Overlord: Lennart Sas, Lead Designer und Director von Overlord im Interview

Auch heute können wir euch voller Stolz in Kooperation mit XCN ein neus Interview präsentieren. Diesmal haben wir mit Lennart Sas, Lead Designer und Director bei den Triumph Studios über das geniale Xbox 360 Spiel Overlord gesprochen. Die Demo auf dem…

Auch heute können wir euch voller Stolz in Kooperation mit XCN ein neus Interview präsentieren. Diesmal haben wir mit Lennart Sas, Lead Designer und Director bei den Triumph Studios über das geniale Xbox 360 Spiel Overlord gesprochen.

Die Demo auf dem Marktplatz hinterließ bei uns schon einen guten Eindruck, einen noch besseren Eindruck hinterließ bei uns in der Redaktion aber die erste spielbare Preview des Spiels.

Spieler unter euch die ebenfalls von Overlord begeistert sind, dürfen sich jetzt über ein ausführliches Interview freuen:

In welchem Genre ist das Spiel Overlord angesiedelt?

Nun, eigentlich ist Overlord ein Action-Adventure Rollenspiel. Wir haben diese Mischung mit ein paar sehr interessanten Features verfeinert, wie z.B. die direkte Steuerung einer Horde plündernder kleiner Günstlinge. Das führt zu sehr viel Chaos und Zerstörung ermöglicht aber auch einige interessante taktische Vorgehensweisen. Man kann Overlord also nicht einfach einem bestimmten Genre zuordnen, aber wir haben alles versucht, um die Steuerung sehr eingängig für Action-Fans zu machen.

Die meisten RPGs spielen in einer Welt, die eher als ernst zu beschreiben ist. Was für eine Atmosphäre wolltet ihr für das Spiel erzeugen?

Overlord ist anders als die typischen Rollenspiele, die man kennt. Wir haben eine verrückte Welt geschaffen, in der nichts so ist, wie es scheint. So gibt es zum Beispiel sehr tyrannische und fette Halblinge, lüsterne Paladine, habgierige Zwerge und Einhörner, die den Spieler am liebsten aufspießen würden. Rhianna Pratchett hat die Geschichte des Spiels verfasst und alles ist in einem sehr fantastischen, satirischen Ton gehalten. Auf der Reise durch die Spielwelt verfluchen die Günstlinge alles was sie treffen, seien es nun idyllische Landschaften oder herumhüpfende Lämmer.


Oblivion hat die Messlatte für Rollenspiele auf der Xbox 360 erhöht. Steht Overlord in irgendeiner Weise in Konkurrenz zu Oblivion?

Oblivion ist ein großartiges Spiel aber es hat eher das traditionelle Rollenspielgenre weiterentwickelt. Overlord orientiert sich auch an Spielelementen, die nicht typisch für Rollenspiele sind und führt neue Features ein.  Dazu gehören zum Einen die kleinen Günstlinge und zum Anderen auch der Dunkle Turm. Obwohl es zwei völlig unterschiedliche Spiele sind, denke ich, dass Fans von Oblivion auch sehr viel Spaß an Overlord haben werden.

Die Aktionsfreiheit des Spielers bei Overlord, hat dazu geführt, dass man das Spiel mit Fable vergleicht. Kann man die Spiele denn vergleichen?

Bei Overlord spielt man als Dunkler Lord, so dass man hier die Wahl hat zwischen Böse und Richtig Böse. Die Entscheidungen des Spielers wirken sich also in einem anderen Bereich aus. Fable ist ein tolles Spiel, bei dem man sich sofort mit dem Charakter identifiziert. Allerdings war das Böseste, was man in diesem Spiel tun konnte einen NPC zu töten. Bei Overlord beginnt man damit, arme Bauern zu erledigen und das ist noch lange nicht das Ende.

Wie sieht es mit der Hintergrundgeschichte von Overlord aus? Was sind die Ziele des Spielers?

Das Ziel ist die absolute Weltherrschaft! Man beginnt in einem verfallenen Turm, der gerade von einer Heldengruppe geplündert wurde. Nun muss man den Turm wieder aufbauen, die Helden vernichten und das Böse wieder im Land etablieren.

Overlord könnte man wohl auch beschreiben als "Sei böser oder richtig böse". In wie weit kann der Spieler seine eigene Bosheit beeinflussen und was kann man alles im Spiel anstellen?

Die erste Frage die sich im Spiel stellt, ist ob man die Bauern umbringt, um Lebenskraft für neue Günstlinge zu erhalten. Außer die Seelen der Bauern zu stehlen, können die Günstlinge auch deren Gegenstände verwenden, wie z.B. Mistgabeln und Hacken. Danach muss der Spieler selbst weitere Entscheidungen treffen und auch versteckte Boshaftigkeits-Ereignisse auslösen. Man kann das Spiel als gewissenloser Bösewicht oder als reiner Bösewicht spielen, was jeweils Auswirkungen auf die Zaubersprüche des höchsten Levels, die Upgrades für den Turm und die Erfolge und Endsequenzen hat.

Wird man direkt im Spiel sehen können, wie böse man ist? Wird sich das Erscheinungsbild des Charakters ändern?

Je gewissenloser man wird, desto dunkler wird die Charakterfigur, und irgendwann wachsen sogar dämonische Stacheln aus dem Rücken. Auch das Aussehen des Turms ändert sich (inklusive der Upgrades). Die Bauern fangen ab einem bestimmten Level an zu fliehen oder werfen sich bei Eurem Anblick direkt auf die Knie. Es ist sehr schwer entweder 100% oder 0% Gewissenlosigkeit zu erringen. Es geht im Grunde darum entweder alle bösen Taten des Spiels zu vollenden, oder seine Günstlinge in Schach zu halten, was durchaus schwieriger sein kann!

Bei Overlord kann man die Günstlinge befehligen – wie funktioniert das?

Der Overlord wird wie in den meisten Spielen gesteuert, die in der 3rd Person Perspektive ablaufen. Anders als bei den anderen Spielen, folgt dem Charakter bei Overlord eine Horde von Günstlingen. Man kann diese Günstlinge zu einem Ziel schicken wenn man den rechten Trigger zieht. Das bringt sie dazu, nach vorne zu rennen und alles zu töten, plündern, sammeln oder drücken, das auf ihrem Weg ist. Die Günstlinge nehmen sogar von selbst Gegenstände vom Boden auf, wenn der Kampf vorüber ist.

Man kann die Günstlinge auch "mitbewegen" wenn man den rechten Analogstick bewegt. Dann reagieren sie direkt auf die Steuerung und laufen in enger Formation (wie ein Schwarm gefräßiger und zerstörerischer Vögel) mit dem Charakter mit. Das Mitbewegen ist vor Allem dann hilfreich, wenn man schnell ein Haus oder einen Feind zerstören möchte, oder aber Waffen und Lebensenergie auf dem Schlachtfeld sammeln möchte.

Welche coolen Aktionen können wir von den Günstlingen erwarten?

Die Günstlinge sind extrem loyal und werden jeden Befehl befolgen, sei er noch so waghalsig. So können sie z.B. Bomben aufnehmen und damit in die Feindesreihen rennen, auf den Rücken von Felsgiganten springen oder auf Gebäude zurennen, um sie zu zerstören und zu plündern. Die Günstlinge können sogar geopfert werden, um die eigene Lebensenergie und das Mana wieder aufzufrischen. Und wenn man ein magisches Schwert oder eine Rüstung haben möchte, muss man ein paar hundert von ihnen in  das flüssige Metall schicken, um den gewünschten Effekt zu erzielen.

Es gibt vier Arten von Günstlingen. Man fängt mit braunen Günstlingen an, denn das sind die starken Nahkänmpfer. Sie können Waffen tragen, wie z.B. Kürbishüte, Mistgabeln, aber auch wertvolle goldene Rüstungen und Waffen, so dass sie im Laufe des Spiels immer gefährlicher werden.

Nach den braunen Günstlingen muss man sich die Dienste dreier anderer Günstlings-Stämme verdienen. Die roten Günstlinge haben Feuerangriffe und sind immun gegen Feuer. Die grünen Günstlinge lieben es zu schleichen und den Gegner hinterrücks zu erledigen und sie sind immun gegen Gift. Dann gibt es auch noch die Blauen, die nicht sehr gut kämpfen können, aber gefallene Günstlinge wiederbeleben und magische Kreaturen bekämpfen können.


Abgesehen von den Günstlingen ist der Charakter den man spielt ja auch schon an sich ziemlich mächtig. Was kann der Hauptcharakter im Spiel tun?

Er schlägt meistens mit zweihändigen Waffen zu. Seine Waffen und seine Rüstungsobjekte werden im Turm speziell für ihn hergestellt. Der Overlord kann die Günstlinge aber auch mit einer Reihe sehr mächtiger Zaubersprüche unterstützen, die von einem einfachen Feuerball, der Bauern und Landschaft in Brand setzt, über Infernos, Schockschilde, Gedankenkontrolle (so dass Feinde sich gegenseitig bekämpfen), bis hin zu Verstärkungszaubern für die Günstlinge (Legion des Schreckens).

Es scheint ziemlich klar, dass es bei Overlord vor Allem auch um den Humor geht. Wie weit geht ihr mit den Gags?

Der satirische Ton des Spiels nimmt viele Fantasy-Klischees aufs Korn. Wir wollten kein Spiel mit einem sehr ernsten Unterton sondern ein Spiel bei dem man ständig lachen (oder soll ich besser sagen: böse grinsen) muss.

Viele lustige Szenen sind ja den Günstlingen zu verdanken. Kannst Du uns ein paar lustige Beispiele ihrer Aktionen nennen?

Die Günstlinge haben viele spezielle Animationen und Ausrufe, wenn sie mit ihrer Umgebung interagieren. Sie können betrunken werden was so weit geht, dass sie irgendwann ihre Blasen entleeren. Sie machen auch lustige Bemerkungen, z.B. wenn ein Geisterelf eine traurige Geschichte über die Zerstörung des großen Elfenwalds erzählt. Die Günstlinge können sich einfach nicht zurückhalten und machen sich immerzu über den Elfen lustig!

Sehr lustig wird es, wenn die Günstlinge Waffen und Rüstungen aufnehmen. Oft merkt man erst später, dass einer der Günstlinge nach einem Kampf gegen Ratten zu einem Helm aus Fell geworden ist.

Was können die Spieler von der Xbox Live Demo erwarten?

Wir zeigen in der Demo den Beginn des eigentlichen Spiels. Man erfährt etwas über die Hintergrundgeschichte und lernt den Umgang mit den Günstlingen. Man kann in der Demo Bauernhöfe überfallen, ein magisches Objekt in den Turm bringen, Halblinge braten und einen dicken Troll töten.

Das ganze ist natürlich nur ein Bruchteil der Features der Vollversion. Es gibt drei weitere Günstlingstypen, Upgrades für die Günstlinge, sieben feindliche Helden, eine riesige erforschbare Spielwelt, der "Guard Marker" mit seine taktischen Möglichkeiten, einen coolen dunklen Turm, ein Dungeon, eine Schmiede, Herrinnen, Zaubersprüche und Mehrspieler.

Es gibt als Mehrspielermodi bei Overlord?

Ja, es gibt insgesamt 3 Modi in denen man gegeneinander spielen kann.

Bei Slaughter geht es darum, die meisten Kills im gegnerischen Lager anzurichten und die Bevölkerungszahl im Level drastisch zu senken.

Bei Pillage geht es nicht um das Töten sondern vielmehr um das Plündern des Gegners. Der Spieler mit der größten Kriegsbeute gewinnt.

Bei Survival schließlich  geht es darum zusammen mit einem anderen Overlord gegen eine riesige Horde von Feinden zu kämpfen und so lange wie möglich am Leben zu bleiben. Dabei ist natürlich Teamwork gefragt.

Gibt es auch herunterladbare Inhalte für Overlord?

Wir planen so etwas aber das braucht noch etwas Zeit. Es soll ein paar zusätzliche Mehrspieler-Level und eine Erweiterung der Einzelspielerkampagne geben, in der man gegen einen neuen Feind antreten muss, der das Territorium des Spielers bedroht.

Vielen Dank für das Interview!

3 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Nero Redgrave | 25.06.2007 - 10:46 Uhr

    Das Spiel ist schon sehr interessant. Werde esmir aber erst holen, wenn es billiger geworden ist. Es gibt momentan einfach zu viele andere Top Titel, die mich mehr interessieren.

    0
  2. JohnnyCage666 40 XP Neuling | 26.06.2007 - 11:52 Uhr

    Habe die Demo angespielt…nicht schlecht…ich fand es eigentlich ganz gut. Ja, mit der Überflutung von Top-Titeln ist das momentan so ein Problem…vielleicht doch ein BA-BA-Banküberfall-isn Scherz 🙂

    0

Hinterlasse eine Antwort