PlayStation 5: Konsole verkauft sich im Verhältnis von 2:1 gegenüber Xbox Series X meint Analyst

Die PlayStation 5 wird sich im Verhältnis von 2:1 im Vergleich zur Xbox Series X verkaufen, meint ein Analyst.

Sony ist der aktuelle Marktführer im Konsolengeschäft und bestimmt, wann man wie in die nächste Generation starten wird.

Die klaren Vorgaben blieben von Sony aber bisher aus und das Versteckspiel von Sony und Microsoft mit Informationen zu Preis, Veröffentlichungszeitraum und Starttiteln, bleibt weiter spannend – wird aber langsam ermüdend.

Microsoft will offensichtlich dem Marktführer die Vorreiterrolle gegenüber Preis- und Terminbekanntgabe überlassen, um diese Informationen für die eigenen Pläne zu verwerten.

Doch egal, was Microsoft kontern könnte, die ersten Analysten prophezeien gigantische PS5-Verkaufs- und Auslieferungszahlen im direkten Vergleich. So soll die PlayStation 5 noch schneller als die PlayStation 4 über die Ladentheke gehen und sich innerhalb von nur fünf Jahren über 120 Millionen Mal ausliefern und verkaufen lassen können. Die PlayStation 4 liegt nach ca. sieben Jahren bei 110 Millionen Auslieferungen.

Die DFC Intelligence Agentur geht davon aus, dass Sony bis zum Jahr 2024 mindestens 100 Millionen PS5-Konsolen absetzen wird. Gleichzeitig verkündete man, dass sich die PlayStation 5 im Verhältnis von 2:1 im direkten Vergleich mit der Xbox Series X verkaufen wird.

Somit würde Microsoft bis 2024 auf circa 50 Millionen verkaufte Xbox Series X-Konsolen kommen. Grund für diese Hochrechnung ist die unangefochtene Popularität der PlayStation-Konsole weltweit. In vielen Ländern ist Sony mit der PlayStation der absolute Marktführer und lässt die Marke Xbox weit abgeschlagen hinter sich.

Vor allem in Europa steht Microsoft mit der Xbox im Vergleich zur PlayStation nicht gut da und muss sich weit abgeschlagen auf den hinteren Rängen einreihen. Grund dafür ist auch das schlechte bis gar nicht vorhandene Marketing für die Xbox, was sich hoffentlich mit der neuen Generation schlagartig ändern wird.

Doch der Bericht von DFC Intelligence erwähnt auch, dass trotz deutlich geringerer Verkäufe als die PS5 die Xbox Series X und Microsofts Ansatz für die nächste Generation langfristig wahrscheinlich zu einem größeren Erfolg führen wird.

Da der Xbox Game Pass der Hauptschwerpunkt von Microsoft in ihrem neuen systemdiagnostischen Ökosystem ist, werden die Hardware-Verkäufe für ihre Konsole der nächsten Generation nicht der einzige Maßstab sein, an dem sich der Erfolg der Marke Xbox messen lässt.

101 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Affenknutscher 27000 XP Nasenbohrer Level 3 | 08.08.2020 - 10:34 Uhr

    Abgerechnet wird zu Schluss,heißt es doch immer so schön.

    Das was MS zurzeit bietet ist unschlagbar,das wollen die ganzen Playstation Jünger aber nicht wahr haben,aber die Kundschaft ist eh verloren ein hoffnungsloser Fall.

    Wichtig ist jetzige und Neukunden für die neue Xbox zu begeistern.

    3
  2. Melle 6240 XP Beginner Level 3 | 08.08.2020 - 10:35 Uhr

    War doch jetzt schon bei one und ps4 ein Verhältnis von 2 zu 1 . Ich glaube daher das es dieses Mal etwas besser für Xbox laufen wird.

    3
    • Memphis 950 XP Neuling | 08.08.2020 - 10:40 Uhr

      Hallo,

      ne man muss (leider) sagen das das Verhältnis eher 3:1 ist. Von daher wäre 2:1 dann schon mal ein Erfolg. Mir kommt erst nächstes Jahr die Ps5 ins Haus und hoffentlich direkt zum Release die Series X. Will den GamePass einfach nicht missen + die Backward Compat. für den unendlichen Pile of Shame 😉 Hype!

      3
      • Weenschen 29665 XP Nasenbohrer Level 4 | 08.08.2020 - 10:45 Uhr

        Seh ich auch so. Niemand kennt zwar die Verkaufszahlen der Xbox, doch vom Gefühl her halte ich 2:1 auch schon für einen Erfolg auf dem MS weiterhin aufbauen kann.

        2
  3. w3nkman 1020 XP Beginner Level 1 | 08.08.2020 - 10:42 Uhr

    Meiner Meinung nach, wird sich diese Analyse nicht bestätigen, da MS im Komplettpaket mehr Vorteile bietet.

    1
  4. OnkelHotte 1976 8765 XP Beginner Level 4 | 08.08.2020 - 10:42 Uhr

    Qualität statt Quantität heißt es doch…
    Letzten Endes haben doch beide Konsolen ihre Daseinsberechtigung. Wer Bock auf Power, Abwärtskompatibilität, mega Service hat und nicht alle Nase lang neue Hardware für ne neue Konsole kaufen möchte – greift zur XBox. Und wer hier und da mal ein gutes Singleplayerspiel möchte und gerne für jedes „Extra“ Geld bezahlen möchte, der kauft halt ne PS5 🙂

    Hoffe MS macht diesmal ein bisschen mehr Werbung…

    2
  5. Ziggy Stardust 2665 XP Beginner Level 2 | 08.08.2020 - 10:43 Uhr

    Da muss man kein Analyst sein, das wird so passieren und MS weiß das natürlich, drum stellt man sich eben so breit auf wie möglich: Play anywhere, Xcloud, Gamepass etc.etc, das wird schon ordentlich. Und eine PS5 gibts dann bei mir irgendwann 2024 im Sale oder JOMO.

    1
  6. xXCickXx 11780 XP Sandkastenhüpfer Level 1 | 08.08.2020 - 10:47 Uhr

    Das wird so kommen, dazu muss man nicht studieren. Sony hat es eben seit der PS1 geschafft zum Synonym für Konsolen zu werben, das muss man ihnen lassen

    1
  7. 89P13 6780 XP Beginner Level 3 | 08.08.2020 - 10:49 Uhr

    Analyst? Aha. Also wenn sich die PS5 noch besser verkaufen soll als die PS4 müsste sie zu Coronazeiten zu einem Kampfpreis daher kommen, was die Festplatte schonmal GARNICHT erlaubt. Zudem glaub ich auch nicht dass ich der einzige bin, dem die neue Sonystrategie sauer aufstößt.
    Wohl eher gekaufter „Hellseher“

    3
  8. Holy Moly 59969 XP Nachwuchsadmin 8+ | 08.08.2020 - 10:57 Uhr

    Hach ja. Die lieben Anal-ysten.

    Bin mir ebenfalls sicher das die Playstation 5 sich besser verkaufen wird als unsere Xbox.
    Jedoch selbst bei einem Verhältnis von 1,95:1 wäre es schon ein Gewinn.

    So. Und nun hätte ich gern ein paar Scheinchen für diese Analyse! 😋 Junge junge, was ein ultra nützlicher Berufszweig… 😝

    1
  9. SanVio70 55200 XP Nachwuchsadmin 7+ | 08.08.2020 - 11:00 Uhr

    Mal schauen, ob es auch so kommt. Könnte mir gut vorstellen, falls die PS 5 wegen ihrer ’sagenhaften‘ SSD zu teuer verkauft werden muss, ob dann noch viele kaufen werden. Bestimmte Käufe(r) brechen dann vielleicht weg.
    Es wird mehr als bei der XBox sein. Das ist schon klar.

    0

Hinterlasse eine Antwort