PlayStation 5: Leistungsunterschied zur Xbox Series X ist erschütternd berichtet Ex-Sony-Mitarbeiter

Ein ehemaliger Sony-Mitarbeiter berichtet von „erschütternden“ Leistungsunterschieden der PlayStation 5 im Vergleich zur Xbox Series X.

Die Enthüllung der Spezifikationen der PlayStation 5 von Mark Cerny hat wichtige Details zur Konsole hervorgebracht, aber auch einiges an irreführenden Aussagen dabeigehabt.

Während die angepriesenen 10,28 Teraflops nur die halbe Wahrheit sind und man 44 Prozent weniger Raytracing-Power hat, wurde gleichzeitig beim Audio-Design ein falscher Vergleich zu Dolby Atmos präsentiert. Daraufhin meldete sich Dolby mit einem offiziellen Statement zurück.

Nun meldet sich Chris Grannell – ehemaliger Senior Game Designer bei Guerilla Games und SCEE – zu Wort. Chris ist ein ehemaliger Mitarbeiter von Sony und hat an Spielen wie Killzone 2, Wipeout und mehr mitgewirkt. Er gibt über Twitter bekannt, dass er schon mit einigen Spielentwicklern gesprochen hat und diese ihm von „erschütternden Leistungsunterschieden“ der PlayStation 5 im Vergleich zur Xbox Series X berichtet haben. Dennoch meinen sie, dass man auf der PS5 sicher gute Spiele machen könne.

164 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Xenobyte 20150 XP Nasenbohrer Level 1 | 23.03.2020 - 16:33 Uhr

    Bei der Xbox haben sich die Sonys damals das Maul zerissen, jetzt gibts die eigene Medizin 🤣🤣🤣🤣

    8
    • Johnny2k 53975 XP Nachwuchsadmin 6+ | 23.03.2020 - 17:08 Uhr

      Wenn man so die Artikel darüber überfliegt, dann wird dieser Umstand aber gerne kleingeredet, hätte aber die xbox 3 TF weniger Leistung dann könnte MS die Konsole wahrscheinlich direkt zu Grabe tragen.

      8
  2. Cerdiwan 21125 XP Nasenbohrer Level 1 | 23.03.2020 - 17:25 Uhr

    Die ersten Tests nach der Veröffentlichung werden den Unterschied zeigen, wenn es denn einen gibt.

    4
    • Z0RN 248585 XP Xboxdynasty Veteran Bronze | 23.03.2020 - 17:27 Uhr

      Natürlich wird es den geben. Zum Launch werden die Spiele sicher nicht voll ausgereizt werden. Du wirst es also nicht bei einem FIFA oder Call of Duty vorerst merken, die Multiplattform-Titel brauchen ja immer länger und konzentrieren sich lieber auf die alte Generation mit den deutlich höheren Absatzzahlen.

      Aber wenn Digital Foundry seine Benchmark-Tools da durch jagt, wird man es deutlich sehen. Ist ja auch nicht so schwer zu verstehen, dass 12,2 TF besser sind als 9,2 TF mit ab und an 10,2 TF im Boost-Modus.

      17
    • Snake566977 15945 XP Sandkastenhüpfer Level 3 | 23.03.2020 - 19:13 Uhr

      Im Grunde sieht auf der X alles toll aus, aber ganz grundsätzlich bekommt man auf einer S auch kein Augenkrebs. Manchmal sieht man Unterschiede nur im direkten Vergleich. (Und so krass wie der Unterschied nicht)

      Also kann Sony mit der Leistung super leben, die X hat eh schon gezeigt, das auch die PS4 Pro Käufer nicht unbedingt Leistungshungrig sind.

      8
  3. manugehtab 21400 XP Nasenbohrer Level 1 | 23.03.2020 - 17:29 Uhr

    Ich wüsste mal gerne ob jetzt endlich Bluetooth mit dabei ist. Bezüglich Maus, Kopfhörer usw. wäre das schon wichtig. Und eine Discord App oder Teamspeak bitte

    3
  4. Don Lui 6420 XP Beginner Level 3 | 23.03.2020 - 18:00 Uhr

    Nein Nein Nein Nein Zorn völlig falsch 10,2Tf im Boost Modus sind eindeutig besser als 12Tf so versteh doch!!! Mit der SSD und dem 3DAudio ist die PS5 einfach stärker,schneller,besser! Meine Güte setzen 6 und Asche auf dein Haupt!😂

    14
  5. Taomatrix 0 XP Neuling | 23.03.2020 - 21:45 Uhr

    Mal abwarten wo Sony wirtschaftlich am Ende des Jahres steht. Anders als MS ist Sony abhängig vom Konsum, während MS als systemrelevantes Unternehmen locker ein Jahr durchhalten kann. Durch home office werden ja jetzt ganz viele Win 10 und MS Office benötigt. Auch kann MS notfalls mit der Cloud Geld verdienen. Wer glaubt das Sony die PS5 ständig im Boost Mode laufen lassen kann, der kann nach 1 oder 2 Jahren eine böse Überraschung erleben. 2,2 Ghz GPU Takt, das trauen sich ja PC Grafikkarten nicht.
    Sony scheint auf Teufel komm raus Geld sparen zu müssen und hofft das die Entwickler weiterhin die PS5 als Leadplattform nutzen und wie bei der One X das Potential nicht nutzen. Aber hier glaube ich das MS mit genug Publishern hier verhandelt. Schon heute nutzt zum Beispiel Codemasters die X als Leadplattform im Konsolebereich.
    Unterm Strich glaube ich das die SSD nicht den Unterschied machen wird. Aber das will Sony natürlich jetzt allen erzählen. Zudem setzt Sony auf Shared Memory was mM kein Vorteil ist, die Kapazität zwischen CPU und GPU zu verschieben.
    Vom Gefühl her dürfte die PS5 deutlich schwächer sein, aber wahrscheinlich auch billiger.

    5
  6. Sallgood Man 10395 XP Sandkastenhüpfer Level 1 | 23.03.2020 - 23:05 Uhr

    Was man meiner Meinung nach bei all der Diskussion um die SSD der PS5 sehen muss, ist die Vorführung von Microsoft, was sie derzeit anstellen können.

    Sony sagt, was sie vorhaben, und das finde ich sehr löblich, denn wenn das alles so funktioniert ist das ein Schritt nach vorne. Als Vollblut-Gamer nehme ich das gerne mit, denn über die Zeit hilft uns das allen bei unsrem Hobby.

    Aber: diese seltsamen Vergleiche, wie man sie z.B. auf Gamepro liest hält man ja kaum aus. Danach müsste Microsoft sich mit ihrer SSD in Grund und Boden schämen. Ignoriert wird aber, was Microsoft uns als ein Feature bisher sogar zeigen (ja zeigen Sony, das ist, wenn man Behauptungen auch mal mit Demonstratoren untermauert) konnte: der nahtlose Wechsel zwischen 5 oder mehr Spielen, wann immer ich will. Auch wenn die Konsole im Ruhemodus war oder ein Update hatte und neu gestartet wurde. Wenn das dann sogar funktioniert, wenn ich den Account wechsel (Kind spielt Minecraft, ich übernehme und wechsle mit meinem Account fliegend zu Forza): Shut up and take my money!

    Dieses Beispiel ist für mich der Grund, warum ich bei Sony, die nichts zeigen können oder wollen, skeptisch bleibe und bei Microsofts Vorhaben, zur Velocity Engine etwas zu erzählen, gespannt darauf bin, welchen Vorteil mir als Gamer dies dann im Winter bringt.

    2
  7. Frosty 3760 XP Beginner Level 2 | 24.03.2020 - 06:54 Uhr

    Wenn ich ps Spieler wäre würde ich eher auf die ps5 pro warten. Freue mich auf die series x👌

    1

Hinterlasse eine Antwort