Netflix: Geht nicht auf Einkaufstour für neue Studios

Auch wenn Netflix ins Videospielgeschäft einsteigt, dürfe man keine Einkaufstour für neue Studios erwarten.

Der Streaming-Riese Netflix übernahm im September den Oxenfree-Entwickler Night School Studios.

Doch weitere Studios wolle man nicht übernehmen, sondern nur, wenn sich die Gelegenheit dazu bieten würde.

Netflix COO Gregory Peters sagte dazu: „Es ist etwas, das opportunistisch sein wird. Ich würde sagen, erwarten sie nicht, dass wir uns auf eine Kauforgie oder ähnliches einlassen. Dies wird eines der Instrumente sein, die wir nutzen, und wir werden es opportunistisch einsetzen, wenn wir eine großartige Gelegenheit da draußen finden.“

Ähnliches sagte auch Spencer Wang, CP of Fianance bei Netflix. Demnach sei man bei Übernehmen sehr wählerisch und würde passende Gelegenheiten nutzen.

„Sie sehen an unserer Erfolgsbilanz, dass wir bei Fusionen und Übernahmen ziemlich wählerisch sind. Aber wie Greg schon sagte, wenn sich eine Gelegenheit bietet, bei der wir das Gefühl haben, dass sie zu dem Unternehmen passt, dann werden wir sie ergreifen. Aber wie gesagt, mehr ist es nicht.“

= Partner- & Affiliate-Links: Mögliche aufgeführte Angebote sind in der Regel mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Xboxdynasty. Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision und können diese Website kostenlos für euch anbieten.

21 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Final18 55720 XP Nachwuchsadmin 7+ | 25.10.2021 - 19:51 Uhr

    Netflix könnte mit MS oder Sony zusammenarbeiten 🤔. Ein viertes Abo Modell mit xcloud oder psnow und die abozahlen würden in Höhe gehen. Wäre für beide Seiten ein win Situation.

    0
  2. Robilein 548965 XP Xboxdynasty MVP Silber | 25.10.2021 - 22:33 Uhr

    Wahnsinn wie sich Gaming entwickelt hat. Von einem „Nerd-Ding“ zu etwas, von dem jeder ein Stück vom Kuchen will.

    1
  3. Thor21 9345 XP Beginner Level 4 | 25.10.2021 - 23:40 Uhr

    „Demnach sei man bei Übernehmen sehr wählerisch und würde passende Gelegenheiten nutzen.“

    Und in wie weit unterscheidet sich das von der Straregie von MS, Nintendo, Sony? Gar nicht! Reines PR- Geschwafel um nicht einen Stittstorm der Konsolengamer zu riskieren.

    0
  4. ChryslerMachina 2160 XP Beginner Level 1 | 26.10.2021 - 02:41 Uhr

    Bin ehrlich gesagt nicht so davon angetan wie Netflix und Amazon Interesse am Gaming gewinnen. Ebenso wie viele Hollywood Stars in letzter Zeit auch bei E3 und so auftauchen.. Ich hätt viel lieber einen Original-Character als Jeff Goldblum der mir sagt was jetzt passiert

    2
  5. Drakeline6 23440 XP Nasenbohrer Level 2 | 26.10.2021 - 07:07 Uhr

    Solange Netflix bei kleinen Spielen bleibt soll es mir recht sein. Wenn Sie AAA studios übernehmen wird es etwas heikler 😀

    0
  6. DrDrDevil 220245 XP Xboxdynasty Veteran Bronze | 26.10.2021 - 07:54 Uhr

    Erstmal etablieren und langsam anfangen.. kein Studio will gekauft werden wenn man nicht weiß was die Zukunft bringt

    0
  7. SirFriedrichFist 2880 XP Beginner Level 2 | 26.10.2021 - 09:33 Uhr

    Na solang sie für UHD Qualität ihrer Spiele keinen höheren Preis verlangen, is ja alles okay. Sollen sie kaufen oder nicht kaufen, wen die wollen.

    Das erste Stranger Things Spiel fand ich ja genial. Nicht nur weils gratis war, sondern gut gemacht und mega oldschool.

    Wegs Schauspielern: Bekannte Schauspieler möchte ich in Spielen auch nicht sehen. Entweder unbekannte Leute oder eben ganz klassisch, fiktive Charaktere, aber da gehört ja mittlerweile mehr Arbeit zu als mit „Stars und Sternchen“. Oder immerhin stark veränderte Stars, wie zb in CP das zweite Skin (der Durchlauf war gleich nochmal besser, da man nicht immer die Matrix im Kopf hatte)
    Far cry is no go geworden….

    0

Hinterlasse eine Antwort