PlayStation 4: Sony ist kein Freund von Abwärtskompatibilität

Das ehemalige Mitglied des PlayStationvorstandes, Shahid Kamal Ahmad, glaubt nicht an die Abwärtskompatibilität.

Die Abwärtskompatibilität ist ein wichtiges Verkaufsargument. Zumindest will man uns das glauben lassen. Sie kann sehr wohl den Übergang einer Konsolengeneration vereinfachen und ist generell eine kundenfreundliche Option. Branchengigant Nintendo zum Beispiel ist diesbezüglich immer sehr offen gewesen.

Microsoft sowie Sony sind da schon etwas zurückhaltender. Bis zur Mitte der Lebenszeit der PlayStation 3 haben die Konsolen von Sony die Spiele älterer Geräte noch unterstützt und bei der Xbox-Familie sind bisher immer nur eine bestimmte Liste an Spielen unterstützt worden.

War die Überraschung auf der Pressekonferenz von Microsoft während der E3 2015 noch groß, als die Abwärtskompatibilität der Xbox One enthüllt wurde, so hat dieses Feature bis heute nichts an den Abstand zur PlayStation 4 geändert. Es wäre demzufolge also nachvollziehbar zu sagen, dass dieses Feature für den Kauf einer Konsole keine Bedeutung hat.

In einem Interview erzählte der ehemalige Director of Strategic Content von PlayStation, Shahid Kamal Ahmad – welcher aktuell beim britischen Entwickler Double Eleven tätig ist – wie er über die Abwärtskompatibilität denkt und das Sony kein Freund der Abwärtskompatibilität sei:

„Ich bin seit 1982 in der Entwicklung von Videospielen involviert“, sagte Ahmad. „Ich habe eine Menge Dinge kommen und gehen gesehen. Ich glaube nicht an die Abwärtskompatibilität. Ich denke, dass jedes Gerät sein ganz eigenes Repertoire, seine ganz eigene Stimmung haben sollte.“

Ahmad führte seine Erläuterungen weiter, indem er Analogien zu anderen Medien zieht. Abwärtskompatibilität ist immer ein großartiges Feature mit dem sich werben lässt, jedoch in der Praxis höchstens als Nische relevant ist.

„Wenn man die Film- und Musikindustrie betrachtet, stellt man fest, dass diese bezüglich des Themas anders funktionieren. Ich habe für eine Menge CDs und Schallplatten bezahlt, was ich auch nicht noch mal tun will. Aus diesem Grund ist iTunes Match eine nette Idee. Amazon hat ebenfalls einen guten Job gemacht, als sie es möglich gemacht haben, eure bisherigen CD Käufe automatisch eurer Cloud-Collection beizufügen. Das ist clever, aber ich wette sie mussten die Firmen dafür bezahlen. Auch bei Filmen habe ich die digitale Versionen gekauft, obwohl ich die DVD besitze. Wenn ich die Originale genießen will, dann kann ich das immer noch. Ich kann meine alten Konsolen oder CD-Player ausgraben, aber will ich das überhaupt? Es wird immer mehr zu einer Nische. Eine wichtige Nische keine Frage, jedoch müssen wir uns mit der Technologie weiterentwickeln, um sie wirklich erleben zu können.“

Wie wichtig ist euch die Abwärtskompatibilität der Xbox One?

35 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Killerfrosch 7555 XP Beginner Level 4 | 13.04.2016 - 14:43 Uhr

    Ich finde die Abwärtskompatibilität eine super Sache! Bin da von Nintendo verwöhnt. Nach dem Umstieg von GameCube auf Wii hatte ich einmal weiterhin alle GC Spiele zur Verfügung, und dann über den Shop sogar einige N64 Titel.
    Bin mit der Abwärtskompatibilität zur XBOX One gekommen und fand es spitze, dass man für nen schmalen Taler mit einigen 360 Spielen die Spielesammlung aufstocken konnte. Weiterhin natürlich richtig Porno die 4 GWG Spiele die man pro Monat hat. Auch da hab ich schon einige Perlen bekommen, dank AK.

    Ist für mich auf jeden Fall ein Pro-Argument bei der Kaufentscheidung!

    0
  2. ExxZombieSchaf 19280 XP Sandkastenhüpfer Level 4 | 13.04.2016 - 16:05 Uhr

    Ach die ELITE (Sony Fanboys) wollen gar keine Ps3 Games for free auf ihrer Ps4 zocken können,is doch total läähm…Jeder will PS2 Spiele für ca.10-15€ kaufen+diese spielen können.
    DAS is GEIL + 4 the Players!!SONY loves you.
    Wenn MS uns als Kunde schätzen würde,würden die uns wenigstens
    viel Geld für die AC x360 Games abnehmen ;P
    (Ein alter Multi Konsolero)

    0
  3. Ed "Trippy" Snow 20 XP Neuling | 13.04.2016 - 17:06 Uhr

    finde die abwärtskompatibilität gut. allerdings warte ich noch immer auf bestimmte titel. natürlich ist das allein kein kaufgrund und sicher verlieren manche spiele ihren reiz, dennoch ist es gut das man die spiele weiterhin zocken kann….. am pc könnte man das ja auch……und viele spielen heute noch die klassiker wie counterstrike

    0
  4. xXPsychoSunnyXx 0 XP Neuling | 13.04.2016 - 18:41 Uhr

    ich würde es gut finden wenn es alle 360 titel schaffen ob man diese dann spielt ist eine andere Sache aber vll wird sich an Steam auch ein beispiel genommen da ist es egal ob es ein Game von 2006 oder 2016 ist. Ich kann aber entscheiden ob ich es spielen will oder nicht. Und nicht das ich mir immer ein Remaster kaufen muss. Das würde mich freuen.

    0
  5. Sibdrasil 4435 XP Beginner Level 2 | 13.04.2016 - 19:08 Uhr

    Ist immer Auslegungssache, was man selbst damit will. Meine WiiU, 3DS und One können Spiele der Vorgängerkonsolen abspielen. Nutzen tu ich das nur bei der One, aber auch nur weil ich keine 360 hatte. Ansonsten krame ich die Wii oder alten DS wieder raus. So eine Funktion ist für viele nur eine gemütliche Möglichkeit, die alte Konsole nicht mehr rauskramen zu müssen.

    0
  6. McNiko86 4530 XP Beginner Level 2 | 15.04.2016 - 10:52 Uhr

    Finde die Abwärtskompatibilität ist ein wirklich super Feature, und garantiert jedem ist bei der E3 Vorstellung dieses Features die Kinnlade runtergeklappt. Ich wette die PS Fans würden sich auch über dieses Feature freuen und vll. auch zum Teil ihre PS3 ablösen. Für mich hört sich das nach ner Ausrede von Sony an, da die es technisch nicht hinbekommen haben und/oder vll. auch keine Ressourcen dafür generieren möchten. Aber wie dem auch sei. Für meinen Teil habe ich meine 360 seid einer langen Zeit nicht mehr genutzt und habe schon einige 360 Games in meiner One Bibliothek mit denen ich jetzt nochmal Spaß habe. Es hat schon Vorteile Nutzer der Konsoleplattform zu sein, die „nur“ zweiter am Markt ist. Hier strängt sich MS wirklich an und bringt echt geile Features auf die One. Und mit jedem Update habe ich mehr Spaß. Ich mag meine One und hoffe noch auf eine „goldene“ Zukunft von MS’s Konsole 😉

    0

Hinterlasse eine Antwort