PlatinumGames: In Zukunft sowohl eigene als auch Projekte mit Partnern geplant

PlatinumGames möchte für die Zukunft ein gesundes Gleichgewicht zwischen Eigenproduktionen und Auftragsarbeiten herstellen.

Dem japanischen Entwicklerstudio PlatinumGames stehen große Änderungen bevor. Das Studio, welches 2007 durch den Zusammenschluss einiger ehemaliger Capcom Mitarbeiter entstand und sich über die Jahre vor allem durch seine Action-Titel (u.a. Bayonetta, Vanquish, Nier Automata) einen Namen gemacht hat, steht vor dem nächsten großen Schritt in seiner Unternehmens-Geschichte. Wie bereits vor einiger Zeit angekündigt, möchte das Entwicklerstudio in Zukunft auch als sein eigener Publisher auftreten. Mit Project GG ist das erste Projekt des neu eingeschlagenen Weges bereits angekündigt.

Aktuell befinden sich bei PlatinumGames allerdings noch diverse Titel für andere Publisher in Entwicklung. Wie es scheint, möchte man auch in Zukunft nicht komplett auf solche Auftragsarbeiten verzichten, sondern eine Art gesunde Balance zwischen diesen und Eigenproduktionen herstellen.

Laut den Aussagen von Studio Head Atsushi Inaba gegenüber DualShockers auf der PAX East 2020 werde man seine Kollaborationen auch in Zukunft nicht vergessen und weiterhin mit verschiedenen Partnern aus der Vergangenheit zusammenarbeiten, wie beispielsweise Nintendo, mit denen man aktuell an Bayonetta 3 arbeitet. Man sei bestrebt in Zukunft beide Wege beizubehalten.

3 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. FaMe 70105 XP Tastenakrobat Level 1 | 06.03.2020 - 12:11 Uhr

    Platinum Games und : Gōichi Suda alias Suda 51 dürften theoretisch auch gut zusammen harmonieren. Gibt höchstens Differenzen in der Farbgestaltung.

    0
  2. DrDrDevil 197265 XP Grub Killer Master | 06.03.2020 - 12:15 Uhr

    Ich hoffe das Scalebound irgendwann noch entwickelt wird ob von denen oder anderen, Hauptsache es kommt 😀

    1

Hinterlasse eine Antwort