Oculus Rift: Virtual Reality und Cinematic Theater Modus kurz und knapp erklärt

Xbox One Spieler werden plötzlich mit Oculus Rift und Virtual Reality konfrontiert und wir möchten euch heute die Besonderheiten der VR-Brille erklären.

Phil Spencer, Xbox Boss bei Microsoft, tanzt anscheinend auf jeder wichtigen Gaming-Hochzeit. So betrat er gestern zur Überraschung aller Xbox Spieler die Oculus Rift Bühne auf der E3 2015 und gab eine Partnerschaft bekannt. Somit werden alle Xbox One und Windows 10 Spiele mit Oculus Rift kompatibel sein.

Doch wie funktioniert das Spielen mit Oculus Rift? Wir möchten dies, ohne zu stark auf die Hardware-Technik eingehen zu wollen, versuchen dies kurz und knapp zu erklären.

Oculus Rift wird über ein Kabel mit einem möglichst leistungsstarken Windows 10 PC verbunden und projiziert dann das Spielgeschehen in die VR-Brille. Dabei gibt es zwei unterschiedliche Darstellungen.

Virtual Reality Modus: Mitten drin statt nur dabei. PC-Spiele die eigens für Oculus Rift entwickelt werden, versetzen euch direkt mitten in das Spiel. Ihr bewegt euren Kopf und das gesamte Sichtfeld ändert sich. Ihr könnt euch umschauen, in den Himmel oder auf den Boden blicken. Schnelle Bewegungen und Reaktionen werden durch Sensoren und eine weitere Kamera so ausgebügelt, dass sich das Geschehen immer eurem Blickwinkel anpasst. Die Bewegung des virtuellen Charakters oder des Abfeuern der Bordkanonen des Raumschiffes etc. übernimmt wie gewohnt der Xbox One Controller. Die Bewegung des rechten Analog-Sticks übernimmt je nach Spiel hingegen Oculus Rift – also eure Kopfbewegung. Um stets die Position eures Körpers zu registrieren, damit diese zum virtuellen Abbild passt, ist der Oculus Stand nötig. Als weiteres Zubehör wurde Oculus Touch enthüllt. Zwei Mini-Controller, die sich um eure Hände legen und mit der es zum Beispiel auch möglich sein wird euren virtuellen Mitspielern zu winken oder andere Körperbewegungen darzustellen. Es lässt euch sozusagen in die virtuelle Umgebung hineingreifen.

Cinematic Theater Modus: Dieser Modus versetzt euch in eine Art virtuelles Kino. Euch kommt es vor, dass ihr auf eine entfernte Leinwand euer Spiel spielt. Ihr könnt die Ränder des virtuellen Saals sehen. Bewegt ihr euren Kopf, habt ihr das Gefühl, dass ihr euch im Kinosaal umschaut – nicht aber im Spiel selbst. Dieser Modus ist eher als Bonus zu betrachten und gilt hauptsächlich für ältere Videospiele, die nicht extra für Oculus Rift und Virtual Reality entwickelt wurden. Beispielsweise Forza Motorsport 5 oder Ryse: Son of Rome. Dafür könnt ihr die Games aber in einer komplett neuen XL-Dimension erleben. Damit dies funktioniert benötigt ihr einen Windows 10 PC an den ihr über die Xbox App euer Xbox One Spiel streamt und von dort aus auf Oculus Rift übertragt.

Auf den folgenden Bildern wird euch der Cinematic Theater Modus für ältere Spiele veranschaulicht. Darunter folgt ein Trailer mit Oculus Rift PC-Spielen, die sich noch in der Entwicklung befinden.

Ein beeindruckendes PC-Spiel, das sich noch im Pre-Alpha-Status befindet, heißt EVE: Valkyrie. Schaut euch den ersten VR-Gameplay-Trailer an – auch, wenn es schwer ist, das VR-Gefühl in einem Video einzufangen. Ihr müsst euch einfach vorstellen, dass ihr die Umgebung mit der Brille betrachtet und das Sichtfeld mit einer Kopfbewegung ändert, anstatt den rechten Analog-Stick am Controller zu bewegen:

Selbstverständlich befinden sich noch weitere Games in der Entwicklung, was dieses kurze Highlight-Video beweist und weitere Enthüllungen zeigen:

Dieses Video von Crytek zeigt einige Reaktionen auf Oculus Rift mit einem eigens dafür entwickelten PC-Spiel:

= Partner- & Affiliate-Links: Mögliche aufgeführte Angebote sind in der Regel mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Xboxdynasty. Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision und können diese Website kostenlos für euch anbieten.


3 Kommentare Added

  1. Bloody Amun Re 1605 XP Beginner Level 1 | 12.06.2015 - 15:40 Uhr

    @Zorn Weiß mann ob die VR auch für die One kommt? Weil soweit ich die News richtig verstanden habe gilt das nur für den PC.

    0
  2. Commandant Che 77040 XP Tastenakrobat Level 3 | 12.06.2015 - 17:30 Uhr

    Soweit ich weiß, ist jedem Oculus Rift ein XboxOne Joypad beigelegt und man muss es über einen PC spielen.
    Möchte man ein XboxOne Spiel mit Oculus Rift spielen, so muss man das Spiel von der XboxOne zum PC streamen und von dort aus spielen.

    Berichtigt mich, falls ich daneben liege aber das sind die Informationen, die ich bisher so verstanden habe.

    0
  3. Z0RN 455105 XP Xboxdynasty MVP Bronze | 12.06.2015 - 19:03 Uhr

    @Bloody Amun Re
    Nein, ORift wird es nur für PC geben.

    @Commandant Che
    Richtig, ich habe versucht diese so gut es geht oben zu erklären. Falls etwas unverständlich formuliert sein sollte, bin ich für jegliche Kritik dankbar. 😉

    0