PlayStation 5: Sony verlangt offenbar technische Parität

Im Internet tauchen immer mehr Dokumente auf, die Verträge und Klauseln von Sony mit Spielherstellern für die PlayStation 5 aufdecken sollen.

Nachdem bereits bekannt wurde, dass Sony offensichtlich eine „Anti-Xbox-Game-Pass“-Klausel in den Marketing- und Exklusiv-Verträgen mit Partnern untergebracht hat, wurde nun womöglich ebenfalls aufgedeckt, dass Sony eine technische Parität verlangt.

Diese Gleichheit gilt vor allem im Vergleich zur direkten Konkurrenz, welche offensichtlich eine Optimierung für Xbox Series X|S verhindern soll.

In den im Internet veröffentlichten Dokumenten heißt es unter anderem, dass der Entwickler eine Inhaltliche und technische Parität gewähren muss  und das in diesem Beispiel bei Capcom und Resident Evil Village während einer Laufzeit von mindestens sieben Jahren.

1.4 Merkmal. Inhaltliche und technische Parität. Während der Laufzeit und für sieben (7) Jahre stellt der Publisher sicher, dass jede Version des Spiels, die auf PS-Plattformen verfügbar ist, inhaltlich und technisch (vorbehaltlich wesentlicher Plattformbeschränkungen) mit jeder gleichwertigen Version des Spiels auf einer anderen Wettbewerbsplattform oder PC/Mobilplattform übereinstimmt. Der Publisher wird nicht (i) für andere konkurrierenden Plattformen oder die PC/Mobile-Plattform Inhalte auf einer exklusiven Basis veröffentlichen oder (ii) zusätzliche Inhalte oder zusätzliche Funktionen oder Vorteile für Endbenutzer des Spiels auf einer Wettbewerbsplattform oder PC/Mobilplattform auf exklusiver Basis anzubieten.

Update: Eine ähnliche Beschreibung findet man auch im Netz bei Spielen für Xbox:

9.3. Feature-Updates für Softwaretitel nach der kommerziellen Freigabe. In Bezug auf alle Hardware-Feature-Updates, die an einem Softwaretitel vorgenommen werden (z. B. HDR, Spatial Audio), die am [*] Videospiel auf einer Konkurrenzplattform verfügbar sind, wird der Herausgeber (1) bei der Implementierung solcher Features die Leistung und die technischen Möglichkeiten der Xbox-Konsolenversionen gleichwertig mit dem [*] Videospiel auf der Konkurrenzplattform optimieren und (2) dieselben Hardware-Feature-Updates für den [*] entweder vor oder gleichzeitig mit dem [*] Videospiel auf der Konkurrenzplattform kommerziell verfügbar machen. Im Sinne dieses Abschnitts 9.3 bedeutet „gleichzeitig“ innerhalb von [*] nach der Verfügbarkeit eines solchen Hardware-Features auf einer Konkurrenzplattform. Ungeachtet der vorstehenden Ausführungen, [*].

Im Detail scheint es so, dass Microsoft in erster Linie verlangt, dass der Inhalt unabhängig von der Plattform gleich ist; während Sony für die PlayStation eine grafische Gleichheit fordert, unabhängig von den Fähigkeiten der Hardware.

Update 2: Der Insider Dusk Golem hat sich zu Wort gemeldet und bestätigt, dass die grafische Parität von Sony schon bei Resident Evil 7 vertraglich festgehalten wurde.

199 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. High Charity 1300 XP Beginner Level 1 | 22.04.2021 - 09:48 Uhr

    Schwieriges Thema.
    Ich denke die Markting-Deals seitens Xbox werden ähnlich aussehen. Und irgendwie verständlich: Schließlich bezahlt Sony eine Menge Geld um damit zu werben und wie wäre es, wenn dann Resi8 auf einmal in 60FPS RTX, auf der konkurrierenden Plattform, laufen würde. Oder wenn es dann Day1 im Gamepass erscheinen würde. Wäre wohl ein finanzieller Luftschuss.
    Soll aber nicht bedeuten, dass ich es gut finde. Zumindest nicht in Multiplattformtiteln.

    3
  2. Ralf61 520 XP Neuling | 22.04.2021 - 09:57 Uhr

    Irgendwie kommt mir so etwas, aus der „Spielecomputer Steinzeit“ bekannt vor. Damals ging es um den ATARI XL und den Commodore 64.
    Da hatte mal jemand, den ich auf einer Computermesse kennengelernt hatte, ein Spiel für den ATARI XL, im Auftrag eines Software Herstellers programmiert, als freier Mitarbeiter, das von der Grafik usw. wesentlich besser war als die C64 Version.
    Die Software Firma hatte seine Version nicht angenommen, mit dem Kommentar, dass das nicht für sie möglich wäre, eine Version dieses Spiels zu veröffentlichen, das wesentlich besser wäre als die C64 Version.
    Seine Version wurde dann eingestampft und einige Zeit später, durch eine Version ersetzt, die qualitativ sogar noch etwas schwächer war als die C64 Version.
    Ein ähnliches Problem gab es auch bei einer damaligen großen Computer Zeitschrift, die viele Lösungen für Spiele in ihrer Zeitschrift veröffentlichte.
    Als ich dann festgestellt hatte, dass es bei der ATARI XL Version, deren Lösung identisch mit der C64 Version waren, nach dem letzten Level der C64 Version, noch weitere Level gab und diese weiteren Level mit Lösung an die Zeitschrift, zum veröffentlichen geschickt hatte, wurde das ohne Begründung abgelehnt.
    Hoffen wir mal, dass das nun nicht wieder auf das Gleiche hinaus läuft und ein Konsolenhersteller bestimmen kann, wie die Spiele usw. für die Konkurrenz „auszusehen“ haben.

    1
  3. Negan 4260 XP Beginner Level 2 | 22.04.2021 - 09:58 Uhr

    Man darf nicht vergessen das Sony oder Ms auf Entwickler und Studios zu geht und deals machen möchte oder sogar kaufen und wenn dann die Studios damit einverstanden sind, habe am wenigen Sony und MS die Schuld.

    Leider dreht sich vieles nur noch um Geld.

    0
    • Kelomat 1000 XP Beginner Level 1 | 22.04.2021 - 10:02 Uhr

      Eigentlich fragen die Entwickler ob sie nicht bitte bitte für sony entwickeln dürfen. Sony kann ihnen dann die auflagen erteilen.

      0
  4. Negan 4260 XP Beginner Level 2 | 22.04.2021 - 10:04 Uhr

    Und wenn er so wäre kann der Entwickler ja sagen, nein die Auflagen liegen uns nicht und gut ist.

    Es gibt immer 2 Seiten einer Medaille.

    Aber bis jetzt sind es wieder mal nur alles Gerüchte.

    0
  5. WolfSkin87 7720 XP Beginner Level 4 | 22.04.2021 - 10:34 Uhr

    Wundert sich jetzt wirklich noch jemand warum seinerzeit die RESpiele auf der PS4pro besser liefen als auf der XoX?

    1
  6. juicebrother 102320 XP Profi User | 22.04.2021 - 10:50 Uhr

    Naja, wenn man technische Parität, bzw. Überlegenheit wünscht, könnte man auch in leistungsfähigere Harware investieren, statt später Geld auf den Tisch zu legen, um Devs und konkurrierende Plattformen zu hindern vorhandenes Potenzial zu nutzen 🤷

    Wäre Microsoft zu XO/PS4 Zeiten ähnlich vorgegangen, hätt’s die 900p Augenkrebs Debatte nie gegeben. Allerdings wär Microsoft dann auch vom öffentlichen Kakasturm davon gefegt worden, wär sowas rausgekommen. Bei Sony wird’s nicht mal ’n Lüftchen geben 😋

    Auf jeden Fall wieder sehr charmant und 4 the players, falls das alles so zutreffen sollte 👍

    5
  7. Sak0rium 780 XP Neuling | 22.04.2021 - 11:04 Uhr

    Das sind normale Verträge 😄 braucht keiner puls zu bekommen das steht nix drin was z.b Xbox mit EA auch hat seit sie im Gamepass sind bloß tauchen die Verträge hier nicht auf aber es gibt sie wie auch bei vielen anderen Herstellern

    1
    • Dr.Strange 20540 XP Nasenbohrer Level 1 | 23.04.2021 - 02:01 Uhr

      blödsinn. Sich einfach hinzustellen und behaupten kann jeder. Liefere lieber mal was, dass deine Aussage auch bestätigt 😎

      0
  8. Moe Skywalker 29340 XP Nasenbohrer Level 4 | 22.04.2021 - 11:24 Uhr

    Also da kann ich nur froh sein, dass Bethesda zu Xbox gehört und wir wunderbar optimierte Spiele bekommen. Das nächste Elder Scrolls wird eine Augenweide 🙂

    1

Hinterlasse eine Antwort