PlayStation 5: Kein Wettrüsten mit Microsoft trotz Housemarque-Kauf

Trotz der Übernahme des Studios Housemarque, weist der PlayStation Studios Boss Hermen Hulst ein Wettrüsten mit Microsoft ab.

In einem kürzlichen Interview hat sich der PlayStation Studios Chef, Hermen Hulst, von einem Wettrüsten gegenüber Microsoft klar distanziert. Zwar hat Sony vor das finnische Entwicklungsteam von Housemarque aufgekauft, doch sei Sony bei seinen Zukäufen äußerst wählerisch.

Er erklärte, dass dies ein logischer Schritt gewesen sei, da bereits eine intensive Zusammenarbeit zwischen den Finnen und Sonys externen Teams stattgefunden habe.

Auch erklärte Hermen Hulst, dass sie immer auf der Suche nach Leuten wären, die dieselben Werte und kreativen Ambitionen wie Sony hätten. Dadurch könnten diese dann gut mit dem restlichen Team zusammenarbeiten.

89 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Hey Iceman 232915 XP Xboxdynasty Veteran Bronze | 01.07.2021 - 18:51 Uhr

    sei Sony bei seinen Zukäufen äußerst wählerisch

    Auf gut deutsch: Wir haben nicht viel Geld und müssen ganz genau schauen wo es sich lohnt 😀

    Tuen ja gerade so, als MS nur um sich wirft mit dem Geld.MS musste wieder da sie in/nach der 360 Zeit studios geschlossen und nicht investitiert haben in Studios.

    1
    • LordHelmchen 8680 XP Beginner Level 4 | 02.07.2021 - 12:42 Uhr

      Ja Sony hat mit anderen Worten angst davor, dass Sie ein direktes Duell unmöglich überleben bzw. gewinnen könnten.

      0
  2. Ranzeweih 78115 XP Tastenakrobat Level 4 | 01.07.2021 - 19:28 Uhr

    Ganz ehrlich: ein Wettrüsten seitens Sony mit MS? Klar verneint Sony das. Wie sollten sie da auch finanziell mithalten? Sony macht das schon ganz gut, aber bei einem Wettrüsten würden sie den kürzeren ziehen.

    0

Hinterlasse eine Antwort