Outriders: Launch-Trailer zur Demo Veröffentlichung

Hier gibt es den Launch-Trailer zur Outriders Demo Veröffentlichung, die ihr hier herunterladen könnt.

Vielleicht habt ihr es heute auf Xboxdynasty schon mitbekommen, heute erscheint die Outriders Demo für Xbox – nein, sie ist endlich da und kann über den folgenden Link heruntergeladen werden:

Outriders Demo herunterladen

Zur Feier wurde dazu noch ein Launch-Trailer veröffentlicht:

Außerdem stellen wir euch einige Bereiche aus der Demo in diesem Video vor:

18 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Cjay 0 XP Neuling | 25.02.2021 - 22:12 Uhr

    Cool, sieht im gesamten doch echt gut aus und mal eine sehr umfangreiche Demo, klasse von People Can Fly!

    0
  2. ibims 34310 XP Bobby Car Geisterfahrer | 26.02.2021 - 02:36 Uhr

    ich hinterlkass jetzt mal ne meinung zur demo bzw zum spiel anhand des jetziges standes (demo durch)

    – spielerisch : man nehme eine große priese gears, füge die supers von destiny hinzu, welche aber häufiger eingesetzt werden können und müssen und paare das ganze mit einem itemmangement von anthem, wobei allerdings das sytem hier durchaus durchdachter ist und man mods aus waffen und rüstungen wohl später erlenen kann und dann anderswertig einsetzen.
    – welt (hierzu muss man sagen das man erstmal nur ne kleine „stadt“ sieht und es später wohl auch weiter nach „draussen“ geht): man stelle sich vo man hätte die stadt von anthem mit deutlich mehr npcs die sich sogar unterhalten und auch unseren fortschritt reagieren.
    – story : lässt sich auch noch am ehesten mit anthem vergleichen. neuer planet, anomalie (warum auch immer). aber dafür gibts ne brauchbare geschichte wie es anfing und diverse einträge die alles erklären zum nachlesen als background (sammelobjekte).

    fazit :
    das ding fühlt sich n bisschen an als hätte man anthem neu erschaffen, dabei zuviel von gears of war abgeschaut und damits nciht langweilig wurde sich nochn paar anleihen von destiny geholt und das ganze dann in einen topf geworfen.
    witzigerweise funktioniert das ganze aber.
    gut, am anfang kann man jetzt nciht wirklich sagen obs am ende auch noch aufgeht, aber die story ist relativ gut aufgebaut, man erfährt (sofern mann den die sammelobjekte liest) deutlich mehr über die hintergründe und vor allem kann man einen bezug zur geschichte aufbauen. destiny ist eher marke „das ist so, lebt damit“. anthem war „du musst nciht wissen was vorher war, wissen wir selber nicht“ und gears ist auch eher „du weisst n bisschen, aber eigentlich nicht viel“. auf den großen background bezogen der geschichte.
    outriders geht hier nen anderen weg und erklärt das warum, weshalb und wieso wir überhaupt da sind, aber wirft gleichzeitig auch fragen auf die einen neugierig auf mehr machen.
    da das ganze zum glück kein live-service-game ist, sondern eigentlich n singleplayer-koop-game bleibt zumindest die hoffnung das es n gescheites ende bekommt. obs wirklich so ist weiss natürlich bisher niemand.
    generell kann man aber sagen das man sich die demo mal ruhig antun kann und die anleihen einfach ignorieren und mal so ca. 3 stunden spass dran hat um dann selbst zu entscheiden obs sich für einen lohnt.
    nervig sind allerdings die vielen ladebildschirme, welche aber dafür (series x) sehr kurz ausfallen

    0

Hinterlasse eine Antwort