Overwatch: Executive Producer verlässt Blizzard

Overwatch Executive Producer Chacko Sonny verlässt Blizzard Entertainment, wie jetzt bestätigt wurde.

Die Folgen der laufenden Klage wegen Belästigung und Diskriminierung von Angestellten gegen Blizzard Entertainment haben zu einer Fluktuation in verschiedenen Führungspositionen des Unternehmens geführt.

Wie Bloomberg berichtet, verlässt Chacko Sonny – Executive Producer von Overwatch und Overwatch 2 – Blizzard Entertainment, obwohl es wenig bis keine Anzeichen dafür gibt, dass sein Weggang mit den Kontroversen zusammenhängt, die das Unternehmen derzeit umgeben.

Laut Bloomberg haben Blizzard-Mitarbeiter, die anonym bleiben wollen, erklärt, dass Sonny eine angesehene Persönlichkeit im Unternehmen war und dass sie keine Kenntnis von den gegen ihn erhobenen Vorwürfen hatten.

Neben Overwatch 2 hat auch der kommende Blizzard-Titel Diablo 4 eine Veränderung erfahren, da mehrere kreative Leiter des Unternehmens entlassen worden sind. Zuvor war auch Blizzards Präsident J. Allen Brack von seinem Amt zurückgetreten und hatte das Unternehmen verlassen.

= Partner- & Affiliate-Links: Mögliche aufgeführte Angebote sind in der Regel mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Xboxdynasty. Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision und können diese Website kostenlos für euch anbieten.

14 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Laufzeitfehler 5700 XP Beginner Level 3 | 22.09.2021 - 18:49 Uhr

    Naja wenn man einmal die Kontroverse ausblendet fehlen Blizzard nun viele Führungskräfte. Die da jetzt nachrücken (müssen) haben eben auch eine gewaltige Aufgabe gemessen an der Erwartungshaltung dieser überaus erfolgreichen Franchises. Kann mir gut vorstellen daß viele da jetzt die Reißleine ziehen.
    Gutes Ersatzpersonal zu finden wird mit Sicherheit schwierig.

    1
  2. The Hills have Shice 7660 XP Beginner Level 4 | 22.09.2021 - 19:30 Uhr

    Ja, das lässt aber auch neue Chancen zu. Bei Blizzard arbeiten viele Menschen mit Passion und die bekommen jetzt die Möglichkeit aufzusteigen. Hoffe die machen das beste daraus.

    1
    • Murky Claw 33850 XP Bobby Car Geisterfahrer | 22.09.2021 - 20:20 Uhr

      Die Frage ist allerdings wie viel von der Passion man mitnehmen darf. Denn so wie man das bisher verfolgt hat, ist es nicht unbedingt angebracht mitarbeiterfreundlich zu handeln und Entscheidungen zu treffen. Das Organisieren zu einer Gewerkschsft wurde stark behindert. Man darf sich nicht zu Gehalt, Arbeitsklima und der Klage äußern. Dazu wurden einige wohl bedroht, ausgefragt und wohl abgehört.
      Nachher heißt es dann, entweder man hält andere klein oder man fliegt selbst (wodurch man ja selbst klein gehalten wird).

      0
      • The Hills have Shice 7660 XP Beginner Level 4 | 22.09.2021 - 21:16 Uhr

        Also ähnlich wie bei Ubisoft, Naughty Dog und Riot Games. Das aber kein Problem der Gaming Branche, sondern ein Gesellschaftliches. Ich denke bei Blizzard arbeiten nach wie vor einige der besten Köpfe der Branche. Die Spiele werden meist nicht von der Chefetage entwickelt.

        1
        • Murky Claw 33850 XP Bobby Car Geisterfahrer | 22.09.2021 - 21:24 Uhr

          Klar, aber die Entscheidungen treffen ja nicht die Entwickler, sondern eben andere. Und da sieht man, dass Blizzard Games seit Jahren nicht mehr den Standard wie man ihn kannte. WoW wurde immer schlechter, das sieht man an den Zahlen der Spieler. WC3 Reforge war ein komplettes Disaster und ist immer noch keine gute Version eines sehr guten Games. Hearthstone ist dabei sich selbst zu zerstören und Heroes of the Storm wurde ziemlich aufgegeben, weil man nicht genug Geld gemacht hatte (teilweise lag es auch daran, dass Balancing schlecht war und Spieler deswegen kein Geld ausgeben wollten).

          0
        • bennymiles1989 28134 XP Nasenbohrer Level 4 | 23.09.2021 - 06:24 Uhr

          Es ist egal welche Publisher wenn sowas passiert sollte man ernsthaft darüber nachdenken ob man solche Firmen noch unterstützt und nicht die Schuld in der Gesellschaft suchen.
          Sowas darf in keiner Firma sein Punkt.

          0
          • The Hills have Shice 7660 XP Beginner Level 4 | 23.09.2021 - 06:27 Uhr

            Sehe ich anders. Die Mitarbeiter haben am allerwenigsten davon wenn man deren Spiele boykottiert, daß haben ja auch viele der geschädigten mehrfach gepostet. Das letzte was die wollen, ist dass man deren Spiele, in die sie ihr ganzes herzblut gesteckt haben, nicht mehr konsumiert. Kann ich gut verstehen.

            Die Qualität der Blizzard games sehe ich nach wie vor sehr hoch. Der einzige Ausreißer war w3r und den Erfolg von WoW soll denen erstmal einer nach machen. Bis heute unerreicht.

            1
            • bennymiles1989 28134 XP Nasenbohrer Level 4 | 23.09.2021 - 06:43 Uhr

              Am meisten tut es dann aber der Führungsetage weh da die am meisten an den Spielen verdienen.
              Der kleine Entwickler bekommt weiterhin sein Lohn im schlimmsten Fall muss er sich dann was neues suchen.

              0
              • The Hills have Shice 7660 XP Beginner Level 4 | 23.09.2021 - 07:07 Uhr

                Du hast es nicht verstanden. Die Entwickler machen das aus passion. Die wollen unbedingt das man ihre Spiele spielt. Geld ist auch wichtig, aber zum Glück nicht alles.

                0
                • bennymiles1989 28134 XP Nasenbohrer Level 4 | 23.09.2021 - 08:00 Uhr

                  Ja sie sehen es als ihrer passion paar Blätter an Bäume gemacht zu haben im Spiel xy.
                  Da gehts darum einfach zu sagen Ich haben en den Spiel mitgewirkt und fertig die wo stolz auf ihre Arbeit sein können sind die Indies. Bei den großen studio’s sind sie nur ein kleiner Teil von dem Studio und das finden Sie auch bei anderen Studio’s

                  0
  3. BlackStar91 17425 XP Sandkastenhüpfer Level 3 | 22.09.2021 - 21:57 Uhr

    wird sich weiter durch die Entwickler Szene durch ziehen trifft bestimmt noch ein paar Publisher

    0
  4. Izranor 15445 XP Sandkastenhüpfer Level 3 | 23.09.2021 - 08:12 Uhr

    Blizzard geht den Bach runter und muss sich dringend wieder aufraffen. Hoffentlich benommen sie noch die Kurve und liefern wieder wie früher gewohnt ab. Ich vermisse solche coolen Spiele wie Warcraft 3…

    0

Hinterlasse eine Antwort