PlayStation 5: Assassin’s Creed Syndicate und mehr PS4-Spiele sind nicht kompatibel – UPDATE

Assassin’s Creed Syndicate und weitere Spiele von Ubisoft sind nicht mit der PlayStation 5 kompatibel.

Die Abwärtskompatibilität der PlayStation 5 stellt weitere Fragezeichen in den Raum. Nachdem Sony eigentlich offiziell bekannt gegeben hat, dass alle PS4-Spiele bis auf zehn Titel, mit der PlayStation 5 kompatibel sind, gibt nun Ubisoft offiziell bekannt, dass Assassin’s Creed Syndicate und mehr ebenfalls nicht kompatibel sein werden.

Laut den Angaben von Ubisoft sind die folgenden PS4-Spiele nicht mit der PlayStation 5 kompatibel:

  1. Assassin’s Creed Syndicate
  2. Assassin’s Creed Chronicles Trilogy Pack
  3. Assassin’s Creed Chronicles India
  4. Assassin’s Creed Chronicles China
  5. Assassin’s Creed Chronicles Russia
  6. Risk
  7. Star Trek Bridge Crew
  8. Werewolves Within
  9. Space Junkies

Scheinbar sind also doch mehr Ps4-Spiele nicht mit der PlayStation 5 kompatibel als Sony bisher angegeben hat. Gründe hat Ubisoft nicht genannt. Weiter hat ein Ubisoft-Sprecher heute enthüllt, dass Assassin’s Creed Valhalla auf der PlayStation 5 nicht in nativen 4K auflösen wird.

UPDATE: Mittlerweile hat Ubisoft den Abschnitt komplett von der Seite gelöscht und IGN mitgeteilt, dass es sich dabei um einen Fehler gehandelt hat.

80 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. David Wooderson 10565 XP Sandkastenhüpfer Level 1 | 30.10.2020 - 21:39 Uhr

    oh oh.. treibt sich jemand auf Sony Seiten rum? Würde mich glatt interessieren wie sich Ponys das jetzt schön reden 😁

    2
  2. DerLinse 55805 XP Nachwuchsadmin 7+ | 30.10.2020 - 22:29 Uhr

    Na ihr habt doch geschrieben das 10 Titel nicht kompatibel sind und 9 von 10 habt ihr aufgelistet ^^

    1
  3. SanVio70 71480 XP Tastenakrobat Level 1 | 30.10.2020 - 23:18 Uhr

    Habe heute ein Video gesehen, wo gesagt wird, dass bei PS Now eine Wartezeit ist.
    Ich weiß das nicht, aber das ist ja schon mal ein knock out.
    Das Foto schmeichelt der Ps5 mit Laufwerk.

    0
  4. Cratter13 26620 XP Nasenbohrer Level 3 | 30.10.2020 - 23:24 Uhr

    Also ich hab zwar nicht unbedingt vor es auf der Next gen zu spielen (hab es noch nie gespielt), aber schon komisch das es nun doch mehr spiele sind als erst bekannt. Was bezweckt Sony denn damit? Ich find das verwirrt die Kunden erst recht. Aber Sony wird sowas ja leider eher verziehen. Fanbase sei dank.

    0
  5. charlemagne 2235 XP Beginner Level 1 | 30.10.2020 - 23:29 Uhr

    Star Trek Bridge Crew… das wollte ich immer mal in VR spielen, und da ich keinen Gaming PC habe, wäre das am ehesten auf der PS4/5 gegangen. Hab gerade mal nachgeschaut, das Game aird ja eh nicht mehr vorangetrieben. Nach dem TNG-DLC war Schluss

    0
  6. Omag Croft 3780 XP Beginner Level 2 | 30.10.2020 - 23:56 Uhr

    Ich weiß genau warum ich nach vier Generationen Playstation den Wechsel zu Xbox vollziehe. 🙂

    1
  7. Ibrakadabra 39170 XP Bobby Car Rennfahrer | 31.10.2020 - 00:11 Uhr

    Sony macht nur schwammige Aussagen, weil ihnen die BC in Wirklichkeit am Arsch vorbei geht.

    Jim Ryan hatte vor ein paar Jahren rausposaunt, dass keiner alte Spiele spielen würde….alles nur zurechtgelegte Schwafelei, die keinerlei Substanz hat. Dass dem Ryan aber sowas von Jacke wie Hose ist, der bekommt von Sony schön sein Gehalt fürs Reden schwingen und Lügen verbreiten.

    Jetzt ist die AK aus der Not heraus geboren, weil MS sonst zu viel gute PR abbekommen hätte und Sony am Ende dumm aus der Wäsche geglotzt hätte. Nur Reagieren, das kann Sony.

    Mann habe ich mich noch Anfang des Jahres auf die PS5 gefreut, und so getäuscht wurde ich. Hatte zwar immer bedenken wegen des Lärmpegels der neuen Konsole gehabt, ob sie das endlich in den Griff kriegen, aber es wurde über alles geschwiegen und ich war das erste Mal so richtig enttäuscht als Cerny die technischen Specs verkündet hatte, und das wechselte sich immer wieder ab über die Monate und mich zog es immer mehr zur Xbox, die sich als Alternative die ganze Zeit in Stellung befand.

    Mir gefiel wie MS so selbstbewusst und entschlossen zur Werke ging und die Transparenz mit der sie offen umgegangen sind, ist beispiellos. Nur haben sie sich mit dem Halo-Event etwas verzettelt (mit den großspurigen Tönen im Vorfeld) und fast die ganze gute Arbeit in den Sand gesetzt. Aber zum Glück konnten sie das retten.

    Ja, es gibt zwar zum Release keine (Spiele-)Highlights, doch MS hat sich stark aufgestellt und viele gute Spiele in der Mache und Studios im Anschlag. Das werden tolle Monate und Jahre. 🤗

    3

Hinterlasse eine Antwort