PlayStation 5: Hardware-Redesign könnte 2022 in Produktion gehen

Das Hardware-Redesign für die PlayStation 5 könnte nächstes Jahr in die Produktion gehen. Optisch soll sich jedoch nicht viel ändern.

Die PlayStation 5 soll laut einem Bericht der taiwanesischen Website DigiTimes ein Hardware-Redesign erhalten. Die Produktion soll sogar noch im zweiten oder dritten Quartal 2022 starten. Die Optik der Konsole soll dabei nicht oder nur minimal angepasst werden.

Der Analyst Dr. Serkan Toto von Kanan Games merkte gleichzeitig auf Twitter an, dass Quellen aus der Lieferkette von Sony Informationen zur neuen Hardware haben. Anscheinend soll eine semi-individualisierte 6nm-CPU von AMD zum Einsatz kommen.

Um das Vorhaben und die generelle Abfertigung der hohen Nachfrage während der weltweiten Knappheit an Hardware-Komponenten umzusetzen, will Sony auch in Betracht ziehen, einen Zweitlieferanten zu finden. Das zumindest sagte der Finanzchef Hiroki Totoki bei einem Investorengespräch.

„Wie ich bereits sagte, streben wir ein höheres Verkaufsvolumen als bei der PS4 an. Aber können wir das Angebot drastisch erhöhen? Nein, das ist nicht wahrscheinlich“, sagte er. „Der Mangel an Halbleitern ist ein Faktor, aber es gibt noch andere Faktoren, die sich auf das Produktionsvolumen auswirken werden. Im Moment würden wir gerne den Absatz von 14,8 Millionen im zweiten Jahr der PS4 übertreffen.“

Speziell auf die Knappheit von Halbleitern angesprochen, deutete Totoki an, dass Sony über Mittel verfügt, mit denen es zurechtkommen könnte.

„Zum Beispiel könnten wir vielleicht eine sekundäre Ressource finden, oder wir könnten das Design ändern,“ sagte der Manager.

Nachdem bekannt wurde, dass die PlayStation 5 die am schnellsten verkaufte Konsole in der US-Geschichte ist und schon über 7,8 Millionen Mal verkauft wurde, kann CEO Jim Ryan jedoch nicht garantieren, dass die Verfügbarkeit sich bis zur Weihnachtsvorverkaufssaison 2021 dramatisch bessern wird. In einem Interview mit der Financial Times sagte er, dass es „nur wenige Zauberstäbe gibt, welche man schwingen könnte“. Davor behauptete er jedoch, dass sich die Liefersituation im Laufe des Jahres verbessern wird:

„Es wird jeden Monat im Jahr 2021 besser werden“, sagte Ryan. „Das Tempo der Verbesserung in der Lieferkette wird im Laufe des Jahres zunehmen, so dass wir in der zweiten Jahreshälfte wirklich anständige Zahlen sehen werden.“

125 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Hey Iceman 215190 XP Xboxdynasty Veteran Bronze | 07.05.2021 - 17:12 Uhr

    Mal sehn ob sie dann diesen spulenfiepen wegbekommen wo manche stört.

    1
  2. Der Edu 1710 XP Beginner Level 1 | 07.05.2021 - 19:19 Uhr

    Schon zum Release der PS5 hatte man oft gehört, dass Sony’s neue Konsole zu früh auf dem Markt erschienen ist. Die Series X wirkt dagegen ausgereifter.

    1
  3. Holy Moly 95229 XP Posting Machine Level 3 | 07.05.2021 - 19:47 Uhr

    Na mal kucken. Die Revisionen fallen in der Regel am Anfang ja ehr klein aus. Höchstens im Detail wurde in der Vergangenheit etwas geändert.

    0
  4. Moe Skywalker 32645 XP Bobby Car Schüler | 07.05.2021 - 22:15 Uhr

    Ich würde mir vielleicht irgendwann mal eine holen um The Last of Us und Horizon Zero Dawn nachzuholen und wer weiß was es bis dahin gibt. Aber verdammt sieht das Ding grotten hässlich aus. Eine spätere Revision hat mit Sicherheit ein kompakteres und normaleres Design.

    0
  5. BenioX60 28425 XP Nasenbohrer Level 4 | 08.05.2021 - 10:47 Uhr

    Wenn die es schaffen das Design und die Lüftung gleichermaßen auf die Reihe zu bekommen, werde ich es mir überlegen. Natürlich müssen die alten Spiele darauf laufen. Natürlich muss auch genug Speicher zur Verfügung stehen ,usw ,usw.

    0

Hinterlasse eine Antwort