Need for Speed: Payback

Crash-Kamera im Spiel ist optional

In Need for Speed: Payback ist die Crash-Kamera optional.

In Action-Rennspielen qualmt nicht nur gerne mal das Reifengummi, sondern auch die Fahrzeugfront, wenn man wieder einmal die Leitplanke geküsst und seinen virtuellen Boliden zu Schrott gefahren hat. Meistens werden solche Crashszenen in schönen Videos in Zeitlupe festgehalten, in dem ihr das Schadensmodell in der Wiederholung noch einmal bewundern könnt.

In Need for Speed: Payback gibt es ebenfalls eine solche Replay-Kamera. Diese könnt ihr aber optional abschalten, wie Electronic Arts gegenüber vg247.com erzählt. Demnach erhielt man nach der Veröffentlichung von ersten Spielszenen entsprechendes Feedback der Fans. Man habe dann die Möglichkeiten geprüft und könne mittlerweile bestätigen, dass man die Kamera an- oder ausschalten kann.

= Partnerlinks

4 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. COHEN82 37545 XP Bobby Car Rennfahrer | 02.10.2017 - 18:38 Uhr

    Super, ich werd mir das Spiel mal anschauen, es sah in ersten Gameplaymaterial nach Fast & Furious aus

  2. TTC Baxter 49995 XP Hooligan Bezwinger | 02.10.2017 - 18:54 Uhr

    Gute Entscheidung, werde sie Anfangs an lassen nur nach ein paar Spielstunden habe ich Sie meist satt.
    Vielleicht sollte ich ja nach jeder Spielstunde 15 Min. pause machen um die Crashcam länger sehen zu können^^

  3. Killswitch0408 126750 XP Man-at-Arms Gold | 02.10.2017 - 19:41 Uhr

    Ich find’s eigentlich immer noch sehr arg, dass man früher Rennspiele ohne Rückspulen gespielt hat und es hat trotzdem Spaß gemacht 🙂

    1
    • TTC Baxter 49995 XP Hooligan Bezwinger | 02.10.2017 - 20:15 Uhr

      Die Casualisierung macht vor keiner Spielegenre Stop.
      In Shooter die liebe Mami die hinter jeder Deckung mit Wunderheilungsverbandszeug wartet oder die Rückspulfunktion beim Autorennen – das ist der Preis vom Nerdstuff zum Mainstream.
      Aber gibt ja in Fallout den Extremmodus, Rennspielen anpassbare Fahrhilfen usw…
      Dass auch wir Cracks uns wohlfühlen.
      Und RB6 hat bewiesen, dass es auch für „Hardcorezocker“ einen Markt gibt.
      Siehe ganz aktuell Road Rage 15 von PS1 zum PC 😉

      1

Hinterlasse eine Antwort