Netflix: Assassin’s Creed Live-Action-Serie angekündigt

Netflix produziert eine Assassin’s Creed Live-Action-Serie.

Netflix hat heute eine Assassin’s Creed Live-Action-Serie angekündigt. Jason Altman und Danielle Kreinik werden als Executive Producers fungieren.

Weitere Details wurden nicht genannt.

28 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. DaveVVave 55915 XP Nachwuchsadmin 7+ | 27.10.2020 - 17:59 Uhr

    Also die Intro Melodie stammt aus AC 2, hoffentlich dreht sich die Serie komplett um die Ezio Ära 🤩🤩🤩.

    1
    • ThePhil 53095 XP Nachwuchsadmin 6+ | 27.10.2020 - 20:18 Uhr

      Dachte mir nur: „Oh man, naja schlechter als der Film kanns nicht werden, aber ich erwarte mir mal nichts.“ Und dann bei der Musik sofort Gänsehaut! 😀

      0
  2. rjb81 9720 XP Beginner Level 4 | 27.10.2020 - 18:36 Uhr

    Och das wird sicher gut. Kann ja nur besser werden als der Film. Von daher freue ich mich.

    1
  3. DerLandvogt 80740 XP Untouchable Star 1 | 27.10.2020 - 18:40 Uhr

    Abwarten und Tee trinken und die Außerdem hoffen das es nicht wie die meisten Netflix Produktionen nach 1er bzw 2 Staffeln abgesetzt wird!! Wie jetzt erst wieder mindhunter🤬🤬🤬

    0
  4. DerLinse 55805 XP Nachwuchsadmin 7+ | 27.10.2020 - 18:48 Uhr

    Was bedeutet live action Serie? Bedeutet das interaktiv wie bei bandersnatch? Das wäre schön topp 👍🏻

    0
    • Rapza624 79600 XP Tastenakrobat Level 4 | 27.10.2020 - 19:00 Uhr

      Soweit ich weiß, heißt Live Action einfach, dass es eine real gefilmte Serie ist, und keine rein animierte. Also nein: nicht interaktiv.

      0
      • DerLinse 55805 XP Nachwuchsadmin 7+ | 28.10.2020 - 05:20 Uhr

        Ah schade. Na gut dann mal gucken, vielleicht wird es ja recht gut wie the witcher.

        0
  5. dante84 980 XP Neuling | 27.10.2020 - 21:08 Uhr

    Live Action bedeutet einfach eine verfilmung mit realen schauspielern, wie die witcher Serie. Z.b. die finial fantasy Filme zu 7 und 15 sind Animationen. Tombraider und witcher sind live Action Verfilmungen.

    1
  6. Reginald Schniebli 2580 XP Beginner Level 2 | 27.10.2020 - 23:06 Uhr

    „Live-Action“ ist speziell im deutschsprachigen Raum eine völlig deplatzierte Bezeichnung. Zum einen gibt es dafür die seit Jahrzehnten etablierte Bezeichnung „Realfilm“, zum anderen ist es redundant, weil alles, was nicht in irgendeiner Form als Trickfilm gekennzeichnet ist, automatisch Realfilm ist.

    1
    • DerLinse 55805 XP Nachwuchsadmin 7+ | 28.10.2020 - 05:28 Uhr

      Da hast du recht. Aber dadurch habe ich jetzt selber gemerkt warum das so gemacht wird, durch neue Wörter wird das Rad neu erfunden um Interesse zu wecken. Bei mir hat es prima geklappt, durch „live action Verfilmung“ haben sie meine Aufmerksamkeit bekommen, was bei realverfilmung nicht der Fall gewesen wäre.

      Früher gab es auch noch „Hock streck Sprünge“ 😀

      0

Hinterlasse eine Antwort