PlayStation 5: Sony blockierte jahrelang Cross-Play und verlangt jetzt Gebühren

Sony hat Cross-Play jahrelang auf der PlayStation mit allen Mitteln blockiert und verlangt jetzt Gebühren dafür.

Es ist ein offenes Geheimnis, dass Sony mit der PlayStation jahrelang eine Cross-Play-Funktion verhindert hat. Doch jetzt erst wird durch neue Dokumente von Epic Games das gesamte Ausmaß deutlich.

Im aktuellen Gerichtsverfahren zwischen Epic Games und Apple sind zahlreiche neue Details zu den Machenschaften von Sony an die Öffentlichkeit geraten.

So gibt Epic Games bekannt, dass Sony während der Veröffentlichung von Fortnite um jeden Preis eine Cross-Play-Funktion verhindern wollte und das Vorgehen blockiert hat. Zahlreiche Dokumente und sogar E-Mail-Verkehr wurden als Beweismittel veröffentlicht, die alles belegen. Diese Blockierung betraf davor schon Rocket League, Minecraft und andere Spiele auf der PlayStation.

Selbst als Epic Games im Jahr 2018 zahlreichen exklusiven Fortnite-Content für die PlayStation-Konsole versprach und Sony mit der PlayStation „als Helden“ – wohl für Cross-Play – feiern wollte, lehnte Sony ab. Man sehe keine Gründe, wie ein Cross-Play-Feature den Geschäftsbereich von Sony erweitern könne, hieß es.

Kreiner schlug vor: „Wir kündigen Crossplay in Zusammenarbeit mit Sony an. Epic setzt alles daran, Sony wie Helden aussehen zu lassen.“ Epic bot sogar an, seine E3-Präsenz mit PlayStation zu branden oder einzigartige Charaktere hinzuzufügen, exklusiv für PS Plus-Abonnenten, um den Deal zu versüßen.

„Lasst uns das zu einem großen Gewinn für uns alle machen. Epic wird seine Meinung zu diesem Thema nicht ändern, also lasst uns jetzt einfach zustimmen“, sagte Joe Kreiner, Epic’s Vizepräsident für Geschäftsentwicklung.

Sony lehnte trotzdem ab! Gio Corsi, Sonys Senior Director of Developer Relations, wies die Idee des Cross-Plays einmal mehr zurück und merkte an, dass „plattformübergreifendes Spielen kein Slam Dunk ist, egal wie groß der Titel ist“ – eine klare Anspielung auf Epics Dominanz mit Fortnite auf der PlayStation.

„Wie Sie wissen, erforschen viele Unternehmen diese Idee und kein einziges kann erklären, wie Cross-Konsolen-Spiel das PlayStation-Geschäft verbessert“, sagte Corsi.

Doch Fortnite wurde so groß und generierte so viele Einnahmen, dass der Druck immer größer wurde.

Plötzlich lenkte Sony ab August 2019 im Sinne der Spieler ein und gewährte Cross-Play für Fortnite und andere Spiele – will man meinen.

Grund hierfür ist aber nicht die Offenheit für andere Plattformen oder der Werbeversprechen: „This is for the Players“, sondern eine neue Cross-Play-Gebühr, die sämtliche Einnahmeausfälle kompensieren sollen.

Ebenso ist es verboten Cross-Ingame-Käufe bzw. -Währungen zuzulassen oder ähnliche Übertragungen, die einen Kauf über den PlayStation-Store unterdrücken könnten. Sollte es doch zugelassen werden, müssen die Käufe auf anderen Plattformen anteilig an Sony bezahlt werden, damit diese auf der PlayStation genutzt werden dürfen.

Image via The Verge – Cross-Play-Gebühr

Sony legt in der Richtlinie auch fest, dass Publisher keine virtuelle Währung zu oder von PlayStation transferieren dürfen und es eine Einstellung geben muss, um alle plattformübergreifenden Interaktionen sofort deaktivieren zu können.

Tim Sweeney CEO von Epic Games hat dazu enthüllt, dass Sony der einzige Konsolen-Hersteller und die PlayStation die einzige Plattform ist, bei der eine Cross-Play-Gebühr verlangt wird. Epic musste diesem Cross-Plattform-Share zustimmen und muss diese zusätzlichen Gebühren zahlen, um Cross-Play in Fortnite auf der PlayStation zu ermöglichen.

145 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. dumia 3980 XP Beginner Level 2 | 04.05.2021 - 14:53 Uhr

    Das Gerichtsverfahren Epic vs. Apple wird immer interessanter für die Spieleindustrie. Da kommen ja immer mehr Details ans Licht ;-), vielleicht ändert sich was zum Vorteil der Spieler.

    6
  2. Haze79 5960 XP Beginner Level 3 | 04.05.2021 - 15:09 Uhr

    hab schon immer gesagt $ony ist einfach ein gieriger drecks Verein 🤑 wenns nach $ony geht am besten auch noch die Spiele von 80 auf 100 erhöhen

    6
  3. Markus79 25340 XP Nasenbohrer Level 3 | 04.05.2021 - 15:15 Uhr

    Sie machen sich selbst bei mir als langjähriger Käufer Ihrer Konsolen/Spiele usw. immer unbeliebter. Eine Negativ-Schlagzeile jagt die nächste. Oh mann, Sony… 🤬

    2
    • 0Nier0 1380 XP Beginner Level 1 | 04.05.2021 - 22:59 Uhr

      Für Positive Schlagzeilen zu Sony bist du jedoch auf der falschen Plattform unterwegs xD

      0
      • Markus79 25340 XP Nasenbohrer Level 3 | 05.05.2021 - 05:04 Uhr

        Nee, alles gut. Ich bin schon richtig. Bereue meinen Wechsel keineswegs auch wenn ich 7 gute Jahre hatte mit der PS4. Ich hin jedoch nicht mit Sony verheiratet und muss denen nicht alles abkaufen. Ich entscheide selber welche Konsole am ehesten zu meinem Spielverhalten passt und das ist aktuell die XBox Series X mit GP Ultimate. 👌🏽 Klar, hier wird man nicht all zuviel positives über Sony lesen aber ich informiere mich nicht nur hier über den aktuellen Stand der Dinge und so wahnsinnig viel positives gibt es nun mal aktuell nicht zu berichten aus dem blauen Lager.

        1
  4. Shirosaki 13060 XP Sandkastenhüpfer Level 2 | 04.05.2021 - 15:35 Uhr

    Das ist natürlich doof das mit Gebühren. Aber es ist Sony, Sony will einfach nur Macht haben das ist doch sowas von klar.

    0
  5. Miraska 6995 XP Beginner Level 3 | 04.05.2021 - 15:41 Uhr

    Wenn die PlayStation nicht so ein großes Spiele Umsatz Potenzial hätte würden, so denke ich einige Entwickler auf der PlayStation vom Cross-Play Feature absehen.
    Ich als Entwickler würde es zumindest. Dann halt nur Cross-Play zwischen Xbox – PC – Switch. Und wenn wer von den Konsumenten fragen sollte warum kein Cross-Play mit der PlayStation, ja die wollen Geld dafür und die anderen nicht. So einfach wäre das, es sei denn Sony hätte auch noch eine Klausel die mir als Entwickler verbieten würde zu erklären warum ich das Cross-Play Feature nicht anbieten, vorstellen könnte ich es mir.

    2
    • Karamuto 104190 XP Elite User | 05.05.2021 - 06:20 Uhr

      Da kannst du drauf wetten, dass es eine solche Bedingung gibt damit ein Spiel bei denen gelistet werden darf. Aber so etwas dürfte branchenüblich sein und somit auch bei MS / Nintendo und/oder Steam mit in den Bedingungen stehen. Ergibt ja auch Sinn, will ja keiner dass die Studios über einen lästern.

      0
  6. Senseo Mike 46020 XP Hooligan Treter | 04.05.2021 - 16:42 Uhr

    Schöner Artikel!
    Gewusst hat man es ja schon immer, es schwarz auf weiß zu lesen ist da noch ein ganz anderes Vergnügen. Und was meint ihr, wieviel Sony Ponys diese News feiern…
    Ich bin echt froh von diesem „Verein“ nur die PS1 gekauft zu haben, nach der Dreamcast war zum Glück schon die Xbox auf dem Markt. Und wer eine Dreamcast hatte, der wusste damals schon wie schlecht die PS2 war, obwohl sie iranische Atomraketen steuern konnte,
    Sony und seine Online Communitiy sind so unsympathisch, möchte ich nie was mit zu tun haben,

    10
    • Dr Addy 4625 XP Beginner Level 2 | 04.05.2021 - 20:59 Uhr

      Ging mir auch so. So schnell wie ich eine PS1 hatte, so schnell bin icht die auch wieder los geworden. Hab mir dann nen Sega Saturn gekauft und danach halt den Dreamcast, dann kam ja schon die Xbox und seitdem auch nicht wieder gewechselt. Ich habe natürlich auch noch ein PC, aber zum zocken taugt der nicht mehr und dann noch ein paar Nintendo Konsolen, aber PlayStation, nein Danke, einmal und nie wieder. Mir war damals Sony schon unsympatisch und dies zeigt einmal mehr warum.

      2
  7. Hey Iceman 195565 XP Grub Killer Master | 04.05.2021 - 17:05 Uhr

    Tja da kommt die überheblichkeit immer mehr um vorschein.Das passiert wenn jemand MArktführer ist und denkt man kann tuen und lassen was man will.

    0
  8. Laufzeitfehler 4080 XP Beginner Level 2 | 04.05.2021 - 17:40 Uhr

    Ich würde vorschlagen Sony einfach die Weltherrschaft zu übergeben…
    Für jeden Regentropfen nochmal hinlangen ist schon sehr, sehr dreist.

    Danke für die Info da warte ich doch glatt noch länger bis die Spiele von denen gekauft werden. Am besten die Crossplay-Gebühr noch auf den Spieler legen der hat ja auch nur 80€ für das neuste Remake bezahlt..

    Ich hoffe nur MS bleibt auf dem Boden. Ich gebe seit dem Game Pass nämlich schon weniger Geld für Spiele Insgesamt aus. Bin gespannt wann da der erste richtige Preisanstieg kommt.

    1

Hinterlasse eine Antwort