Ori and the Will of the Wisps

Entwickler zeigt wie Cinematics entstehen

In einem Entwicklervideo wird gezeigt, wie Cinematics in Ori and the Will of the Wisps entstehen.

Über den Nachfolger zu Ori and the Blind Forest ist seit der Ankündigung auf der diesjährigen E3 nicht in Erfahrung zu bringen. High Moon Studios scheint sich voll und ganz auf den zweiten Teil des Adventures zu konzentrieren.

Hilfreich bei der Entwicklung von Ori and the Will of the Wisps sind technische Hilfsmittel, wie etwa ein Cinematic Tool. In einem neuen Entwicklervideo erzählt Gennadiy Korol von diesem Tool und wie es dabei hilft, auf verhältnismäßige Art und Weise Zwischensequenzen zu erstellen, die etwa beim E3 2017 Trailer zum Einsatz kamen.

= Partnerlinks

6 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Colton 81465 XP Untouchable Star 1 | 16.10.2017 - 15:14 Uhr

    Puuuh wie geil wird das Spiel in HDR aussehen 🙂 Der Vorgänger war schon optisch ein Hingucker!




    1
    • Thakki 123270 XP Man-at-Arms Silber | 16.10.2017 - 15:19 Uhr

      Oh ja!!! Wäre schön, wenn sie für den Vorgänger auch noch was nachreichen würden 😀




      0
      • Colton 81465 XP Untouchable Star 1 | 16.10.2017 - 15:35 Uhr

        Ja wobei da schon echt geile Farben bei waren und das ohne HDR. Wenn ich nur daran denke, wie ich geflasht war als man den Baum befreit hatte und man überall auf einmal grün und blau hatte 😀




        0
  2. S0LIN0 104390 XP Elite User | 16.10.2017 - 16:08 Uhr

    Krasses Tool. Wusste gar nicht, dass es sowas komfortables und geiles gibt. Nicht, dass ich sowas brauche 😉




    0
  3. c0rfi 52900 XP Nachwuchsadmin 6+ | 16.10.2017 - 16:09 Uhr

    Ich kann mich bis heute nicht entscheiden ob Ori oder OoT das beste Spiel ist. Optisch ist Ori eindeutig eins der best aussehenden Spiele ever. Musikalisch braucht man glaube ich nicht sagen. Die Musik ist einfach perfekt auf das Spiel abgestimmt und reißt einen einfach immer wieder mit. Die Reaktionen von verschiedenen YouTubern sagt schon einiges. Und ja es kommt ein Ori 2 was mein persönliches Highlight auf der E3 war.




    0

Hinterlasse eine Antwort