer auf dem Boden lag, hat sich niemand getraut, da einfach weiterzumachen.
          Hätte da einer getreten oder weiter eingeschlagen, wäre er für alle Zeiten aus jeder Clique ausgeschlossen und hätte nie wieder Freund gefunden.

          Es war einfach alles viel einfacher.
          Viel langsamer. Man hatte Zeit. Zeit füreinander, Zeit für Freunde, Zeit für seine Liebe und Zeit für seine Familie.
          Deshalb war das Soziale untereinander auch viel ausgeprägter und wertvoller.

          Gerade deswegen, weil ich in dieser Zeit aufgewachsen bin, habe ich großes Verständnis für die jungen Menschen von heute.
          Sie mögen auf den ersten Blick wesentlich weniger Empathiefähig zu sein, viel kälter und gestresster…
          Aber sie sind es nicht, weil sie schlechter als die Jugend von damals sind, sondern weil sie ungleich schlechtere Bedingungen im Alltag haben.
          Damals war man glücklich, wenn man Teil von einer Gruppe, Clique usw. sein konnte.
          Damals fühlte man sich in der Gruppe gut aufgehoben und es zeichnete einen aus, Verständnis für andere zu haben. Das galt als besondere Stärke.
          Heute sind die jungen Leute in die Ecke gedrängt.
          Sie sind gezwungen, zu erst egoistisch zu denken und rücksichtslos zu sein.
          Wir alle sind halt Menschen unserer Zeit.
          Da die Zeit damals „langsamer“ verlief und heute alles unter Stress und Druck steht, sind auch die Menschen unterschiedlicher in ihren Empfindungen und Gefühlen.

          0
          • Robilein 393265 XP Xboxdynasty Veteran Platin | 25.05.2020 - 22:31 Uhr

            Werde da auch immer nostalgisch ja. Bin 85er Baujahr. Habe leider eher die Nachwehen der 80er mitbekommen. Aber auch ich kann sagen das ich eine tolle Kindheit hatte. Waren ständig mit den Nachbarskindern unterwegs. Fussball spielen, sich in der Stadt treffen etc. Sind dann irgendwann Abends heim. Unsere Eltern mussten sich da nie sorgen. Du konntest dein Fahrrad stehen lassen und hattest keine Angst das es gestohlen wird.

            War alles einfacher, stressfreier. Die Kinder heute müssen sich schnell anpassen und fangen früh mit Tablets, Smartphones etc. an. Mag diese Entwicklung gar nicht, aber die Kinder heute können nichts dafür. Wir leben in einer viel stressigeren, schnelllebigen Gesellschaft. Der Druck ist viel höher wie früher.

            Deswegen bin ich echt froh so eine Kindheit gehabt zu haben.

            0

Hinterlasse eine Antwort