Nike + Kinect Training: Spiel erweist sich als wirksames Fitnessprogramm

Draußen der Schnee, drinnen der Plätzchenteller: Gerade im Winter ist ein effektives Fitnessprogramm unerlässlich. Abhilfe kann hier das seit November erhältliche Fitnessspiel Nike+ Kinect Training schaffen, das in Zusammenarbeit…

Draußen der Schnee, drinnen der Plätzchenteller: Gerade im Winter ist ein effektives Fitnessprogramm unerlässlich. Abhilfe kann hier das seit November erhältliche Fitnessspiel Nike+ Kinect Training schaffen, das in Zusammenarbeit mit professionellen Nike Trainern exklusiv für Kinect für Xbox 360 entwickelt wurde. Der trainingsphysiologische Effekt des personalisierten Trainingsprogramms ist nun auch wissenschaftlich bestätigt.

Im Rahmen der Studie „Fit mit Nike+ Kinect Training“ untersuchten der Sport- und Ernährungsexperte Dr. Dr. Michael Despeghel und die diplomierte Sportwissenschaftlerin Julia Lausch im Auftrag von Microsoft, inwiefern das virtuelle Fitnessprogramm zu messbaren physiologischen und metabolischen Trainingserfolgen führt. Ergänzend entwickelten die Experten Trainingsempfehlungen für Nike+ Kinect Training sowie Ernährungstipps, mit deren Hilfe Anfänger wie Geübte ihre Fitness verbessern und ihr Gewicht reduzieren beziehungsweise halten können.

Mit Nike+ Kinect Training kann praktisch jedes selbst gesteckte Fitnessziel erreicht werden. Dank der Bewegungssteuerung Kinect können die virtuellen Personal Trainer die Beweglichkeit des Körpers sowie die Körperkraft der Sportler analysieren, verbesserungswürdige Bewegungsabläufe identifizieren und auf dieser Grundlage einen individuellen Trainingsplan entwickeln. Doch bringt das Work-Out wirklich was? Kann mit Nike+ Kinect Training die Leistungsfähigkeit und Kraft verbessert und aufgebaut werden? Um genau diese Fragen zu beantworten, wurde im Rahmen der Studie die Wirkung von Kardio- und Krafttraining anhand von Blutdruck, Herz- und Atemfrequenz sowie Blutlaktat untersucht.

Despeghel und Lausch ließen zu diesem Zweck 23 Personen (acht Frauen und 15 Männer) die verschiedenen Übungen von Nike+ Kinect Training ausüben und führten anschließend die entsprechenden Messungen durch. Außerdem wurden die Teilnehmer der Studie nach ihrem subjektiven Belastungsempfinden befragt.

Die Ergebnisse belegen: Nike+ Kinect Training ist ein trainingsphysiologisch und metabolisch wirksames Fitnessprogramm. Das Trainingsprogramm fördert gezielt alle sportmotorischen Fähigkeiten, das heißt Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit, Koordination und Beweglichkeit. Wer regelmäßig mit Nike+ Kinect Training aktiv wird, kann seine Kondition steigern, die Muskulatur kräftigen und Gewicht abbauen.

Dass es das virtuelle Personal Training dabei mit Fitnessstudio und Trimm-dich-Pfad aufnehmen kann, belegen auch die Aussagen der Studienteilnehmer: 91,3 Prozent der Befragten sind der Meinung, dass die Belastung bei Nike+ Kinect Training vergleichbar ist mit ähnlichen Bewegungen in herkömmlichen Work-Outs. Positiv bewertet wird außerdem, dass das Fitnessprogramm auch gemeinsames Trainieren möglich macht: Durch die Verbindung der zwei weltweiten Communities Xbox Live und Nike+ können sich die Sportler jederzeit mit Gleichgesinnten zusammentun oder gegeneinander antreten. Mit der kostenlosen Nike+ Kinect Training App können Work-Outs und Trainingsfortschritte auch unterwegs abgerufen werden. Das sorgt für einen zusätzlichen Motivationsschub. 

Fitnessexperte Dr. Dr. Michael Despeghel erklärt: „Nike+ Kinect Training hat aus trainingswissenschaftlicher Sicht großes Potenzial. Das Programm geht wie ein Personal Trainer individuell auf den Spieler ein und wirkt sich nachweislich positiv auf alle sportmotorischen Fähigkeiten aus. Nicht zuletzt hat Nike+ Kinect Training einen hohen Aufforderungscharakter, die verschiedenen Zusatzfunktionen des Programms sorgen für Spaß und Motivation – beides wesentliche Faktoren im Kampf gegen den inneren Schweinehund.“

54 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Topf92 0 XP Neuling | 16.12.2012 - 21:39 Uhr

    Ich fand das Spiel auf der E3 schon interessant , aber es scheint ja doch so gut geworden zu sein , wie es angekündigt wurde. Wenn ich mal Platz für Kinect habe , kommt das Spiel auch hinzu.

    0
  2. ErbseLP2110 0 XP Neuling | 16.12.2012 - 23:15 Uhr

    Bisher hatte ich keinen Platz für Kinect aber durch den Umzug hat sich das ein wenig geändert, mal schauen.
    Also das es so funktioniert kann ich mir eig. sehr gut vorstellen, ich fand die anderen Spiele für Kinect, die mein Bruder bei sich hat, schon teilweise wirklich anstrengend, wieso sollte das dann nicht funktionieren?

    0
  3. Ash2X 157040 XP God-at-Arms Gold | 16.12.2012 - 23:15 Uhr

    Mir reicht eine halbe Stunde Dance Central allemal…:-D

    0
  4. Pointex 0 XP Neuling | 16.12.2012 - 23:43 Uhr

    Man muss bedenken, dass Kinect nicht gleich das Fitnesstudio ersetzen kann. 😉

    0

Hinterlasse eine Antwort