PlayStation 5: Sony meldet 13,4 Millionen verkaufte Konsolen

Laut den neusten Zahlen von Sony wurden 13, 4 Millionen PlayStation 5-Konsolen verkauft.

Sony hat Zahlen für das zweite Quartal des aktuellen Geschäftsjahres 2021 verkündet.

Demnach darf sich das Unternehmen über 3,3 Millionen ausgelieferte PlayStation 5-Konsolen im zweiten Quartal freuen, das am 30. September endete.

Insgesamt erreicht Sony damit 13,4 Millionen verkaufte PlayStation 5 im ersten Verkaufsjahr.

Bei 5,86 Milliarden US-Dollar Umsatz erzielte man in diesem Quartal einen Gewinn von 750 Millionen US-Dollar. Das bescherte dem Unternehmen den größten Umsatz eines zweiten Quartals überhaupt.

Im zweiten Quartal veröffentlichte Sony selbst 7,6 Millionen Spiele. Im selben Vorjahreszeitraum waren es noch 12,8 Millionen. Insgesamt verkaufte man 76,4 Millionen, wovon 62 % digital waren.

Für das PlayStation Network vermeldet man 104 Millionen aktive Nutzer im Monat. Diese gaben durchschnittlich 36,27 Dollar im Quartal aus, was ein Plus von 5,9 % zum Vorjahr bedeutet.

= Partner- & Affiliate-Links: Mögliche aufgeführte Angebote sind in der Regel mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Xboxdynasty. Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision und können diese Website kostenlos für euch anbieten.

116 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Phex83 61510 XP Stomper | 28.10.2021 - 19:27 Uhr

    Glückwunsch Sony, ich vermute aber mal, dass zwischen 10 und 20 Prozent davon noch bei Scalpern stehen… die müsste man eigentlich, ach ich höre lieber auf…

    0
    • Ibrakadabra 73360 XP Tastenakrobat Level 2 | 28.10.2021 - 19:35 Uhr

      Verkauft ist verkauft. Die Scalper sammeln ja keine für sich, die wollen die auch loswerden. Das Problem ist eher, dass die Leute die Preise zahlen und das Spiel mitspielen. Angebot und Nachfrage. Wenn die Leute nicht kaufen würden, dann lohnt sich das für die Scalper nicht mehr. Nervig sind sie trotzdem.

      3
      • Phex83 61510 XP Stomper | 28.10.2021 - 20:14 Uhr

        Ich würde mir ja persönlich wünschen, dass sowohl Sony als auch MS plötzlich einen Drop von mehreren 10.000 Konsolen pro Land machen und das im Wochentakt… und dann bleibt dieser Bodensatz der Gesellschaft darauf sitzen.
        Es geht mir ja nicht darum, dass sie mit ehrlicher Arbeit (gehen in den Laden, kümmern sich etc.) an diese Menge kommen, nein, die Bots Fischen einfach so alles ab und Otto Normalo hat dann nix mehr…
        Ich klemme mich aktuell übelst dahinter und hab es in drei Wochen grade mal eine Konsole für einen Kumpel zu kriegen. Für seine Freundin probiere ich jetzt auch noch an eine zu kommen, aber wenn 3 Sekunden nach der Mitteilung auf Twitter schon nix mehr da ist, frustet das echt…

        0
        • Maxiii 2200 XP Beginner Level 1 | 30.10.2021 - 10:27 Uhr

          Mittlerweile verkaufen sie doch schon in den USA direkt an Leute mit ihrer PSN ID.
          Soll auch bald in der EU so kommen.

          0
  2. De4thsp4nk 55804 XP Nachwuchsadmin 7+ | 28.10.2021 - 19:37 Uhr

    36 Dollar für Games pro Quartal das ja nix
    Kommt für die ps4 und 4 keine Spiele raus ? 😁

    0
  3. Thor21 9345 XP Beginner Level 4 | 28.10.2021 - 19:58 Uhr

    Das Unternehmen muss einen Gewinnrückgang von 54 Prozent verbuchen und erzielt einen Ertrag von Yen 213,1 Mrd. (EUR 1,617 Mrd. / USD 1,877 Mrd.); im Vorjahr lag der Gewinn bei Yen 458,6 Mrd. (EUR 3,481 Mrd. / USD 4,040 Mrd.).

    Der Umsatz beträgt Yen 2,369 Billionen (EUR 17,98 Mrd. / USD 20,87 Mrd.), das sind 13 Prozent mehr als im Vorjahresabschnitt.

    Die für die PlayStation verantwortliche Sparte „Game & Network Services“ erwirtschaftet einen Gewinn von Yen 82,7 Mrd. (EUR 628 Mio. / USD 729 Mio.), ein Rückgang von 22,7 Prozent. Der Umsatz der Abteilung liegt bei Yen 645,4 Mrd. (EUR 4,89 Mrd. / USD 5,68 Mrd.) und ist 138,8 Prozent höher als im Vorjahr.

    0
  4. zugroaster 11780 XP Sandkastenhüpfer Level 1 | 28.10.2021 - 20:35 Uhr

    Das ist schon Wahnsinn mit welchen Zahlen hier rumjongliert wird.
    Mich würde eine Gegenüberstellung mit der aktuellen XBOX interessieren.

    0
    • Ibrakadabra 73360 XP Tastenakrobat Level 2 | 28.10.2021 - 20:38 Uhr

      Geschätzte mit offiziellen Zahlen vergleichen. Bringt eigentlich nicht viel. Die Xboxen sollen sich wohl knapp über 8. Mio. Mal verkauft haben.

      0
  5. Zecke 58445 XP Nachwuchsadmin 8+ | 28.10.2021 - 21:55 Uhr

    Beide Konzerne könnten sogar mehr verkaufen, ja wenn nicht…

    0
  6. Thor21 9345 XP Beginner Level 4 | 28.10.2021 - 22:03 Uhr

    Ich finde es verdammt schade, dass in den Artikel nur die positiven Dinge vom Geschäftsbericht von Sony veröffentlicht werden.

    Warum wird hier nicht der Gewinnrückgang von 54 Prozent erwähnt? Einen Gewinnrückgang musste auch die Playstationsparte verkraften. Auch darüber wurde nicht berichtet.

    Warum? Click Bate Artikel? 🤔

    5
    • Fraggleflops 24005 XP Nasenbohrer Level 2 | 28.10.2021 - 23:18 Uhr

      Wo ist denn in Deiner Aussage der Sinn? Clickbait wäre es erst recht wenn auf XD folgende Überschrift zu lesen wäre „Playstation 5 fährt massiven Umsatzrückgang ein“. So stellt der Artikel lediglich die mehr als beachtenswerte Verkaufszahl der PS5 hervor.

      Per Definition genau das Gegenteil von Clickbaite!

      1
  7. Endzeit 760 XP Neuling | 29.10.2021 - 00:56 Uhr

    Ich bin mir sicher das Sony bereits mindestens 20millionen Konsolen verkaufen hätte können. Die Nachfrage ist immer noch so groß, alleine in meinem Bekanntenkreis sind 10 Leute die gerne eine hätten.
    Glückwunsch Sony

    0
  8. VfBStuttgartFan 5960 XP Beginner Level 3 | 29.10.2021 - 03:36 Uhr

    Mich freut es für Sony und ich hoffe, dass sie sich auch noch weiterhin als Gesamtkonzern halten können und nicht als chinesisches „Sub-Unternehmen“ wie viele andere japanischen Elektronik-Konzerne enden. Besonders gut erging es ihnen die letzten 15 Jahre ja leider nicht mehr so in vielen Bereichen, in denen sie früher mal ganz groß waren. Die Playstation-Sparte ist hier eine der löblichen Ausnahmen.

    1

Hinterlasse eine Antwort