PlayStation 5: Sony steht vor neuem PS5-Rückschlag in Indien

Sony steht vor neuem PS5-Rückschlag in Indien – das Unternehmen ist nicht Eigentümer der Marke PS5!

Die PlayStation 5 kann in den meisten Ländern vorbestellt werden, aber nicht in Indien. Sony hat weder die Preise noch die Verfügbarkeit der PS5 für Indien bekannt gegeben und ein neuer Bericht deutet darauf hin, dass Sony ein größeres Problem hat: Sony besitzt nicht die Rechte für den Namen „PS5“ in Indien!

Wie aus dem Bericht von The Mako Reactor hervorgeht, wurde das Warenzeichen für den PS5-Namen in Indien am 29. Oktober 2019 von Hitesh Aswani aus Delhi angemeldet, drei Monate bevor Sony dazu kam, dasselbe zu tun. Die Anmeldung befindet sich derzeit in einem umstrittenen Zustand und zeigt sich als Einspruch und obwohl Sony das Warenzeichen letztendlich gewinnen könnte, verzögert sich dadurch die Veröffentlichung in Indien.

Indien ist ein riesiger Markt und verzeichnet über 300 Millionen Gamer. Dazu schätzen erste Analysten aus Indien den Preis der PlayStation 5 höher als den der Xbox Series X ein. Rund 70 Dollar mehr könnte Sony für die PS5 PlayStation 5 in Indien im Vergleich zur Xbox Series X verlangen.

Doch bis es dazu kommt, muss erst einmal die Frage geklärt werden, wann die PlayStation 5 überhaupt in Indien veröffentlicht werden darf.

58 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Zecke 8980 XP Beginner Level 4 | 07.10.2020 - 22:53 Uhr

    Daran haben sich auch damals hier einige ordentlich etwas dazu verdient. Als dieses sagenhafte Internet noch neu war und sich findige Studenten wichtige Markennamen mit .de angelegt haben.

    0

Hinterlasse eine Antwort