PlayStation 4: Eingereichtes Markenrecht an Let’s Play abgelehnt

Sony hat versucht sich das Markenrecht an „Let’s Play“ zu sichern und ist gescheitert.

Mit einem neuen Patent wollte sich Sony das Markenrecht an „Let’s Play“ sichern, was aber vom „The United States Patent and Trademark Offer“ abgewiesen wurde. Bereits im Oktober 2015 wurde das Patent von Sony eingereicht, dazu gab das Unternehmen folgende Details an, wozu es dieses Markenrecht nutzen wollte:

"Electronic transmission and streaming of video games via global and local computer networks; streaming of audio, visual, and audiovisual material via global and local computer networks."

Sony hat nun sechs Monate Zeit, um die Anmeldung zu ändern und doch noch durchzukriegen. Was der Konzern genau damit vor hat ist unklar und wollte auf Anfragen von Gamespot keinerlei Details preisgeben.

7 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. MeteorFlynn 26620 XP Nasenbohrer Level 3 | 13.01.2016 - 15:42 Uhr

    Man weiß zwar nicht was man da vorhatte aber was gutes für alle Gamer kann es eigenelich nicht sein.

    Aber naja

    0
  2. Ash2X 202060 XP Xboxdynasty Veteran Bronze | 13.01.2016 - 20:06 Uhr

    Einfach nur dreist es überhaupt zu versuchen – schön das solche Abzockversuche auch mal scheitern.

    0
  3. DerZeroCool 62940 XP Romper Stomper | 13.01.2016 - 21:44 Uhr

    Scheiß Verbrecher , nur Geld Geld Geld , es geht nur ums geld Geld Geld.

    Sie Spiler werden ausgebeutet wo es nur geht , Preise sind untopisch und nun das … naja der Konzern macht sich immer unbeliebter …

    Ein glück unterstütze ich so ein Sauhaufen sicht , es Lobe MICROSOFT

    0

Hinterlasse eine Antwort