Overwatch 2: Battle Pass schaltet neue Helden frei

In Overwatch 2 werden neue Helden in den Seasons über den Battle Pass freischaltbar sein.

In Overwatch 2 werden neue Helden offenbar über einen Battle Pass freischaltbar sein, wie jetzt entdeckt wurde.

Da Overwatch 2 den Weg eines Free-to-Play-Modells geht, ist der Battle Pass ein logischer Schritt, um das Spiel über Jahre hinweg zu finanzieren.

In einer Beschreibung auf der Webseite des Spiels hieß es, dass Spieler den neuen Helden Kirkiko mit dem Watchpoint-Pack freischalten können, welches den Premium Battle Pass enthält.

Das erweckte bei vielen den möglichen Eindruck eines unfairen Vorteils, wenn neue Helden hinter einer Bezahlschranke angeboten werden.

Jon Spector, der als Commercial Leader & VP bei Blizzard arbeitet, meldete sich zu dem Thema und stellte richtig, dass neue Helden im Battle Pass auf der kostenlosen Schiene freigeschaltet werden.

Neue Helden soll es dann auch zukünftig kostenlos im Battle Pass geben. Spieler, die die Freischaltung in einer aktuellen Season verpassen werden, sollen zu einem späteren Zeitpunkt nochmals die Chance erhalten.

= Partner- & Affiliate-Links: Mögliche aufgeführte Angebote sind in der Regel mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Xboxdynasty. Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision und können diese Website kostenlos für euch anbieten.

16 Kommentare Added

Mitdiskutieren
    • Hey Iceman 475855 XP Xboxdynasty MVP Bronze | 09.09.2022 - 17:43 Uhr

      Bloss die Frage wie lange man spielen muss ,um die Charaktere zu bekommen.

      0
  1. Shadowhero007 16595 XP Sandkastenhüpfer Level 3 | 09.09.2022 - 13:53 Uhr

    Gut so zwingt man auch die Leute das Spiel zu spielen wenn man alle Helden haben will. Immerhin kostenlos

    0
  2. Duranir 24490 XP Nasenbohrer Level 2 | 09.09.2022 - 13:56 Uhr

    Ah die beste Methode um noch mehr Geld zu scheffeln. Wird wie jeder andere battlepass auch sein. Wer zahlt, kommt schneller an das „kostenlose“ Ende des Passes und kriegt noch ne Menge zusätzliche Inhalte dazu. Wer also weniger Zeit hat und die Helden möchte, wird wohl oder übel zahlen müssen. Wer viel Zeit ins Spiel steckt, wird sich den Pass eh kaufen, damit man ALLES bekommt. Man bekommt beim kostenlosen Pass alle paar Aufstiege was irrelevantes und sieht nebenbei beim Premium Pass, was man alles verpasst, wenn man nicht zahlt. In Destiny sieht man wer den Premium Pass hat und wer nicht. Und kaum einer rennt ohne Premium Pass rum.
    Das sind die schlimmsten Fallen in Spielen geworden.
    Dass Blizzard aber immer geldgeiler wird, sieht man ja bereits seit einem Jahrzehnt mehr als deutlich, wenn man nicht einfach alles ohne nachzudenken schluckt.

    Vielleicht schiebt MS nach der Übernahme nen Riegel vor. Aber glaub es kaum.

    3
    • PProtzer 2680 XP Beginner Level 2 | 09.09.2022 - 14:03 Uhr

      Fing für mich damals nach WOTLK 2007 an als langsam die Fusion mit Activision fruchtete.
      Nun haben wir bei Blizzard eigentlich fast alles durch.
      -Warcraft III (ein zu dem Zeitpunkt immer noch funktionierendes Spiel) gegen die Wand gefahren, weil man Geld verdienen wollte.
      -Diablo Immoral herausgebracht.
      -Hearthstone Battlegrounds Pay2Win mit Battle Pass gemacht.
      -Overwatch Pay2Progress machen.

      Schade was aus Blizzard selber wurde. Habe bis Reforged auch tagtäglich Warcraft III gespielt aber ist imo jetzt unspielbar (custom).

      Hoffe auch das Microsoft noch etwas dagegen tut.

      2
      • Duranir 24490 XP Nasenbohrer Level 2 | 09.09.2022 - 14:21 Uhr

        Blizzard war für mich DAS Studio überhaupt und verfolge alles von denen, seit ich mit dem ersten Warcraft in Kontakt kam. Warcraft 2 ist für mich bis heute noch der genialste Teil. Allein die Kommentare und die Seeschlachten, die Story usw. Warcraft 3 liebte ich aber auch. Aber eher nur noch wegen der Story. Starcraft + Brood War ist und war grandios. Teil 2 gefiel mir hingegen persönlich eher weniger, aber machte dennoch Spaß. Diablo und Diablo 2 von Blizzard North legte neue Maßstäbe und sind Meisterwerke. WoW war bis Ende WotlK das beste MMORPG auf dem Markt. Dann kam D3 und alle Addons nach WotlK. Da merkte man deutlich den Abstieg. Man merkte es auch an der zunehmenden Inaktivität in der Freundesliste. Und den Unmut in den Foren. Die Veteranen wurden immer mehr vernachlässigt und für neue Spieler, die alles immer einfacher haben, dafür aber mehr kriegen wollten, wurde es immer mehr „angepasst“.
        Jetzt gibt es weit erfolgreichere MMORPGs und das aus gutem Grund xD
        Blizzard braucht unbedingt nen gewaltigen Tritt in den Hintern, damit die mal wieder was überwältigendes schaffen können. Und vom Abzock Weg wieder abkommen. Hab deine 3 anderen genannten Spiele nicht mal mehr probiert. Mich zwar ständig auf dem Laufenden gehalten, aber komplett gemieden. Denn die Spiele verkörpern genau das, was ich seit Jahren studiere. Manipulationen im Alltag, in der Politik, Gesellschaft und in Medien. Und dazu zählen auch Abzockmaschen und Fallen in Spielen.
        Es tat weh den Werdegang von Blizzard miterleben zu müssen :/
        War es doch Teil einer tollen Jugendzeit.

        3
        • The Hills have Shice 36960 XP Bobby Car Raser | 09.09.2022 - 17:00 Uhr

          Geht mir ganz genauso – aber ich bin zuversichtlich, dass wir das gute alte Blizzard noch zurückbekommen werden. DII R war super und auch mit D:I hatte ich großen Spaß. Habe für die Kampagnen keinen Cent hingelegt. 🙂

          D IV sieht jetzt schon fantastisch aus und dann arbeiten sie ja auch noch an einem neuen AAA+ Survival Game. Ein Update für WIII R ist auch bereits bestätigt und erste Tests von WoW Dragonflight klingen sehr positiv.
          Einzig, dass sie sich nochmal ein AAA RTS machen, muss man abwarten, da das Team in der Form wie zu Spitzenzeiten nicht mehr besteht. StarCraft II spiele ich noch immer super gerne. Eins der besten Spiele aller Zeiten.

          1
          • Duranir 24490 XP Nasenbohrer Level 2 | 09.09.2022 - 18:49 Uhr

            Auf Diablo 4 freue ich mich ebenso. Und das Survival Spiel wird definitiv ausprobiert. Gamepass sei Dank xD
            Müssen ja von Warcraft und Starcraft nicht zwingend ein RTS machen. Ich meine… Der Xbox fehlt es doch an so „Sony exklusiv like Ubisoft Formel Abklatsch für Grafikbesessene“. Dann sollen die das doch mit den IPs machen 😁
            Stell dir ein Starcraft und Warcraft ähnlich wie TLOU, GOW oder Horizon vor. Das sind alles keine Neuerfindungen an Genres, nur gekonnt inszeniert. Das mit den Blizzard IPs würde sowas von reinhauen. Natürlich nicht mit Comic Grafik. Sondern schon bombastischer. SC und WC haben ne riesen Hintergrundgeschichte. Selbst ein Diablo mal in nem anderen Franchise wäre interessant. Es muss jedenfalls etwas passieren. Und sowas exklusiv für die Xbox würde die Massen nur so anziehen

            1
            • The Hills have Shice 36960 XP Bobby Car Raser | 09.09.2022 - 19:47 Uhr

              Blizzard war nie das AAA+ Studio für große Grafik, sondern immer schon das AAA+ Studio für großes Gameplay. Darauf sollen sie sich besinnen, dann machen sie die besten Games.

              Für Grafikfetischisten hat MS andere Studios. Z.B. The Coalition, IdSoftware, Playground Games, Ninja Theory, demnächst Raven Software, Sledgehammer Games, Infinity Ward und, und, und. Da sind sie bestmöglich aufgestellt.

              Von Blizzard darf man aber mehr als „nur“ Grafikbombast erwarten. Bei denen geht’s um legendäre Spiele. Die besten Spiele aller Zeiten halt. Früher konnten sie das. Daran muss angeknüpft werden.

              1
          • PProtzer 2680 XP Beginner Level 2 | 09.09.2022 - 19:45 Uhr

            @The Hills have Shice
            Zu Warcraft III möchte ich noch etwas sagen. Es gibt die Leute die das normale Game gezockt haben und die anderen die die ganzen Custom Maps Kompetitiv gespielt haben. Für die Leute, die ein Jahrzehnt lang die Custom Maps gespielt haben, wurde das Spiel quasi unspielbar außer man hat genügend Freunde.

            Dadurch das Blizzard den Spielern die Möglichkeit genommen hat, eigene Server zu erstellen gab es die ganze Kompetitive Fan Base nicht mehr. Man kann die ganzen Games die es bei ENT, BK, etc. zwar immer noch mit Randoms spielen, aber sobald einer leftet ist das Game vorbei. Dadurch dass man das Spiel Casual gemacht hat, hat man einen sehr großen Teil vergrault.

            Selbst wenn Sie auf einmal sagen: „Ja Ihr könnt wieder Server machen“ nach dem Update, werden die meisten nicht mehr zurück kommen.

            0
  3. PProtzer 2680 XP Beginner Level 2 | 09.09.2022 - 13:59 Uhr

    Finde es etwas lustig. Microsoft möchte Activision Blizzard kaufen.
    Während der Prüfung:
    -Diablo Immoral kommt raus
    -Hearthstone Battlegrounds wird Pay2Win
    -Overwatch wird Pay2Progress

    Damit hat Phil wohl nicht gerechnet 😀
    An sich die Thematik fühlt sich für mich ein bisschen so an wie damals schon:
    Umsatz steigern -> Bobby bekommt Bonuszahlungen in Millionenhöhe

    Ich hoffe Microsoft räumt den Laden etwas auf. Wenn Sie alles genauso weiter führen bin ich sehr enttäuscht von denen. Für mich hat Xbox mit Phil Spencer bisher alles richtig gemacht.

    2
  4. Phonic 185545 XP Battle Rifle Master | 10.09.2022 - 09:37 Uhr

    Kostenlos ok, aber neue Charaktere an einen BP zu binden ist kompletter Schwachsinn! Die Leute ohne leben abseits vom zocken haben da ganz klar Vorteile, finde ich überhaupt nicht gut

    0
  5. aleXdeluXe86 11340 XP Sandkastenhüpfer Level 1 | 10.09.2022 - 09:45 Uhr

    Teil 1 habe ich eine Zeit lang richtig gerne gespielt. Vielleicht guck ich mir teil 2 mal an

    0

Hinterlasse eine Antwort