PlayStation 5: Chip-Probleme zwingen Sony die Vorproduktion um 4 Millionen Einheiten zu senken – UPDATE

Probleme mit der Produktion der PlayStation 5 Chips zwingt Sony die Produktionsprognose um vier Millionen Einheiten zu senken.

Bei der Herstellung der PlayStation 5 hat Sony mit Chip-Problemen zu kämpfen. Dies zwingt das Unternehmen nun dazu die Produktionsprognose, um ganze vier Millionen PS5-Konsolen zu senken.

Als Grund für die neue Prognose werden „Produktionsprobleme mit dem maßgeschneiderten System-on-Chip für die neue PlayStation 5 Konsole“ genannt. Dennoch wird man um die 11 Millionen PS5-Konsolen fertigstellen.

Wie Bloomberg berichtete, hatte Sony die Bestellungen bei den Lieferanten der PS5-Komponenten weiter angekurbelt. Die Fertigungsprobleme verursachen jedoch „Produktionseinbußen von bis zu 50 %“ für das System-on-Chip der PS5. Somit kann Sony nicht wie geplant produzieren und musste Produktionsprognose senken.

Update: Sony hat die Berichte von Bloomberg dementiert.

129 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Floggen89 4145 XP Beginner Level 2 | 15.09.2020 - 08:04 Uhr

    Seh schon wieder die Videos in den Märkten wie Leute wie bekloppte aufn Stapel playsis zurennen 🙄

    2
  2. ORO ERICIUS 0 XP Neuling | 15.09.2020 - 08:08 Uhr

    Vollkommener Blödsinn sorry. Das ist ein Gerücht von Bloomberg. Ausserdem hat Sony die Produktion vor längerer Zeit von 5 auf 10 Millionen Einheiten erhöht. Jetzt sind es sogar noch 11 Millionen also wo ist das Problem :-D. Wieso können die Leute nicht einmal die Klappe halten und sich auf ne neue Gen freuen.

    5
  3. NuKoKeCo 3660 XP Beginner Level 2 | 15.09.2020 - 08:10 Uhr

    Wenn das wieder so ne Verknappungsgeschichte wie zum ps4 Release wird ….

    2
    • izchakonian 1770 XP Beginner Level 1 | 15.09.2020 - 08:14 Uhr

      … dann ist das fürs Marketing perfekt. Wenn sich die Leute um die PS5 prügeln, dass muss die ja was ganz ganz tolles sein. Und die Preise in den Einkaufstempeln werden wohl genauso anziehen wie beim Release der ebenfall verknappten Switch. 349 Euro beim Saturn in Köln für die nackte erste Switch sind mir prägend im Gedächtnis geblieben…

      1
    • ZombieGott79 3240 XP Beginner Level 2 | 15.09.2020 - 08:33 Uhr

      Ja wenn wieder die Mondpreise kommen wiee bei ps4 ,wo man bis zu 1000 euro verlangt wurden.

      0
    • vuckerinc 10330 XP Sandkastenhüpfer Level 1 | 15.09.2020 - 08:57 Uhr

      @StoneBanks420
      Die sind jetzt schon zu übertriebene Preisen da gelistet geht sogar hoch bis zu 950€ ob wohl noch nicht mal klar ist wann die auf den Markt kommt !

      0
      • StoneBanks420 56205 XP Nachwuchsadmin 7+ | 15.09.2020 - 09:03 Uhr

        Ok, habe da noch gar nicht näher geschaut…oh mei…wenn es jetzt schon so los geht 😑

        0
  4. Reeker666 11365 XP Sandkastenhüpfer Level 1 | 15.09.2020 - 08:18 Uhr

    Hoffe für die PS Jünger das die Aussage nur eine Marketingstrategie ist. Wäre schade wenn nicht alle eine bekommen…die es möchten. Gilt für die XBox genauso. Wir sind doch alle gamer.

    9
    • Bonny666 62670 XP Romper Stomper | 15.09.2020 - 10:32 Uhr

      Bester Kommentar seit Wochen. Beide Daumen nach oben!!! Brother of Metal 🙂

      1
  5. Ash2X 187980 XP Battle Rifle God | 15.09.2020 - 08:19 Uhr

    Wurde die nicht erst vor einiger Zeit um eine sehr ähnliche Anzahl erhöht?
    Naja, ich glaube mittlerweile ist bekannt das es alles nicht ganz ungewollt ist, funktioniert sonst ja auch gut.
    So bleibt man über Monate in den Headlines ohne etwas zu tun.

    0
  6. Splatter4Quattros 17120 XP Sandkastenhüpfer Level 3 | 15.09.2020 - 08:24 Uhr

    Ja 11 Mio wird schon reichen und wenn nicht muss ich halt auf der XBOX Series X zocken.

    Ich habe da mehr als genug zu tun. 😂🤣🤓

    1
  7. Merowinger 32160 XP Bobby Car Bewunderer | 15.09.2020 - 08:28 Uhr

    Bin gespannt wie sich das AMD smartshift Prinzip schlägt, mit dem Sony für seine PS5 10.2 TF statt 9.2 TF beansprucht und das die Energieversorgung zwischen CPU und GPU reguliert, so das dort jeweils bis zu 3.5ghz bzw 2230 MHz je Kern erreicht werden können, aber niemals simultan, sondern immer zu Lasten entweder der CPU oder der GPU Leistung. Im PC Universum ignorieren die Hersteller AMD smarthift bislang vollständig, bis auf Dell, die die einzigen sind, die in diesem Jahr einen Laptop mit der Funktion launchen werden. Da AMD smartshift zusätzlichen Entwicklungsauswand für die bis zu 10% mehr Leistung bedeutet, wäre es wichtig, dass die Hersteller es auch breitflächig in ihre Geräte verbauen. Bleibt das aus, wird auch der Support der Entwickler für die Technologie ausbleiben. Dann wäre es eine nicht gerade geringe Fehleinschätzung des Marktes und seiner Entwicklung, die cerny für die PS5 verantworten müsste. We will see.

    3

Hinterlasse eine Antwort