PlayStation 5: Internes Xbox-Review zu The Last of Us Part 2 aufgetaucht

The Last of Us Part 2 wurde intern beim Xbox Portfolio Team getestet, dies geht aus enthüllten Gerichtsdokumenten hervor.

Dass unterschiedliche Studios und Teams die Spiele der Konkurrenz genauestens unter die Lupe nehmen, sollte nur wenige überraschen. So hat sich auch Microsoft The Last of Us Part 2 genauer angeschaut, wie ein Gerichtsdokument ans Tageslicht gebracht.

Somit wurde das Spiel intern beim Xbox Portfolio getestet. Sowas ist nicht unüblich und viele Unternehmen führen interne Überprüfungen durch – sei es für ihre eigenen Produkte oder für eines ihrer Mitbewerber. Das Review selbst wurde auf ResetEra veröffentlicht.

Grundsätzlich war das Testergebnis äußerst positiv, wie bei fast allen Testmagazinen auch. Im Allgemeinen ist die Kritik sehr positiv, ähnlich wie unsere. The Last of Us Part 2 wird dabei als die Art von Erfahrung beschrieben, die narrativ-basierte Spiele „mit ihren Charakterdialogen, ihrer Präsentation und ihrer Sprachausgabe anstreben sollten.“ Das Portfolio Team hat allerdings auch einige wenige Kritikpunkte an dem Kampfsystem von The Last of Us Part 2 geäußert:

Xbox Portfolio Team: „Naughty Dog scheint es immer noch nicht zu schaffen ein anständiges Gunplay in eines ihrer Spiele zu integrieren und das ist keine Ausnahme. Zum Glück für sie passt es zum Thema des Spiels und drängt den Spieler dazu sich eher schleichend fortzubewegen.“

Die Tester gestehen ein, dass das Gunplay im Kontext dessen, was The Last of Us Part 2 zu tun versucht, funktioniert. Letztendlich geben sie auch zu, dass sie immer noch über die Charaktere und Geschichten nachdenken, selbst nachdem sie das Spiel durchgespielt haben.

70 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. MiklNite 58120 XP Nachwuchsadmin 8+ | 07.05.2021 - 00:06 Uhr

    Dass die Tester grundsätzlich zu ähnlichen Ergebnissen wie alle anderen gekommen sind, wundert mich nun nicht ;).

    0

Hinterlasse eine Antwort