PlatinumGames: Studio äußert sich zu Übernahmegerüchten durch Microsoft

PlatinumGames hat sich zu möglichen Übernahmegerüchten durch Microsoft geäußert.

Atsushi Inaba, Studio Head bei PlatinumGames, hat sich zu möglichen Gerüchten der Übernahme durch den Microsoft Konzern bzw. Xbox Game Studios geäußert.

So habe es laut Inaba keinerlei Gespräche mit Microsoft diesbezüglich gegeben. Auch käme eine Übernahme nicht in Betracht, da man sich aktuell mehr unabhängiger machen wolle und Spiele etwa selbst veröffentlichen wolle.

„Ich habe einige Gerüchte darüber gelesen, dass Xbox PlatinumGames kaufen will, und ich dachte, ‚die Leute im Internet schreiben die verrücktesten Sachen‘, weil dieses Gespräch überhaupt nicht bis zu unserer Türschwelle vorgedrungen ist.“

„Abgesehen davon sind wir nicht Microsoft, also wissen wir nicht, was hinter ihren Türen geschieht, wir wissen nicht, ob sie sich möglicherweise Gedanken darübergemacht haben.“

„Wir haben keine solchen Gespräche geführt, aber ich denke, selbst wenn es eine Möglichkeit wäre, werden wir jetzt zu einem mehr unabhängigen Publisher übergehen.“

„Es ist nicht so, dass wir an Microsoft desinteressiert wären, aber, wenn wir unter ihrer Leitung arbeiten würden, wäre das meiner Meinung nach das Gegenteil von dem, was wir jetzt versuchen, zu tun und unsere Möglichkeiten einschränken. Wir wären gegen alle Möglichkeiten, die unsere Freiheit einschränken würden.“

37 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. PSJoker 520 XP Neuling | 22.05.2020 - 17:37 Uhr

    Hallo erstmal ist mein erster Beitrag, lese normalerweise nur die Artikel hier gerne. Aber wenn ich wieder Kommentare lesen muss wie „Microsoft soll endlich Square Enix kaufen“ muss ich den Kopf innerlich schütteln. Es gibt in Japan ein Gesetz dass es untersagt dass japanische Firmen von fremden internationalen Unternehmen aufgekauft werden dürfen. Soll leicht ist es also gar nicht und warum sollte SE das wollen? Die meist verkauften Spiele des Publishers sind rein zufällig auf PlayStation. Square Enix würde sich dann wohl eher von Sony aufkaufen lassen als von einem „us-amerikanischem Unternehmen“.

    0
    • Commandant Che 77040 XP Tastenakrobat Level 3 | 22.05.2020 - 23:57 Uhr

      Das muss nichts heißen.
      Sie waren in der Vergangenheit lediglich mehr mit Sony verbunden, wenn man so will.

      Aber das war beispielsweise ein anderes Unternehmen, was mit Halo groß geworden ist, ja auch.
      Bis sie sogar mit Destiny (gemeint ist die Anfangszeit mit diversem exklusivem Zeug nur für die Playstation) geworden sind.

      1
  2. Conker1970 40600 XP Hooligan Krauler | 23.05.2020 - 09:55 Uhr

    Es wird nicht kommen sehe Wonderful 101.
    Und sie sind nicht unterschätzt.
    Viele vergessen auch viele die Entwickler haben an Okami,Viewtiful Joe und die alte RE Teile gearbeitet.

    Aber ihre Speile sind Speziell nicht Massentauglich ledier. Nein nach Scalebound and Wonderful 101 werden sie nie von Microsoft gekauft. Was schade ist. Mehr Auswahl ware gut!

    0

Hinterlasse eine Antwort