PlayStation 5: PlayStation 4 wird die nächsten drei bis vier Jahre unterstützt sagt CEO

Laut PlayStation-CEO Jim Ryan wird die PlayStation 4 auch in den kommenden drei bis vier Jahren sehr wichtig für SONY sein.

Auf dem vergangenen PlayStation 5-Showcase veröffentlichte SONY einige lange erwartete Details zur PlayStation 5. Neben dem Starttermin und dem Preis der Next-Gen-Konsole des japanischen Unternehmens gab es aber allerdings auch sehr überraschende Neuigkeiten zur PlayStation 4, die vor allem für Spieler die nicht direkt zum Start auf die PlayStation 5 umsteigen können oder wollen, sehr erfreulich sein dürften.

So wurde von offizieller Seite angekündigt, dass die bisher exklusiv für PlayStation 5 angekündigten First-Party-Produktionen Marvel’s Spider-Man: Miles Morales, Sackboy: A Big Adventure und Horizon Forbidden West ebenfalls für die PlayStation 4 erscheinen werden.

Diese Ankündigung kommt besonders überraschend, da seitens SONY bezüglich ihrer Strategie für die PlayStation 5 stets von einem klaren Generationswechsel mit innovativen Exklusivspielen, deren Ansprüche die Leistungsfähigkeit der PlayStation 4 übersteigen würden, die Rede war. Nun geht man sogar noch weiter und verkündet, dass man die nächsten drei bis vier Jahre die PS4 mit Spielen unterstützen werde. Von einem klaren Cut und Generationswechsel ist aktuell nichts mehr zu hören.

Zusätzlich äußerte PlayStation-CEO Jim Ryan gegenüber der Washington Post, dass die PlayStation 4 aufgrund ihrer großen Verbreitung auch in den kommenden drei bis vier Jahren „unglaublich wichtig“ für das Unternehmen sein wird:

„Die PS4 wird auch in den kommenden drei bis vier Jahren unglaublich wichtig für uns sein. Wir hoffen, dass wenn wir unseren Job gut machen, viele auf die PS5 umsteigen werden, aber trotzdem werden weiterhin zig Millionen Spieler auf der PS4 vertreten sein.“

108 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. I Legend l 6100 XP Beginner Level 3 | 18.09.2020 - 11:31 Uhr

    Ärgert mich, dass bspw. bei gamepro.de nicht darauf eingegangen wird, dass Sony ganz klar vorher anders kommuniziert hat und sich extrem weit aus dem Fenster gelehnt hat, um Microsoft ins Lächerliche zu ziehen. Sowas darf man auch gerne mal kritisch kommentieren, statt immer Angst zu haben, dass man dann keine Testmuster mehr kriegt oder sonstwas. Finde das furchtbar.
    Für sowas muss man dann wirklich immer erst Z0rns (& Co.) latente Disse gegen Sony auf xboxdynasty.de lesen^^
    Schade, dass die „neutralen“ Spieleseiten einfach nicht zu so einem Mindestmaß an kritischer Einordnung fähig sind.

    14
    • Senseo Mike 38300 XP Bobby Car Rennfahrer | 18.09.2020 - 16:33 Uhr

      Videospielzeitschriftenverlage, die Playstation als Partner in ihrer Sponsor Liste aufführen, können gar nicht neutral berichten. Die bekommen genaue Vorgaben wie und was veröffentlicht wird. Das ist keine Verschwörunstheorie, das sind traurige Tatsachen, bekommt man in 3 Minuten Recherche schwarz auf weiß.

      4
      • ObitheWan 17675 XP Sandkastenhüpfer Level 4 | 18.09.2020 - 16:43 Uhr

        Habe es in der Tat mal gerade nachgeschaut. https://webedia-group.de/ aufrufen und dann runter scrollen bis zu „Wer uns vertraut“. Alter Schwede…das hat man immer vermutet, aber da sieht man es schwarz auf weiß. GamePro ist Werbemittel der Marke Playstation.

        4
        • Senseo Mike 38300 XP Bobby Car Rennfahrer | 18.09.2020 - 16:56 Uhr

          Und IGN gehört auch zur Webedia Group…
          Der „Spaß“ auf der Pro geht schon lange, erst der verpixelte Geralt bei Witcher 3(900p), und dann hat die Printausgabe nicht mal zum Launch die One X auf der Titelseite gehabt.
          Und als Krönung schreibt ein ein Urgestein der Pro (Kai Schmidt) in die Kommetare: Die Xboxler schreien am lautesten. Frecher geht gar nicht, das ist schon fast manipulativ.
          Warum die Xboxdynasty auch zum Gamestar Network gehört, und trotzdem frisch und frei Berichten darf, kann ich leider nicht erklären😁

          4
      • I Legend l 6100 XP Beginner Level 3 | 18.09.2020 - 17:14 Uhr

        Kann ich alles nur bestätigen und zustimmen. Das alles war auch der Grund, der mich von gamepro.de weg hier hin zurück getrieben hat. Ich weiß und bemerke durchaus, dass Z0rn und die restliche Redaktion mitunter sehr provokant (teils fast schon manipulativ) berichten… aber hier hält man sich wenigstens an Fakten und kriegt auch mal kritische Einordnungen zu lesen, wenn der große blaue Big Player mal was verkehrt macht.

        Bei Gamepro hat man immer das Gefühl, dass bei Fails auf Microsoft ungleich stärker eingedroschen wird und das macht einem das Hobby echt madig. Ich bevorzuge die Xbox absolut, aber ich kann nicht leugnen, dass die Playsi halt auch ein geiler Kasten ist (und ich froh bin, dass meine Freundin sich die PS4 Pro gegönnt hatte)… aber die „neutrale“ Presse von Gamestar/Gamepro ist teils nicht zu ertragen, wenn man nicht gerade Sony-Fanboy ist und das alles entsprechend feiert.
        Und ich habe die Gamepro von der ersten Ausgabe an damals aboniert gehabt… das sind längst vergangene Tage.
        Dann lieber die News von Z0rn, die ich etwas schmunzelnd zwar auch meist nochmal minimal neu einordnen muss, aber andererseits ….was hier passiert, sind kleine Seitenhiebe überall dort, wo es angemessen ist. Das traut man sich bei Gamepro/star leider nicht.

        2
        • Z0RN 293180 XP Xboxdynasty Veteran Silber | 18.09.2020 - 17:37 Uhr

          Nur weil mein Nickname Z0RN ist, heißt das noch lange nicht, dass ich immer bei allem total zornig in die Tasten haue. 😉 😜 Aber danke für deine Ein- und Wertschätzung. ✌️

          1
    • Eros9 4725 XP Beginner Level 2 | 18.09.2020 - 18:41 Uhr

      Ja das ging am Anfang hin und her. Aber es wird wie bei der x360/ one kommen. Ps4 weiter bauen, Ps5 fast nicht abwärtskompatibel und dann nach Verabschiedung der Ps4 wird die Ps5 groß abwärtskompatibel. Macht ja sonst keinen Sinn. Warum Ps4 weiterbauen, wenn Ps5 fast alle spiele der 4er abspielen kann. War bei der one genauso. Erst als die x360 in der Vermarktung eingestellt wurde, kam der Vollausbau der Abwärtskompatibilität der x360-Spiele auf die one.

      0
    • VV79 3400 XP Beginner Level 2 | 18.09.2020 - 21:13 Uhr

      Gamepro und Gamestar sind richtige Playstation-Fanboys. Waren sie schon immer, sind sie und werden sie auch immer sein. Immerhin haben sie aufgehört, gegen die Xbox zu bashen. Vor fünf Jahren sah das noch ganz anders aus.

      Ist halt wie immer, es wird nach der Meinung der Fanboys gequatscht, da die dann auch bei der Stange gehalten werden. Wäre man objektiver, würde man diese Klick-Wahnsinnigen verlieren, was sich wiederum auf die Werbeeinnahmen auswirken würde.

      1
  2. Cratter13 24600 XP Nasenbohrer Level 2 | 18.09.2020 - 12:26 Uhr

    Ich dache Sony glaubt an Generationen? Und das ein klarer Cut besser ist für die Spiele? Das klingt jetzt aber genau anders herum. Tja, Sony und ihr Marketing war auch schon mal besser.

    0
  3. FaMe 51560 XP Nachwuchsadmin 5+ | 18.09.2020 - 12:55 Uhr

    Vielen Dank für die Info 👍 wirklich interessant. Jetzt brauche mein Kollege nicht mehr traurig sein keine PS5 erhalten zu haben.

    0
  4. Gagac 5920 XP Beginner Level 3 | 18.09.2020 - 12:57 Uhr

    Uff, ich ahne Böses für Sony.

    Ich nehme stark an, dass Sony tatsächlich mit Produktionsausschüssen zu kämpfen hat und nicht genügend Exemplare produzieren kann, weshalb sie so sehr zurück rudern. Wenn nicht genug PS5-Konsolen produziert werden können, muss eben die PS4 noch etwas länger her halten und PS5 „Exclusives“ darauf portiert werden.

    1
  5. Hey Iceman 76525 XP Tastenakrobat Level 3 | 18.09.2020 - 13:07 Uhr

    Tja, dennen ist anscheinend aufgefallen, das man von heut auf Morgen keine 100 Millionen PS5 verkaufen kann und so ein haufen Geld verloren gehen würde wenn sie nur für die PS5 entwickeln würden.Was sagt Sony zu ihrer Strategie: Was geht das Geschwätz von gestern mich an 😉

    0
  6. Gothza 20140 XP Nasenbohrer Level 1 | 18.09.2020 - 13:35 Uhr

    Also so lange bis eine Pro Version raus kommt und sie dann genug Leistung hat ^^tolle Aktion von denen.

    0
  7. rusuck 56835 XP Nachwuchsadmin 7+ | 18.09.2020 - 16:12 Uhr

    Hatte ich schon vor Monaten ja gesagt. Alles andere wäre wirtschaftlicher Schwachsinn. Jim Ryan hat es ja auch bereits vor 1,5 Jahren ggü den Investoren gesagt gehabt. Aber bei Fans siegt ein Wunschkonzert über Verstand/Logik.

    Fans kann man verarschen, Investoren nicht.

    0
  8. Phex83 24580 XP Nasenbohrer Level 2 | 18.09.2020 - 17:46 Uhr

    Ach ja… wer hoch fliegt… mal gucken welche Häppchen wir noch nach und nach von der ach so tollen PS5 bekommen.. ich glaube auch an Generationen… 🙄

    0

Hinterlasse eine Antwort