PlayStation 5: Mitarbeiter wütend über E-Mail zu Abtreibungsrechte und Katzen von CEO Jim Ryan

Mitarbeiter der Sony Group Corp. sind wütend, nachdem der Leiter der PlayStation-Abteilung eine E-Mail zu Abtreibungsrechte und seinen Katzen verfasst hat.

Viele Mitarbeiter bei Sony sind nicht begeistert über eine E-Mail, die von PlayStation-Chef Jim Ryan verschickt wurde.

Dabei geht es darum, dass alle Mitarbeiter „Meinungsverschiedenheiten“ über Abtreibungsrechte zu respektieren haben. Dann schrieb er fünf Absätze über die Geburtstage seiner beiden Katzen, ihre Gewohnheiten und seinen Wunsch, sich einen Hund anzuschaffen, wie Jason Screier berichtet.

Grund für die Aufführung seiner Katzen sei, dass er „etwas Unbeschwertes mitteilen möchte, um alle dazu zu inspirieren, auf ein Gleichgewicht zu achten, das dazu beitragen kann, den Stress der unsicheren Weltereignisse zu lindern„. Zuvor wurden aktuelle Ereignisse angesprochen und auf das durchgesickerte Gutachten des Obersten Gerichtshofs der USA hingewiesen. Hierbei wird die Absicht erklärt, das Urteil Roe gegen Wade aus dem Jahr 1973, das die Abtreibung landesweit legalisierte, zu kippen, um dann weiter über Abtreibungsrechte zu berichten, bevor er in fünf ausführlichen Absätzen über den ersten Geburtstag seiner beiden Katzen berichtet.

In internen Gesprächen, die Bloomberg einsehen konnte und über die bisher nicht berichtet wurden, äußerten Mitarbeiter der PlayStation-Studios ihren Unmut über den Tonfall der E-Mail von Jim Ryan. Einige Frauen schrieben, dass sie sich durch die Nachricht in ihren Rechten verletzt oder trivialisiert fühlten. Eine Mitarbeiterin sagte, sie sei noch nie so wütend über einen Katzengeburtstag gewesen!

= Partner- & Affiliate-Links: Mögliche aufgeführte Angebote sind in der Regel mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Xboxdynasty. Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision und können diese Website kostenlos für euch anbieten.

53 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. LeroyWasHere 11360 XP Sandkastenhüpfer Level 1 | 13.05.2022 - 10:51 Uhr

    🙄 Jesses, wenn man sonst keine anderen Probleme hat als sich durch sowas getriggert zu fühlen. Ist genauso dumm wie der Rausschmiss und aufregung über Bill Murray von seinem letzten Film Set, weil er auf nicht Sexuelle Weise Kolleginnen am Set an die Schulter fasste und die sich dadurch belästigt fühlten. Das sind wieder ein paar SJW die alles Politisieren um damit Stimmung zu machen. Ich könnte es verstehen wenn er sich in der Mail über Abtreibungen lustig gemacht hätte oder extrem beleidigend war.

    Ein normaler Mensch im Arbeitsleben hakt das mit einem Augenrollen ab und macht weiter, für sowas Lebensenergie zu verschwenden ist traurig.

    12
    • JackHerer187x 0 XP Neuling | 13.05.2022 - 11:08 Uhr

      Gebe dir vollkommen Recht, da werden sicherlich wieder einige Weißritter allein schon aus dem Grund auf die Barrikaden gehen, weil ein männlicher CEO das Wort Abtreibungen verwendet hat.

      Er hat lediglich auf die Meinungsverschiedenheit bei dem Thema hingewiesen, was mMn auch völlig okay ist.

      Das einzige was ich ihm ankreide, wie eben von mir geschrieben, ist dass er sich besser darauf konzentrieren sollte die „Releaselücke“ dieses Jahr der Xbox durch eigene Releases zu nutzen. Aber bitte „hold up“ Leute, ich wollte jetzt nicht unsensibel klingen. Mir geht es allerdings schlicht eher um Games als um politische/gesellschaftliche Diskussionen (wie wahrscheinlich vielen) 🙂

      4
      • Tim Timebump 1680 XP Beginner Level 1 | 13.05.2022 - 12:45 Uhr

        Ja wenn er die „Releaselücke“ von MS schließen soll heißt das auch das Sony eine „Releaselücke“ hat. Ja soll er mal machen.

        0
        • JackHerer187x 0 XP Neuling | 13.05.2022 - 13:14 Uhr

          Auch nach mehrmaligem Durchlesen ergibt deine Aussage nicht mehr Sinn für mich, tut mir Leid. ^^

          Sony soll die Releaselücke an Xbox/PC Releases dieses Jahr für sich durch eigene, starke Releases nutzen. Das war meine Aussage. Und diese Möglichkeit ergibt sich nunmal durch kürzlich bekannt gewordene Verschiebungen. Von „Lücke schließen“ ist nur insofern die Rede, als dass man Unzufriedene und „Eh mit dem Gedanken-Spieler“ auf seine Plattform holt. Eher die Lücke für sich nutzen, wie ichs auch geschrieben hab. Fachbezogener agieren (jetzt wäre ja n guter Zeitpunkt). Statt sich zu gesellschaftlichen und politischen Mails hinreißen zu lassen. Simple as that.

          3
          • Tim Timebump 1680 XP Beginner Level 1 | 13.05.2022 - 14:37 Uhr

            Ja war tatsächlich komisch geschrieben. Jetzt einfacher: Mit was soll Sony die Lücke schließen, da kommt ausser God of war doch auch nix. Falls das nicht auch verschoben wird.
            Genug OT. Sorry

            2
  2. juicebrother 181000 XP Battle Rifle Man | 13.05.2022 - 11:37 Uhr

    Wow, scheint ja wieder sehr gut zur heutigen „I’m offended by everything, but nothing in particular.“ Mentalität zu passen 🤷‍♂️

    Anstatt sich einfach mal zu freuen, dass Jimbo zur Abwechslung was von knuffigen Stubentigern zum Besten gibt, statt die nächste 180° Kehrtwende von der Belegschaft zu fordern…

    9
    • JackHerer187x 0 XP Neuling | 13.05.2022 - 11:48 Uhr

      Ich muss sagen, ich fand die Kombination eines so sensiblen Themas mit…Katzen auch anfangs etwas weird und verwirrend. Bis ich mir dann so dachte: Es ist auch in unserer heutigen Zeit als Mann (der im Fokus steht, wird ja eh quasi alles auf die Goldwaage gelegt) wirklich nicht einfach son sensibles Thema anzugehen, selbst wenn man ja eigentlich nur auf die Meinungsverschiedenheit dazu verweist. Ich denke die Geschichte mit den Katzen kam einfach dazu, um sich nicht zu sehr darin zu verbeißen. Dass man da direkt wütend reagiert, weil das so unsensibel gewesen sein soll, verstehe ich nicht. Aber ja, sowas per Mail in geschriebenen Worten, kann wieder so und so ausgelegt werden. Das ist besonders unserer heutigen Gesellschaft geschuldet. Also lieber von vornerein nur über die Kätzchen und dann gesellschaftliches in persönlichen Gesprächen oder so, finde ich. Bietet zumindest die geringste Angriffsfläche für irgendwas.

      2
      • juicebrother 181000 XP Battle Rifle Man | 13.05.2022 - 16:06 Uhr

        Ich glaub heutzutage kannst du dir allein schon wegen der Bemerkung „Na, schönes Wetter, wa?“ Diskussionen/Ärger einhandeln, weil du damit ja indirekt alle diskriminierst, die wolkiges Wetter bevorzugen, auf Grund von Hautproblemen, Pigmentstörungen oder weiss der Geier, keine Sonne vertragen, alle disst die in Ländern leben, wo’s auf Grund von zu viel Sonne kein (sauberes) Trinkwasser usw..

        Was ich sagen will ist, dass ich nicht seh, was Jim sich hier zu Schulden kommen hat lassen sollen. Viel heisse Luft um nix 🤷‍♂️

        3
  3. MARVEL 59225 XP Nachwuchsadmin 8+ | 13.05.2022 - 14:00 Uhr

    Solange man den genauen Inhalt nicht kennt ist es schwierig darüber zu urteilen.
    Bei der aktuellen Lage, in der sich die USA befinden… nämlich auf dem Weg ins Mittelalter sollte man aber vielleicht einfach seine Klappe halten.
    Niemand, vor allem kein alter weißer Mann, hat darüber zu entscheiden ob eine Frau ein Kind bekommen soll oder nicht, außer die Frau die es betrifft.
    Entscheidet sie sich dagegen ist das zu respektieren. Wer das nicht kann, spricht Frauen die Selbstbestimmung ab… so einfach ist das.
    Man darf unterschiedlicher Meinung zu dem Thema Abtreibung als solches sein… natürlich…
    Bei (weiblicher) Selbstbestimmung kann es aber keine zwei Meinungen geben.

    2
  4. FuzzyPizza 0 XP Neuling | 13.05.2022 - 15:33 Uhr

    Jimbo schlägt wieder zu. Unvergessen u.a. seine Antwort auf die Frage, warum auf PS4/PS5 keine Abwärtskompatibilität verfügbar ist: „Wer will denn den alten Kram heutzutage noch spielen?“. Das hat schon Don Mattrick Qualität („Für die, welche keine One nebst Onlinezwang wollen, haben wir die 360.“).

    Man merkt ihm einfach an, das er nicht wirklich ein Gamer ist und vielmehr nur Geschäftsmann.

    0
  5. Artigkeitsbaer 21155 XP Nasenbohrer Level 1 | 13.05.2022 - 15:45 Uhr

    Wenn man kein fettnäpfchen auslassen will 😀 immer politik nehmen da geht sicher nix schief 😀

    0
  6. EdgarAllanFloh 59735 XP Nachwuchsadmin 8+ | 13.05.2022 - 16:29 Uhr

    Für mich ist das ein Kernelement der Demokratie, dass jeder zu Themen wie Abtreibungsrecht seine eigene Meinung haben darf und diese Tatsache akzeptiert werden sollte. Von daher kann ich an seiner Mail nur die Katzen als verwerflich empfinden. Für die gibt es aber auch eine Lösung: Alf!

    1
  7. Creasy 14280 XP Leetspeak | 13.05.2022 - 20:48 Uhr

    Naja, wenn man schon als CEO bei so einem hitzig diskutiertem und hochemotionalem Thema seinen Senf dazu gibt sollte man schon das Hirn anschalten und nicht noch den Leuten das Gefühl geben, dass man sie auf den Arm nehmen will. Das Argument „er hat es ja nur gut gemeint“ lasse ich bei Personen in so einem Amt nicht gelten. Aber ich will auch garnicht wissen, was für völlig überzogene Reaktionen das wieder nach sich zieht.

    0
  8. Dreckschippengesicht 209561 XP Xboxdynasty Veteran Bronze | 14.05.2022 - 08:20 Uhr

    Tja, wer eine solch thematische Verknüpfung vornimmt, darf sich dann auch nicht wundern, wenn es Gegenwind gibt.

    0

Hinterlasse eine Antwort