Nintendo: Unveröffentlichtes Game Boy-Add-On Workboy nach 28 Jahren aufgetaucht

Das unveröffentlichte Game Boy-Add-On WorkBoy ist 28 Jahre nach seinem Verschwinden wieder aufgetaucht.

Der Videospielhistoriker Liam Robertson hat seine erfolgreiche Suche nach dem unveröffentlichten Game Boy-Add-On WorkBoy per Video dokumentiert und auf dem Youtube-Kanal DidYouKnowGaming? veröffentlicht.

Der WorkBoy sollte ursprünglich ein offiziell lizenziertes Zubehör für den Nintendo Game Boy werden, das von Source Research and Development entworfen und von Fabtek Inc. in enger Zusammenarbeit mit Nintendo hergestellt wurde.

Das Add-On besteht aus einer Tastatur, die via Link-Kabel mit dem Game Boy verbunden werden kann, sowie zwölf Apps, darunter ein Adressbuch, Taschenrechner und ein Terminkalender.

Im Januar 1992 wurde der WorkBoy offiziell von Nintendo of America als Marke eingetragen und trat sogar auf der CES 1992 auf. Nach einer kurzen Zunahme der Berichterstattung verschwand das Game Boy-Zubehör jedoch wieder von der Bildfläche.

Laut Eddie Gill, dem Architekten des WorkBoy und Gründer von Source Research and Development, sollte der WorkBoy zwischen Ende 1992 und Anfang 1993 zum Preis von 79 bis 89 USD auf den Markt kommen.

Dieser Plan sei von verschiedenen Problemen, wie unter anderem dem zu hohen Preis sowie einer Explosion in einer japanischen Computerchip-Fabrik, die zu einem Preisanstieg für D-Ram sorgte, zunichtegemacht worden.

Auf Anraten von Gill nimmt Robertson Kontakt zu Fabtek-Gründer Frank Ballouz auf, der tatsächlich im Besitz eines WorkBoy-Prototyps ist. Mithilfe einiger Kniffe schafft es der Videospielhistoriker letzten Endes das Game Boy-Add-On zum Laufen zu bringen und ein Stück Videospielgeschichte hautnah zu erleben.

Click here to display content from YouTube.
Learn more in YouTube’s privacy policy.

22 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Kenty 37065 XP Bobby Car Raser | 30.12.2020 - 13:00 Uhr

    Naja, sieht ja fast nach einer kleinen Office Suite aus. Aber auf dem Display vom original Gameboy wäre das ja wohl der Hohn gewesen, weil es viel zu klein zur vernünfigen Darstellung und zum Arbeiten mit Text gewesen wäre. Und wie soll man dann seine Daybook Texte irgendwo sichern?

    0
  2. snickstick 223020 XP Xboxdynasty Veteran Bronze | 30.12.2020 - 13:21 Uhr

    30 Jahre später, selbe Funktionne nur schicker in der Optic die handys heute. Wirklich vorran kommt die Menschheit nicht 😉
    Schade das es nie gekommen ist, 89€ waren damals halt noch viel Geld, nicht wie heute wohl…l

    0
    • Hey Iceman 120905 XP Man-at-Arms Bronze | 30.12.2020 - 14:44 Uhr

      Wer hätte diesen klobigen Klot auch gebraucht? War schon gut das es nicht veröffentlicht worden ist.

      0
  3. Karamuto 64910 XP Romper Stomper | 30.12.2020 - 16:45 Uhr

    Wäre zu der Zeit wo ein Laptop noch nicht erschwinglich war ( oder noch nicht existent hab gerade keine Lust zu googeln) sicher eine interessante Alternative gewesen. Der Gameboy hatte aber auch für alles ein add on 😂

    0
  4. greenkohl23 35180 XP Bobby Car Raser | 30.12.2020 - 18:12 Uhr

    Ganz lustig, aber vermisst hat es wohl keiner. Da gab es so einiges Zubehör das total überflüssig war 🤣

    0
  5. TheMarslMcFly 58220 XP Nachwuchsadmin 8+ | 30.12.2020 - 21:11 Uhr

    Erinnert mich an das Video von TheRetroFuture was ich vor einiger Zeit gesehen hab wo wohl Ducati und Suzuki Werkstätten den GameBoy „missbraucht“ haben um Roller zu tunen. 😀

    0
  6. GrayHawk48 14705 XP Leetspeak | 31.12.2020 - 01:34 Uhr

    Intertessante Story – aber ich denke, es wäre ohnehin gefloppt.

    Durch die Zweiteilung einfach zu unpraktisch.

    0

Hinterlasse eine Antwort