PlayStation 5: Erste Details zur Hardware und Abwärtskompatibilität bestätigt

Sony lässt sich ein wenig in die Karten schauen und verrät erste Details zur PlayStation 5, die über eine Abwärtskompatibilität verfügt.

Mark Cerny, Systemarchitekt der PlayStation 4, sprach mit wired.com über die nächste Sony Konsole. Dabei soll es sich um eine echte Next-Gen Konsole handeln, an der bereits seit vier Jahren gearbeitet wird.

Erste Entwickler haben bereits DevKits in ihren Händen, um sich mit der neuen Konsole vertraut zu machen. Der Launch wird allerdings nicht in diesem Jahr stattfinden.

Zur Hardware ist hingegen folgendes bekannt:

  • AMD CPU: dritte Ryzen-Generation mit 8 Kernen (neue 7nm Zen 2 Mikroarchitektur) und Custom Unit für 3D Audio
  • GPU: Custom Radeon Navi GPU mit Ray Tracing

Als echten „Game Changer“ bezeichnet Cerny die Festplatte. So haben sich viele Entwickler für die nächste Konsole eine SSD gewünscht. Sony kommt diesem Wunsch offenbar nach, denn wie er im Interview anhand des Spiels Marvel’s Spider-Man demonstrierte, benötigt man auf einer PS4 Pro 15 Sekunden für eine Schnellreise, wohingegen es nur 0,8 Sekunden auf einem DevKit sind.

Weiterhin wurde durch das Interview klar, dass die PlayStation 5 ein physisches Laufwerk haben wird sowie über eine Abwärtskompatibilität für Spiele verfügt.

Weitere Details und das komplette Interview findet ihr auf wired.com.

98 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. freak4holic 91480 XP Posting Machine Level 1 | 16.04.2019 - 16:33 Uhr

    @Z0RN warum wurde gleich mein ganzer Beitrag gelöscht und nicht einfach nur der Link entfernt? Ich finde nämlich die Beiträge nicht mehr und als Spam würde ich es auch nicht bezeichnen, da ich einiges geschrieben hatte. Wäre das Zeitfenster zum editieren größer, hätte ich es auch in einem Beitrag (statt 3) zusammen gefasst.

    Die Möglichkeit zum Einsatz einer SSHD halte ich jedenfalls nicht für abwegig (im mal auf meinen original Kommentar zurück zu kommen).

    0
    • Z0RN 149165 XP Master-at-Arms Onyx | 16.04.2019 - 16:40 Uhr

      Einfach an die Regeln halten, dann löscht der Bot nicht gleich alles. 😉 ✌️

      0
      • freak4holic 91480 XP Posting Machine Level 1 | 16.04.2019 - 16:49 Uhr

        Dann sollte der Bot besser lesen und ihr uns bitte 10 Minuten Editierzeit einräumen. 😁👍🏻

        0
  2. de Maja 73830 XP Tastenakrobat Level 2 | 16.04.2019 - 16:35 Uhr

    Ganz wichtig ist wohl wieder der Arbeitsspeicher aber das wird man wohl erst später erfahren, da lässt sich Sony nicht in die Karten gucken.

    0
  3. drstevebob 14145 XP Leetspeak | 16.04.2019 - 16:38 Uhr

    Also ich finde dieses Infos schon recht spektakulär!
    3D Sound, Raytracing, Die SSD soll eine höhere Bandbreite besitzen als alle für den PC verfügbaren SSDs.
    CPU und GPU ähnlich den Gerüchten der neuen Xbox. Sony scheint keine Angst von der Power der neuen Xbox zu haben. Ich als Xboxfan mache mir eher Sorgen das dieses mal wieder die Xbox schwächer daher kommt!

    3
  4. Mr Greneda 28055 XP Nasenbohrer Level 4 | 16.04.2019 - 16:38 Uhr

    Nice Abwärtskompatibilität 😍 Denke mal das haben wir MS zu verdanken wo es ja ein offenes Geheimnis ist das die Scarlet AK bietet.

    2
    • Rikibu 13220 XP Sandkastenhüpfer Level 2 | 16.04.2019 - 16:50 Uhr

      das haben wir vor allem dem Umstand zu verdanken, dass x86er Architektur eingesetzt wird, die es ohne aufwändige Virtualisierungsschicht ermöglicht, alten Krempel abzuspielen… da hat jetzt MIcrosoft nicht wirklich so viel getan für.

      Microsofts Kraftakt die alten Spiele zum laufen zu kriegen, war doch ihr content Notnagel für diese Generation, sonst hätten sie ja gar kein USP erschaffen können.

      2
      • Mr Greneda 28055 XP Nasenbohrer Level 4 | 16.04.2019 - 18:00 Uhr

        Mein Gott, lass doch mal ein pasr Komplimente an MS gerichtet so stehen😁
        Trotzdem wäre es finde ich schwach gewesen wenn die PS5 nicht AK zur PS4 ist. Außerdem wird den Hardcorefanboys so wieder ein Argument genommen und das finde ich immer gut

        1
      • MCG666 35815 XP Bobby Car Raser | 16.04.2019 - 19:05 Uhr

        MS hat die PC Technik bei den Konsolen reingebracht. Angefangen bei der Ur XBox.

        Dieses biete Vorteile für Entwickler und auch wirtschaftlich. Da Sony das kopiert hat ist wohl doch MS daran Schuld das die PS5 nun abwärtskompatibel ist 😉

        0
  5. masterdk2006 74785 XP Tastenakrobat Level 2 | 16.04.2019 - 16:47 Uhr

    Bin gespannt auf die neuen Konsolen, egal ob Sony oder Microsoft. Werd eh wieder beide zuhause stehen haben. Aus dem alter bin ich raus um zu sagen die X ist besser oder die PS.
    Alles Systeme haben vor und Nachteile.
    Zumal die Artikel zu Sony auf dieser Seite ja nur dafür da sind damit sich die Kidi Fanboys auslassen können.

    8
  6. Ash2X 112125 XP Scorpio King Rang 1 | 16.04.2019 - 16:49 Uhr

    Mit AWK wäre sie als Zweitkonsole nicht uninteressant, der Rest ist ja nichts zum Feiern wenn eine SSD der „Game Changer“ sein soll 😀

    2
  7. Thegambler 68595 XP Romper Domper Stomper | 16.04.2019 - 16:58 Uhr

    Und dann soll noch mal einer der Sony Nerds behaupten die Playstation braucht die Xbox nicht!

    Ohne Konkurrenzdruck am Markt hätten wir Xbox Besitzer niemals diese Features bekommen und genau so geht es nun den Playstationfans. Sony reagiert damit eindeutig auf die Xbox!

    Leider checken die Playstation Ultra Fans das nicht, weil ihre Eltern ihnen niemals gelernt haben über den Tellerrand zu sehen! 😎

    9
    • Rikibu 13220 XP Sandkastenhüpfer Level 2 | 16.04.2019 - 17:06 Uhr

      dann hoffen wir mal, dass der Druck auf Microsoft weiter wächst, damit man in die nächste xbox seine eigenen Datenspeicher einbauen kann…
      ob das Ding wirklich modularer wird?

      1
      • Thegambler 68595 XP Romper Domper Stomper | 16.04.2019 - 17:13 Uhr

        Das werden wir sehen. Ich bin ja alleine schon mal auf die Preispolitik der Hersteller gespannt.

        Setzt Sony wieder auf das erfolgreiche Preismodell der Ps4 und bringt die Ps5 wieder um 399 in den Handel, oder peilen beide Nachfolgekonsolen 499 an?

        Noch spürbar bessere Technik versus günstiger Einstiegspreis.
        Allein das wird schon spannend 😎

        Cant wait for more infos!

        0
      • swagi666 54445 XP Nachwuchsadmin 6+ | 16.04.2019 - 20:20 Uhr

        Findest Du, Rikibu? Ich sehe das anders.

        Theoretische Bandbreite von USB-C bzw. Thunderbolt ist Dir bekannt? Alles, was ich bisher zu NVMe gefunden habe, sind theoretische 4GBit/s.

        Ich finde das wesentlich praktikabler, eine SSD zu haben, die ich im Zweifel an mehreren XBoxen nutzen kann, statt immer wieder neu 50GB+ runterzuladen.

        Nee, die sollen mal lieber schön USB C mit Standard 3.2 einbauen 😁

        Und ich denke wir können uns sicher sein, dass eine NVMe SSD verbaut werden wird – bei beiden Konsolen.

        Daher dürfte es keinen Grund geben, seine Konsole wegen des Datenträgers aufzuschrauben.

        2
  8. Lillytime 21655 XP Nasenbohrer Level 1 | 16.04.2019 - 17:15 Uhr

    Hört sich gut an, MS wird sicherlich mindestens gleichziehen. Hol mir sowieso wieder beide Konsolen, daher bin ich ganz entspannt. 😉

    3

Hinterlasse eine Antwort