PlayStation 5: Sony rechnet mit 14,8 Millionen verkauften Konsolen

Sony rechnet im nächsten Geschäftsjahr mit über 14,8 Millionen verkauften PlayStation 5 Konsolen.

Jim Ryan prognostiziert mit 14,8 Millionen verkauften PlayStation 5-Konsolen für das Geschäftsjahr 2022. Zudem sagte er, dass es das größte Verkaufsjahr für die PlayStation 5 Konsole sein wird.

In der letzten IR-Day Präsentation sprach Jim Ryan, CEO und Präsident von Sony Interactive Entertainment, über die Schätzungen der Verkäufe für die PlayStation 5 in den kommenden Jahren. Allein für das jetzige Geschäftsjahr 2021 erwartet das Unternehmen, dass dieses das stärkste aller Zeiten sein wird.

Die aktuelle Konsolengeneration soll demnach im zweiten Jahr den Verkaufsrekord von 14,8 Millionen Einheiten der vorangegangenen PlayStation 4 übertreffen. Zusätzlich strebt das Unternehmen für 2022 das stärkste Jahr an Hardware-Verkäufen einer PlayStation-Konsole an.

Der aktuelle Rekord wird noch von der ersten PlayStation aus dem Jahre 1998 gehalten, jene verkaufte sich 22,6 Millionen Mal. Berücksichtigt man die bisher 7,8 Millionen verkauften Exemplare und rechnet mit weiteren 37,4 Millionen Einheiten im Geschäftsjahr 2022, so kalkuliert Sony mit 45,2 Millionen PlayStation 5 Einheiten in rund zweieinhalb Jahren.

Allerdings wird es interessant zu sehen sein, ob das Unternehmen ihr anstreben erreichen kann, insbesondere der weltweiten Lieferengpässe. CFO Hiroki Totoki deutete bereits vor einigen Wochen an, dass die Nachfrage nicht nachlassen wird und auch wenn mehr Konsolen produziert werden könnten, könne Sonys Angebot nicht mit der Nachfrage mithalten.

Was glaubt ihr? Kann Sony mit der PlayStation 5 die Rekordverkäufe der PlayStation 1 & 4 noch einmal toppen?

55 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Don98 9420 XP Beginner Level 4 | 01.06.2021 - 20:05 Uhr

    Ich denke genauso wie viele andere hier, dass es an der Nachfrage nicht scheitern wird! Produzieren müssen sie aber erstmal so viele Konsolen..

    Ps: bin auch jedes Mal aufs Neue schockiert von der Größe der PS5.. . Aber ist auch schlau von ihnen und ich kann es verstehen. In etwa 3-4 Jahren kommt dann eine neuere Version der PS5 raus die dasselbe kann, aber halt kleiner ist. Dann eine PS5 Pro etc. etc. so machen es mittlerweile eh alle Konsolen. Die Kuh soll ja bis zum letzten Tropfen gemolken werden lautet die Devise.. siehe letzte Generation.

    0
  2. Zecke 33905 XP Bobby Car Geisterfahrer | 01.06.2021 - 22:27 Uhr

    XBox hat es prinzipiell schwerer, das Ökosystem funktioniert auch auf ordentlichen PCs. Das ist kein Nachteil, weil, nur meine Vermutung(!), der Reingewinn bei Konsolen jetzt und in absehbarer Zeit gegen Null tendiert. Services wie GamePass und allgemein natürlich die Softwarverkäufe werden den Großteil des Kuchens ausmachen.

    Ganz unabhängig davon darf Deutschland kein Maßstab sein. Hier ist Sony unangefochtener König bei stationären Konsolen und XBox fast Nische. Ehrlich gesagt auch verständlich, so stiefmütterlich wie MS die XBox hierzulande bewirbt, während PS allgegenwärtig ist. Sogar im Fußball bei der Königsklasse.

    0
  3. Markus79 34230 XP Bobby Car Geisterfahrer | 02.06.2021 - 07:26 Uhr

    Das ist ne Menge Zeug. Muss ja erstmal produziert werden. Die Konsolen an den Mann zu bringen gestaltet sich da eher sehr einfach bei der enormen Nachfrage.

    0

Hinterlasse eine Antwort