PlayStation 5: Sony schließt Japan Studios und verliert namhafte Entwickler-Ikonen

Sony hat sein Japan Studio geschlossen und zahlreiche Mitarbeiter entlassen.

Nachdem bereits der Bloodborne-Produzent Sony verlassen hat, wurde nun bekannt, dass das PlayStation Japan Studio von Sony geschlossen wurde. Sony beendet somit die Entwicklung von Originalspielen bei seinem ältesten First-Party-Entwickler, dem Japan Studio.

Das ikonische Studio hinter Ape Escape, Gravity Rush und Knack hat die überwiegende Mehrheit seiner Entwicklungsmitarbeiter entlassen, nachdem ihre Jahresverträge vor dem nächsten Geschäftsjahr des Unternehmens, das am 1. April beginnt, nicht verlängert wurden. Die Mitarbeiter für Lokalisierung und Geschäft bleiben vor Ort und als ASOBI-Team erhalten.

Sony Interactive Entertainment hat eine Erklärung herausgegeben, in der bestätigt wird, dass die Überreste von Japan Studio in Team ASOBI aufgehen werden, wie VGC berichtet hat. Außerdem wurde erklärt, dass die externe Entwicklung und andere Abteilungen am 1. April innerhalb des PlayStation-Geschäfts verlagert werden.

Eine Sprecherin sagte dazu: „In dem Bestreben, den Geschäftsbetrieb weiter zu stärken, kann SIE bestätigen, dass PlayStation Studios JAPAN Studio am 1. April in eine neue Organisation überführt wird. JAPAN Studio wird zum Team ASOBI, dem kreativen Team hinter Astro’s PLAYROOM, umstrukturiert, sodass sich das Team auf eine einzige Vision konzentrieren und auf der Popularität von Astro’s PLAYROOM aufbauen kann.“

„Darüber hinaus werden die Aufgaben der externen Produktion, der Software-Lokalisierung und des IP-Managements der JAPAN Studio-Titel innerhalb der globalen Funktionen der PlayStation Studios konzentriert.“

Weitere namhafte Entwickler aus Japan haben ebenfalls Sony verlassen und auch der Bloodborne-Produzent, Masaaki Yamagiwa, gibt seinen Austritt bekannt:

Ende 2020 gab der Regisseur der Silent Hill- und Gravity Rush-Serie, Keiichiro Toyama, seinen Weggang bekannt, um Bokeh Game Studio zu gründen. Er gründete dieses neue Unternehmen mit seinen Kollegen Kazunobu Sato und Junya Okura von Sony Japan.

Unterdessen gab der Produzent von Bloodborne und dem Demons Souls-Remake Teruyuki Toriyama bekannt, dass er SIE Japan Ende 2020 verlassen wird.

Personen, die mit der Angelegenheit angeblich vertraut sind, erklärten gegenüber VGC, dass das Sony Japan Studio in den letzten Jahren einfach nicht profitabel genug war. Der Entwickler wollte Spiele entwickeln, die zuerst den japanischen Markt ansprechen, in der Hoffnung, dass sie dann weltweit Anklang finden, während PlayStation die Art von globalen Hits will, die seine anderen First-Party-Studios produzieren.

96 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. ThePhil 57715 XP Nachwuchsadmin 8+ | 26.02.2021 - 15:18 Uhr

    Hmm Entwickler werden ja andauernd zugemacht.
    Hab jetzt in deren Lineup auch nichts gesehen, was da als wahnsinnig bahnbrechend rausgestochen wäre.

    0
    • Merowinger 47820 XP Hooligan Bezwinger | 27.02.2021 - 00:57 Uhr

      Bloodborne fanden manche ja ganz gut. Das haben die zusammen mit from software gemacht.

      1
      • ThePhil 57715 XP Nachwuchsadmin 8+ | 27.02.2021 - 16:35 Uhr

        Ok das ist dann an mir vorbeigegangen. Habe oben nur „Ape Escape, Gravity Rush und Knack“ gelesen und Bloodborne übersehen. Das fand ich nämlich auch gut. Aber das war ja trotzdem hauptsächlich von From Software.

        0
  2. dumia 3940 XP Beginner Level 2 | 26.02.2021 - 15:40 Uhr

    Wurde das Playstation HQ nicht in die USA verlegt? Dann ist das aus deren Sicht ja der logische Schritt. Schade, dann mehr westlicher AAA Einheitsbrei oder Indiestudios die auch andere Konsolen bedienen.

    0
  3. MeteorFlynn 26960 XP Nasenbohrer Level 3 | 26.02.2021 - 15:45 Uhr

    Ape Escape fand ich ja cool. Dann wird davon wohl kein neuer Teil jemals kommen. Schade…

    Hoffe die entlassenen Leute werden gut schnell versorgt.

    1
  4. Lyk3 55540 XP Nachwuchsadmin 7+ | 26.02.2021 - 16:45 Uhr

    „……Knack“ aha….ja super Spiel…also dann wohl kein Knack 3?

    0
  5. Hey Iceman 172185 XP P3P3 L3 P3W P3W Shot 1 | 26.02.2021 - 17:16 Uhr

    Tja Sony hat sich in denn letten JAhren immer mehr auf denn Westlichen Geschmack konzentriert,da wundert es nicht das sie jetzt as studio schließen.

    0
  6. NGDestiny90 12890 XP Sandkastenhüpfer Level 2 | 26.02.2021 - 20:38 Uhr

    Das werden die japanischen Gamer sicher nicht toll finden. Die sind ja sowieso nicht unbedingt angetan davon, dass Sony sich immer mehr auf den westlichen Markt konzentriert.

    1
  7. Dermuedejoe 1820 XP Beginner Level 1 | 26.02.2021 - 22:18 Uhr

    Schade um das Studio und deren Mitarbeiter.
    Auch dort zeigt sich die westliche Ausrichtung von Sony wieder.

    0
  8. GrayHawk48 24205 XP Nasenbohrer Level 2 | 27.02.2021 - 00:36 Uhr

    „Jahresverträge“ – ist das dort oder branchenüblich? Hört sich nämlich nach Ausbeutung an…

    0
  9. Moe Skywalker 26140 XP Nasenbohrer Level 3 | 27.02.2021 - 11:31 Uhr

    Finde es immer schade sowas zu lesen. Die Menschen tun mir leid und wer weiß was dadurch nie das Licht der Welt erblicken wird. Ich schätze Japan gehört bald komplett Nintendo. Tut es ja jetzt schon irgendwie.

    0

Hinterlasse eine Antwort