PlayStation 5: Sony schließt Japan Studios und verliert namhafte Entwickler-Ikonen

Sony hat sein Japan Studio geschlossen und zahlreiche Mitarbeiter entlassen.

Nachdem bereits der Bloodborne-Produzent Sony verlassen hat, wurde nun bekannt, dass das PlayStation Japan Studio von Sony geschlossen wurde. Sony beendet somit die Entwicklung von Originalspielen bei seinem ältesten First-Party-Entwickler, dem Japan Studio.

Das ikonische Studio hinter Ape Escape, Gravity Rush und Knack hat die überwiegende Mehrheit seiner Entwicklungsmitarbeiter entlassen, nachdem ihre Jahresverträge vor dem nächsten Geschäftsjahr des Unternehmens, das am 1. April beginnt, nicht verlängert wurden. Die Mitarbeiter für Lokalisierung und Geschäft bleiben vor Ort und als ASOBI-Team erhalten.

Sony Interactive Entertainment hat eine Erklärung herausgegeben, in der bestätigt wird, dass die Überreste von Japan Studio in Team ASOBI aufgehen werden, wie VGC berichtet hat. Außerdem wurde erklärt, dass die externe Entwicklung und andere Abteilungen am 1. April innerhalb des PlayStation-Geschäfts verlagert werden.

Eine Sprecherin sagte dazu: „In dem Bestreben, den Geschäftsbetrieb weiter zu stärken, kann SIE bestätigen, dass PlayStation Studios JAPAN Studio am 1. April in eine neue Organisation überführt wird. JAPAN Studio wird zum Team ASOBI, dem kreativen Team hinter Astro’s PLAYROOM, umstrukturiert, sodass sich das Team auf eine einzige Vision konzentrieren und auf der Popularität von Astro’s PLAYROOM aufbauen kann.“

„Darüber hinaus werden die Aufgaben der externen Produktion, der Software-Lokalisierung und des IP-Managements der JAPAN Studio-Titel innerhalb der globalen Funktionen der PlayStation Studios konzentriert.“

Weitere namhafte Entwickler aus Japan haben ebenfalls Sony verlassen und auch der Bloodborne-Produzent, Masaaki Yamagiwa, gibt seinen Austritt bekannt:

Ende 2020 gab der Regisseur der Silent Hill- und Gravity Rush-Serie, Keiichiro Toyama, seinen Weggang bekannt, um Bokeh Game Studio zu gründen. Er gründete dieses neue Unternehmen mit seinen Kollegen Kazunobu Sato und Junya Okura von Sony Japan.

Unterdessen gab der Produzent von Bloodborne und dem Demons Souls-Remake Teruyuki Toriyama bekannt, dass er SIE Japan Ende 2020 verlassen wird.

Personen, die mit der Angelegenheit angeblich vertraut sind, erklärten gegenüber VGC, dass das Sony Japan Studio in den letzten Jahren einfach nicht profitabel genug war. Der Entwickler wollte Spiele entwickeln, die zuerst den japanischen Markt ansprechen, in der Hoffnung, dass sie dann weltweit Anklang finden, während PlayStation die Art von globalen Hits will, die seine anderen First-Party-Studios produzieren.

96 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Robilein 432805 XP Xboxdynasty Veteran Onyx | 26.02.2021 - 07:26 Uhr

    Was Jim Ryan über Japan und Playstation gesagt hat, klang aber damals anders. Naja, nicht das erste mal, das er zurückgerudert ist.

    13
      • Robilein 432805 XP Xboxdynasty Veteran Onyx | 26.02.2021 - 07:35 Uhr

        Jab, finde ihn auch recht unsympathisch. Der Phil ist anders, auch weil er selber Gamer ist. Das macht viel aus. Vorher war er auch wieder Online am zocken.

        2
        • StoneBanks420 113385 XP Scorpio King Rang 2 | 26.02.2021 - 08:10 Uhr

          Ich weiss auch nicht ob der Ryan Fluch oder Segen für die PlayStation ist 🤷‍♂️
          Sympathisch ist der Kerl auf alle Fälle nicht.

          2
  2. bleedgreen 3120 XP Beginner Level 2 | 26.02.2021 - 07:27 Uhr

    Jim Ryan fährt ja wirklich nen strikten Kurs. Spiele teurer, pc ports, mehr filme zu bekannten Marken, fehlender Japan Fokus. Wenn er jetzt noch nen gamepass für PS ankündigt…. 😀

    0
    • Silvano 92 Juve 48855 XP Hooligan Bezwinger | 26.02.2021 - 07:40 Uhr

      das einzige was der fährt ist vollgas gegen die wand.
      der gehört normalerweise schon längst ausgetauscht aber naja uns xboxler freuts.
      nur weiter so jim 🤣

      0
      • bennymiles1989 25694 XP Nasenbohrer Level 3 | 26.02.2021 - 07:53 Uhr

        Naja mich würde es als Xbox Spieler nicht freuen.
        Die Xbox brauch sie Konkurrenz von Sony. Ein Monopol ist nie gut bei Sony sieht man aktuell in welche Richtung es dann geht.

        1
        • SheranUOdal 10220 XP Sandkastenhüpfer Level 1 | 26.02.2021 - 08:29 Uhr

          Das ist vom Grunde her schon richtig. Im Moment rennen aber noch so viele Sony und der PS5 trotzdem hinterher, das eine Relativierung durch Missmanagement auch nicht schlecht für den Markt ist. Hier werden ja Kräfte erst mal ausgeglichen. Ein Monopol ist utopisch weit weg.

          0
    • PJ 7640 XP Beginner Level 4 | 26.02.2021 - 11:02 Uhr

      Er hat schon eine Art GamePass für PS angekündigt das in Entwicklung ist.

      0
    • Karamuto 103930 XP Elite User | 26.02.2021 - 11:09 Uhr

      Das mehr Games zum PC portiert werden finde ich jetzt nicht Negativ. Ich würde mich über Bloodborn am PC freuen.

      1
  3. Mightymoschuss 6460 XP Beginner Level 3 | 26.02.2021 - 07:29 Uhr

    Ah, ape escape. War damals ein tolles Spiel. Alles was danach von dem
    Studio kam hab ich aber offensichtlich komplett ignoriert 😀

    0
  4. Merowinger 47820 XP Hooligan Bezwinger | 26.02.2021 - 07:49 Uhr

    Schon wieder eine studio Schließung bei Sony, nachdem man erst letztes Jahr das VR Studio in Manchester geschlossen hatte. Was da los, Auflösungserscheinungen…?

    2
  5. Ghostyrix 76840 XP Tastenakrobat Level 3 | 26.02.2021 - 07:51 Uhr

    Ich kann mich gar nicht daran erinnern, ob mich ein Game vom Sony Japan Studio so begeistern konnte, dass ich es selbst spielen wollte, weshalb mich diese Entscheidung nicht zu sehr beeinflusst aber ist trotzdem schade, dass ein Studio dieser Art dann jetzt seine Türen schließen wird.

    0

Hinterlasse eine Antwort