PlayStation 5: Sony hat sich genügend Halbleiterchips gesichert

Nach eigenen Angaben hat man sich bei Sony genügend Halbleiterchips gesichert, um die geplanten Absatzziele für die PlayStation 5 zu erreichen.

Während einer Telefonkonferenz von Sony sprach CFO Hiroki Totoki darüber, dass sich das Unternehmen genügend Halbleiterchips gesichert habe, um bis zum Ende des laufenden Geschäftsjahres am 31. März 2022 seine Absatzziele für PlayStation 5 von mindestens 14,8 Millionen verkauften Konsolen zu erreichen.

Im ersten Quartal des Geschäftsjahres, das von April bis Juni lief, wurden bereits 2,3 Millionen Konsolen ausgeliefert.

„Die Halbleiterknappheit hat Auswirkungen auf verschiedene Bereiche, und wir haben durch verschiedene Maßnahmen etwas dagegen unternommen“, sagte Totoki. „Für PS5 wurde das Ziel für die Anzahl der in diesem Jahr zu verkaufenden Einheiten festgelegt, und wir haben die Anzahl der Chips gesichert, die notwendig ist, um dieses Ziel zu erreichen. Was die Versorgung mit Halbleitern angeht, sind wir nicht besorgt.“

164 Kommentare Added

Mitdiskutieren

Hinterlasse eine Antwort