PlayStation 5: Entwickler müssen PlayStation 4 Spiele kompatibel machen

Es liegt an den Entwicklern ihre PS4-Spiele mit der PlayStation 5 kompatibel zu machen.

Sony hat bekannt gegeben, dass die Entwickler dafür verantwortlich sind, ihre PS4-Spiele mit der PlayStation 5 kompatibel zu machen.

Ein Genickbruch für die zu 100 % vollständige Kompatibilität?

Die Abwärtskompatibilität der PlayStation 5 ist immer noch ein großes Fragezeichen. Während Mark Cerny verkündete, dass die Top 100 der beliebtesten PlayStation 4-Spiele zum Launch auf der neuen Konsole laufen sollen, wurde diese Aussage wenig später korrigiert. Danach hieß es, dass ein Großteil der 4000 PlayStation 4-Spiele auf der PlayStation 5 laufen werden, was mittlerweile äußerst fraglich ist.

Kürzlich löschte Sony kurzerhand die Erwähnung der Abwärtskompatibilität zum Launch der PlayStation 5 auf der offiziellen Website, was weitere Fragen offen und reichlich Spielraum für Spekulationen lässt. Viele rechnen damit, dass Sony zum Launch der PlayStation 5 nur einige wenige PlayStation 4-Spiele anbieten wird oder die Kompatibilität komplett verschieben muss. Soweit wollen wir gar nicht gehen, doch es gibt weitere Gründe an der vollständigen PS4-Abwärtskompatibilität der PlayStation 5 zu zweifeln.

Einen noch größeren Grund zur Sorge für alle PlayStation-Fans ist das Verfahren von Sony zur Abwärtskompatibilität.

Hierbei sind die Spielentwickler dafür verantwortlich ihre Spiele für die PlayStation 5 anzupassen, bzw. bei Problemen auf der neuen Konsole, diese nachträglich zu verbessern und zum Laufen zu bringen. Dazu sollen alle Spiele, die nach dem 13. Juli 2020 für die PlayStation 4 eingereicht werden, mit der PlayStation 5 kompatibel sein. Wobei es hier wieder dem Entwickler des jeweiligen Spiels überlassen bleibt, die Kompatibilität sicherzustellen.

Laut Eurogamer hat Sony den Entwicklern mitgeteilt, dass man sich mit jedem einzelnen Entwickler in Verbindung setzen wird, um sie in der Reihenfolge der Veröffentlichung ihrer verschiedenen Projekte darüber zu informieren, wie die PS5-Kompatibilität getestet werden kann.

Weitere Dokumentationen geben Aufschluss darüber, was „Kompatibilität“ für Sony bedeutet. Ein Spiel gilt somit nur dann als kompatibel mit PlayStation 5, wenn sein „Einreich-Code“ ohne Probleme auf Sonys Next-Gen-Maschine läuft und auf PS5 die gleichen Funktionen wie auf PS4 bietet. Wenn ein Spiel ursprünglich vor dem 13. Juli 2020 bei Sony eingereicht wurde, würde jeder neue Patch oder Remaster nach diesem Datum keine PS5-Kompatibilität voraussetzen, aber es würde „dringend empfohlen“.

PlayStation arbeitet zusätzlich daran, sicherzustellen, dass PS4-Spiele auf der PS5 ordentlich laufen, bei Problemen überträgt man die Verantwortung wieder an die Entwickler selbst.

Der Knackpunkt ist also, sollte ein PS4-Spiel fehlerhaft auf der PS5 laufen, wird man bei „Problemen, die angepasst werden müssen„, dies an die Entwickler weitergeben, damit diese dann die Spiele verbessern können.

Wie viele Entwickler im Jahr 2020 bereit sind, ihre alten Spiele für die neue Konsole anzupassen, damit sie letztendlich auf der PlayStation 5 laufen bleibt abzuwarten. Besonders kleinere Indie-Studios könnten hier wegen des zusätzlichen Aufwands vielleicht eher passen. Und was passiert, wenn es das Studio gar nicht mehr gibt oder die Entwickler mittlerweile ganz woanders arbeiten? Sony lässt auch hier viele Fragen der Fans offen.

Sony scheint nach diesen neuen Informationen kein großes Interesse an einer vollständigen PlayStation-Kompatibilität zu zeigen und verhält sich ähnlich wie beim Thema Cross-Play bedeckt und entscheidet auf Titel-zu-Titel-Basis, was den Prozess unnötig in die Länge ziehen wird. Dazu startet Sony die Empfehlung zur PlayStation 5-Kompatibilität erst in zwei Monaten! Über die Kompatibilität zur PlayStation 3, 2 oder 1 wurde ebenfalls bisher kein Wort gesagt. Welches PS4-Zubehör mit der PlayStation 5 kompatibel sein wird, ist unbekannt. Es gibt jedoch Gerüchte, dass man immerhin den DualShock-4-Controller an der PlayStation 5 weiternutzen kann.

Bei Microsoft sieht es da ganz anders aus. Wie wir bereits berichtet haben, laufen alle kompatiblen Xbox Original-, Xbox 360- und Xbox One-Spiele nativ auf der CPU und GPU der Xbox Series X. Sämtliche Funktionen der neuen Konsole, wie zum Beispiel Quick Resume sind somit mit allen kompatiblen Spielen aus vier Xbox-Generationen möglich. Dazu können Spiele mit nativen 4K, bis zu 120 fps und nachträglicher HDR-Unterstützung dargestellt werden. Eine schnellere Ladezeit ist für Xbox-Spieler die selbstverständlichste Überraschung, seitdem es Festplatten gibt. Weiter wird sämtliches lizenziertes Xbox One-Zubehör mit der Xbox Series X kompatibel sein.

Das Wichtigste an der Kompatibilität der Xbox ist jedoch, dass die Entwickler nicht einen Finger krumm machen müssen und alles vollständig vom Xbox-Team übernommen wird. Somit können sich die Studios weiterhin voll und ganz auf die Entwicklung ihrer neuen Spiele konzentrieren und müssen nicht für viel Geld ihre Ressourcen abgeben. Ebenso benötigt man lediglich eine Freigabe. Alles andere macht Microsoft.

Was bei der PlayStation 5 mit der Kompatibilität passiert, wenn beispielsweise die alten Entwickler längst das Studio gewechselt haben und somit gar nicht mehr ihre alten Spiele „verbessern“ können oder vielleicht sogar das Studio gar nicht mehr existiert, wurde von Sony nicht thematisiert. Auch ein Pendant zu Smart Delivery, wie bei Microsoft, wurde von Sony bis heute nicht erwähnt. Dank Smart Delivery müsst ihr ein Spiel nur einmal kaufen und könnt es dann auf der Xbox One und der Xbox Series X spielen.

Am 04. Juni 2020 findet die erste Sony-Show der „Superlative“ statt, wobei hier Spiele für die PlayStation 5 gezeigt werden sollen. Das Design der Konsole selbst oder Details zur Abwärtskompatibilität sind nicht zu erwarten.

147 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Dr Gnifzenroe 86265 XP Untouchable Star 3 | 30.05.2020 - 18:59 Uhr

    Ich befürchte, dieses Mal verkackt Sony ziemlich. Konsole noch nicht gezeigt, weil es möglicherweise immer noch Hitzeprobleme gibtund die AK wird scheinbar auch nicht das, was sich viele erhoffen.
    Um so mehr bin ich auf das Event kommende Woche gespannt.

    6
    • juicebrother 26760 XP Nasenbohrer Level 3 | 30.05.2020 - 19:33 Uhr

      Ach was, auch da wird Sony sicher wieder über alle Maßen punkten. Man hat ja gesehen, was allein schon die nichtssagende Techdemo der UE für Wellen geschlagen hat. Plötzlich glauben 90% der Leute da draussen, dass CPU und GPU Wurscht sind, solange die Software auf einem Speicher mit hoher Bandbreite abgelegt ist…

      9
      • Erasox 2775 XP Beginner Level 2 | 30.05.2020 - 19:46 Uhr

        Vorallen die Techdemo zeigte ja nur was möglich WÄRE. Am Ende bekommen wir nicht das ansatzweiße was wir da sahen.

        0
        • juicebrother 26760 XP Nasenbohrer Level 3 | 30.05.2020 - 20:01 Uhr

          Ist ja nicht die erste, neue Generation der Unreal Engine zu deren Einführung es eine entsprechende Techdemo gab. Man kann sich gerne noch mal die Samaritan Demo zur UE3 oder die Mountain Demo zur UE4 anschauen und vergleichen, wieviele vollwertige Games das hier gezeigte am Ende auch nur ansatzweise haben umsetzen können.

          Weil die UE5 Demo jedoch von Sony gesponsort worden ist, steht’s natürlich ausser Frage, dass jetzt sämtliche PS5 Games genau diese Optik liefern werden 🤭 Marketingstrategien sind das eine aber, es gibt eben auch sehr viele Menschen die sich ganz bewusst und mit voller Absicht an der Nase herumführen lassen. Ob das jetzt lustig oder traurig ist, muss wohl jeder für sich entscheiden…

          6
      • Z0RN 238025 XP Xboxdynasty Veteran Bronze | 30.05.2020 - 20:15 Uhr

        Die PS5 hat keine 10,28 TF. Nur im Boost Modus, und der ist nicht im Dauerzustand möglich oder jederzeit abrufbar.

        UND 40 % mehr echtes Raytracing für die XSX wird sich am Ende deutlich bemerkbar machen.

        12
        • BluEsnAk3 3800 XP Beginner Level 2 | 30.05.2020 - 20:52 Uhr

          Ich hoffe, du behältst damit recht. Ich hab nix gegen Sony. Ich würde es einfach nice finden die fanboys, die einfach ihre Klappe nicht halten können und bei jeder Möglichkeit gegen xb schießen, mit nem Zungen schnalzen in ihre Schranken zu weisen 😀 auch nicht aus gehässigkeit sondern aus Gerechtigkeit.

          Wie ich im ps forum bereits schrieb – entweder hat Sony die beste PR die man haben kann, oder an den vielen (negativen) Gerüchten ist etwas dran, und sieht absolut kein Land mehr

          1
          • Z0RN 238025 XP Xboxdynasty Veteran Bronze | 30.05.2020 - 21:20 Uhr

            Du wirst sehen. Die PS4 Pro hatte kaum native 4K Spiele, die PS5 wird kaum echte Raytracing 2.0 Spiele bieten. Deswegen ja auch die Zusammenarbeit mit der UE5 usw usw. die lief ja auch ohne Raytracing!!!

            Natürlich werden bei beiden Konsolen die Launch-Spiele noch nicht aus den Vollen schöpfen, aber die Spiele danach, werden einiges reißen. Ich denke ein Forza 8 wird mit 4K 60fps und Raytracing laufen und zusätzlich einen 120fps Modus anbieten. 😉

            Und warum man das Design nicht zeigt…? Anscheinend weil man ein Hitzeproblem hat und noch umbauen muss. Nur deswegen wird es auch eine Knappheit geben, nicht wegen der hohen Nachfrage.

            5
        • juicebrother 26760 XP Nasenbohrer Level 3 | 30.05.2020 - 23:06 Uhr

          Jep, ist eben doch ’n kleiner Unterschied von 52 zu 36CU. Wird auf der PS5 wohl auf per object RT hinauslaufen. Vielleicht sollte man das Verfahren als Hommage an die Pro in Checkertracing umbenennen. Sorry, der war gemein 😅

          1
    • McLustig 117970 XP Scorpio King Rang 4 | 30.05.2020 - 21:42 Uhr

      Das denke ich nicht, dafür ist die Marke Playstation einfach zu stark und Sony wird große Spiele in Köcher haben. Aber das bessere Ökosystem wird Xbox bieten und auch den Abstand zur PS5 verkleinern.

      0
  2. Tcherno 980 XP Neuling | 30.05.2020 - 19:13 Uhr

    Sony macht da weiter wo sie aufgehört haben, erst ankündigen und dann klamm heimlich löschen oder etwas planen, sehen beim Konkurrenten kommt es nicht gut an und auch wieder weg lassen😄 „this is 4 the Geldbeutel“

    2
  3. multikulti 5705 XP Beginner Level 3 | 30.05.2020 - 19:31 Uhr

    mein kenntnisstand der dinge.
    zum launch der ps5 werden um die 100 ps4 titel ak sein. die korrektur von bis zu 4000 betrifft die ak im allgemeinen. also stand jetzt, laut offizieller aussage von sony (cerny) werden ca. 100 titel ak sein zum launch.
    ist nicht viel, aber die großen kracher werden wohl am start sein. vielleicht überraschen sie noch und es wird ein vielfaches mehr zum launch ak sein. man weiß es nicht. dieses zurückhaltende wird von einer bestimmten gruppierung gefeiert, ich sehe es als schwäche und feigheit. und sollte gar keines ak sein zum start, weiß ich jetzt schon, dass überall davon geredet wird, ak ist nicht so wichtig. zum launch einer neuen konsole, wo spiele eher knapp sein werden, sehe ich ak als sehr wichtiges feature. mal sehen was kommt. von ms weiß man wie sie es handhaben, und so sollte es sein, finde ich

    4
  4. Dreckschippengesicht 102900 XP Elite User | 30.05.2020 - 19:36 Uhr

    Bei aller berechtigten Kritik und teilweise auch Spekulation, vermute ich dennoch, dass Sony auch einigermaßen vernünftig aufgestellt sein wird. Ja, vielleicht läuft deren Start diesmal nicht ganz so optimal, aber auch hier gilt erst ei mal abwarten.

    2
  5. Bobbydikson 27900 XP Nasenbohrer Level 4 | 30.05.2020 - 19:50 Uhr

    Ich habe mich schon mit einigen ps usern unterhalten, die mir damals zum release die xbox schlecht geredet haben und so wie es aussieht wird ms trotz aller Vorteile den Kampf eh wieder haushoch verlieren. Denen ist das alles egal und die ps5 kommt ihnen garantiert ins Haus. Ich glaube da könnte ms noch so geilen scheiss ankündigen. Ich möchte einfach keine zig Konsolen zuhause haben und deshalb ist und bleibt es bei mir die xbox. Auch wenn ich mal richtig bock auf spiderman und den ein ider anderen sony exclusive hätte.

    3
  6. Brandel 2440 XP Beginner Level 1 | 30.05.2020 - 19:53 Uhr

    Und wieder einmal, meine damen und herren, zeigt sony das sie ihren werbespruch leben und lieben…. 4 the players…… * sarkassmus off 🤣

    1
  7. vuckerinc 8250 XP Beginner Level 4 | 30.05.2020 - 20:19 Uhr

    Mal ne kurze Off-Topic frage :
    Weiß hier einer ob man im Microsoft Store ne Konsole auch nur mit Guthaben bezahlt kann ?

    0
  8. Z0RN 238025 XP Xboxdynasty Veteran Bronze | 30.05.2020 - 20:21 Uhr

    Und du bist doch auch nur hier um mit dem Finger dauernd auf andere zu zeigen…

    8
  9. WWF ATTITUDE 39625 XP Bobby Car Rennfahrer | 30.05.2020 - 20:24 Uhr

    So nett die AK bei MS auch ist, zum „Kampf“ gegen Sony wird sie absolut nichts beitragen. Kein Mensch würde wegen der AK von der PS4 auf die nächste Xbox wechseln.

    44
    • Z0RN 238025 XP Xboxdynasty Veteran Bronze | 30.05.2020 - 20:27 Uhr

      Ich denke nicht, dass du für alle reden kannst.

      Ich denke auch, dass einige es nicht gut finden würden, wenn sie mit dem Kauf der PS5 gleichzeitig ihre PS4 Games „wegwerfen“ können. Und klar ist ja wohl, dass das nicht der einzige Kaufgrund für die Xbox Series X ist. 🤦🏼‍♂️

      11
      • WWF ATTITUDE 39625 XP Bobby Car Rennfahrer | 30.05.2020 - 21:03 Uhr

        Hab ich ja nicht behauptet das es der einzige Grunde wäre, sondern eben das es gar kein Grund wäre. Denn den Sony Usern bringt es nichts, ihre PS4 Spiele können sie auf der Xbox trotzdem nicht abspielen 😉

        20
        • Z0RN 238025 XP Xboxdynasty Veteran Bronze | 30.05.2020 - 21:15 Uhr

          Völlig sinnfrei dein Kommentar also. 🤔

          8
          • WWF ATTITUDE 39625 XP Bobby Car Rennfahrer | 30.05.2020 - 21:28 Uhr

            Du verstehst es einfach nicht, wie immer wenn man deiner Meinung widerspricht…

            19
            • Z0RN 238025 XP Xboxdynasty Veteran Bronze | 30.05.2020 - 21:36 Uhr

              Was gibt es dazu verstehen, deine Antwort hat rein gar nichts mit deinem ersten Kommentar zu tun. Du hast mir ja nicht einmal widersprochen. Egal… Hauptsache naja… 🤔🙄🙂

              Sicher ist es kein Kaufargument für jemanden der umsteigt, das ist dann eher der Xbox Game Pass.

              Dennoch zeigt es ganz klar, dass man die letzten Jahre vielleicht sein Geld besser in das Xbox Eco-System investiert hätte. Schließlich kann man so alle Games, die man gekauft hat, bald auf der neuen Konsole in noch viel besserer Qualität erleben und mit xCloud von überall spielen. Aber auch das ist ja total Nebensache. 👋👋👋

              Dazu wird die AK dafür sorgen, dass viele Xbox One-Spieler bei Xbox bleiben. Aber bringt ja auch nichts… Ist ja klar! 🤣 … und Microsoft verrichtet hier einen vorbildlichen Fan-Service, was man ruhig anerkennen darf, ohne gleich als Fanboy abgestempelt zu werden, aber solange die Verkaufszahlen der PlayStation besser sind, hat das für Leute wie dich keinen Wert. Warum, werde ich nie verstehen. Interessiert mich auch nicht.

              Mit Abstand betrachtet ist die AK genauso gut für jeden Spieler, wie die Nutzung von altem Zubehör, der Game Pass und alles andere.

              9
            • GloryFox 13875 XP Leetspeak | 30.05.2020 - 21:51 Uhr

              Dein Kommentar ergibt wirklich Null Sinn. Die AK ist natürlich für bereits Kunden von MS gedacht, die ihre Spiele mitnehmen können.

              Was hat das mit ‚Kunden‘ von Sony zu tun? Hat MS behauptet die AK wäre dafür Sony Kunden zum Wechseln zu bewegen, glaube habe ich nicht gehört.

              6
      • BluEsnAk3 3800 XP Beginner Level 2 | 30.05.2020 - 21:05 Uhr

        Ich muss @attitude da schon ein wenig recht geben. AK ist für mich persönlich eig gar kein Thema. Noch nie. Ist ein nettes Feature aber wirklich brauchen tu ich das nicht. Jedes game, auf dass ich mich gefreut und nochmal gezockt hab, war für maximal 30 min und dann kam die Ernüchterung. Natürlich sehen das andere wieder anders. Aber AK als system seller zu präsentieren, kann ich nicht verstehen.

        Jetzt mal abseits des Konsolen kriegs. MS hat meine ich die AK mal so nebenbei implementiert und Sony feiert(e) das ja jetzt als riesen neuerung. Zieht bei mir iwie nicht. Ich glaube allerdings, dass die AK von der jetzigen auf die nächste gen am besten funktioniert, weil grafisch denke ich kocht mehr all zu viel passieren wird. Ich sage nicht nichts, aber die Unterschiede werden sich in Grenzen halten denke ich. Zumindest anfangs, wo die Haupt Zeit ist zum sellen. Vllt bin ich auch zu lang am gamen. Aber es ist eig früher immer so gewesen. Neue gen, neue games. Und wer das alte Zeug spielen will muss die Konsole aufheben.

        Für mich starke seller sind z. B. Das nutzen der Hardware, speziell das elite v2 gamepad oder die teuren Headsets. Und bei MS smart delivery. Zu wissen, dass Investitionen nicht umsonst waren wenn ich wechsle. Kann man natürlich auf AK übertragen, aber hier kann ich ja einfach meine alte Konsole behalten.

        7
        • Z0RN 238025 XP Xboxdynasty Veteran Bronze | 30.05.2020 - 21:13 Uhr

          Wer persönlich für sich davon sein Nutzen trägt sei mal dahin gestellt. Ich habe auch erst gedacht dass mir die Abwärtskompatibilität nichts bringt, aber seitdem ich öfter mit meinem Sohn auch gerne mal Xbox-Spiele bin ich sehr froh dass ich die alten Spiele ihm näher bringen kann. Und Spiele wie Rayman etc. sind zeitlose Spiele, die einfach super sind.

          Es geht um die Message dass man sein Geld besser in das Eco-System von Microsoft investiert, denn auch die übernächste Generation wird sich wieder auf die Spiele der Xbox Series X auswirken.

          Also ich denke, wenn man mal etwas Abstand nimmt, dann ist das ein sehr gutes Verkaufsargument.

          Des Weiteren unterbindet eine AK auch das ständige Remastern alter Schinken. Und alle schreien ja immer nur nach neuen Spielen. Die AK hat also viele Vorteile, auch wenn man das nicht sofort anerkennen will.

          Oder würdest du es besser finden, wenn du jedes alte Game nochmals für die XSX kaufen müsstest? Ich denke nicht.

          8
          • BluEsnAk3 3800 XP Beginner Level 2 | 30.05.2020 - 21:23 Uhr

            So wie du es darstellst, mit Kindern bspw hat es sicher seine Berechtigung. Auch als eco System, ist es natürlich relevant. Da stimme ich dir zu.

            Aber gerade den letzten Absatz von dir, sage ich ganze klar, nein. Ich würde generell kein altes Spiel mehr spielen. Wie gesagt die paar male wo ich es versucht hab, war ich ziemlich enttäuscht

            7
            • Z0RN 238025 XP Xboxdynasty Veteran Bronze | 30.05.2020 - 21:29 Uhr

              Ja so hat jeder seine Vorlieben, aber ich mag es z.B. mit Freunden die alten Teile durchzuspielen, bevor dann der neueste Teil kommt. Also vor Halo Infinite nochmal Halo 5 zum Beispiel. Und wenn Halo 5 dann noch mit 120fps läuft, umso besser. 😉 Jetzt nur als Beispiel.

              Und ich schließe nicht von mir auf gleich alle. Aber ich sage immer, es ist besser überhaupt die Option zu haben, anstatt gar nicht!

              Ich sage dir, wann ich die alten Spiele nicht mehr spielen würde, nämlich dann, wenn ich die alte Konsole dafür wieder raus kramen müsste. 😉 Ori oder auch Resident Evil 2 Remake auf der XSX werde ich genauso weiterspielen, wie ich noch andere Titel auf der XSX beenden werde.

              Für mich gibt es somit irgendwie auch keine alten oder neuen Spiele. Sondern einfach Spiele! 🙂

              4
        • juicebrother 26760 XP Nasenbohrer Level 3 | 30.05.2020 - 23:38 Uhr

          Es ist eben nicht nur, dass man einfach zwei, drei Konsolen weniger am TV hängen hat, sondern insbesondere, dass man bereits gekaufte Software nicht mehr wie sonst noch ein zweites oder drittes Mal kaufen muss, wenn man diese auf der nächsten Hardwaregen nutzen möchte. Und, jetzt reden wir noch nicht mal von den ganzen Upgrades und enhanced patches, die es einfach mal so für lau gibt.

          Da hängt eben ’ne Menge Geld drinn und es wird sicher auch ’nen Grund haben, warum Sony und Nintendo hier alles andere als mit Feuereifer an der Sache sind. Keine Ahnung, wie oft ich mir schon Super Mario World gekauft hab. SNES, Game Boy Advance, 3DS, Wii U, Switch… Du siehst, worauf ich hinaus will?

          Und, AK ist doch nicht der einzige Grund, der für die Series X spricht, sondern einfach nur weiteres Leckerli. Oder, glaubt ihr Microsoft hätte zig Studios gekauft, bzw. gegründet, dass die sich die E*er kraulen und den lieben Gott einen guten Mann sein lassen?

          1
    • dancingdragon75 64115 XP Romper Stomper | 30.05.2020 - 20:37 Uhr

      @WWF ATTITUDE

      Ich denke du siehst das Bild nicht weit genug..
      die AK ist ja auch super für die ganzen 360er Titel die im Gamepass sind…
      Wenn die Leute sehen was für alte Titel dann jetzt in neuem optischem Gewand sind ohne die kaufen zu müssen.. für nen Flatrate Preis..
      Ja, es muss alles bekannter werden.. aber dass alles nicht bringt ist doch ne Ecke zu pessimistisch aus meiner Sicht..

      trotz allem wie Sony gerade hantiert..es wird trotzdem ne Konsole die reissenden Absatz finden wird..
      Nur einen Ausblick zu sehen wie in aktueller Generation kann man denke ich jetzt nicht..

      2
      • Thegambler 0 XP Neuling | 30.05.2020 - 22:07 Uhr

        Gut erkannt! Man sollte das Thema AK mit ein wenig mehr Weitblick sehen.

        Gerade bei einem Spieleabo wie dem Gamepass hast du die Unterschiedlichsten Spieler, mit den unterschiedlichsten Vorlieben, die bespasst werden sollen.

        Und wie Z0RN schon gesagt hat. Warum überhaupt einen Unterschied machen wie alt etwas ist? Bomberman oder Overcooked 1 machen heute noch Spass und so ist das auch bei anderen Games.

        Ich hatte bisher noch keine Ps4 und wenn ich mir die Ps5 Pro tatsächlich mal holen sollte, werde ich sicher das eine oder andere Ps4 Game dort nachholen. Mit der Einstellung bin ich bestimmt nicht alleine 😉

        0
    • Robilein 257965 XP Xboxdynasty Veteran Silber | 30.05.2020 - 20:44 Uhr

      Hat ja auch keiner gesagt das die Abwärtskompatibilität DER Kaufgrund für die Xbox Series X sein wird. Es ist einfach toller, nicht zu unterschätzender Service für den Kunden.

      Ausserdem bietet die Xbox Series X noch so viel mehr😉

      4
  10. Thegambler 0 XP Neuling | 30.05.2020 - 20:42 Uhr

    Ich sage es wie es ist, selbst als Xbox Besitzer finde ich es toll, dass die Ps5 abwärtskompatibel ist, denn irgendwann könnte auch die Ps5 zu mir ins Haus wandern.

    Ich glaube aber aktuell eher, dass es die Ps5 Pro werden wird.

    Es sind einfach diese ganzen spärlichen Infos zur Ps5, die aktuell bei mir keinen Hype entstehen lassen. Ich will mehr sehen/ hören, als dieses ständige Gesülze wegen der SSD!

    Haut mal ordentlich auf den Tisch Sony und kündigt irgendetwas an, dass mich flasht! Diese ständige „erstmal abwarten was MS macht Taktik“, nervt nämlich schon total. Nicht mal die Konsole wollte man vor Microsoft zeigen…

    Habt ihr kein Selbstverstrauen, keine Eier? 🤔

    3

Hinterlasse eine Antwort